AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH
Kategorie: Fuhrparkmanager

Rechtssichere Organisation des Fuhrparks

Rechtssichere Organisation des Fuhrparks

© Kzenon - Fotolia.com

VAK
Halterhaftung des Fuhrparkleiters.
Überwachungspflichten und Kontrollaufgaben: Lenk- und Ruhezeiten, Ladungssicherung.
Modul im Lehrgang Fuhrparkmanager/in VAK.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte und Nachwuchskräfte im Fuhrparkmanagement sowie an Führungskräfte aus der Organisationsentwicklung oder aus operativen Abteilungen, die Fahrzeuge einsetzen, sowie an Betriebs- und Personalräte. Es ist Teil des Gesamtlehrgangs Fuhrparkmanager/in VAK und als einzelner Seminartag separat buchbar.

Nutzen

Der Betrieb eines Fuhrparks birgt erhebliche Haftungsrisiken. Man sagt Fuhrparkverantwortliche stünden stets "mit einem Bein im Knast". Dennoch sind sich die Verantwortlichen der Risiken oft nicht bewusst. Es ist enorm wichtig, dass alle Personen im Fuhrpark über ein sicheres Verständnis ihrer Aufgaben verfügen. Das Seminar erklärt die Haftung und Verantwortlichkeit der Beteiligten (Unternehmen, Geschäftsführung, Fuhrparkleiter, Fahrer usw.) und veranschaulicht bestehende Pflichten (Führerscheinkontrolle, Lenk- und Ruhezeiten, Ladungssicherung, Unfallverhütungsvorschriften etc.) anhand aktueller Rechtsprechung.
Das Seminar zeigt praxiserprobte Lösungen, wie sich gezielt Haftungsrisiken minimieren lassen. Es beleuchtet, wie Verantwortungsbereiche durch geeignete Mittel (Delegation, Fuhrparkrichtlinien, Checklisten, Überlassungsverträge usw.) sicher organisiert werden können und welche Rolle Kontroll- und Dokumentationssysteme hierbei spielen. Beispielsweise kann die Geschäftsführung die Halterpflichten für die Fahrzeuge auf Mitarbeiter/innen übertragen.

Referenten

Jacob Scheffen ist Rechtsanwalt und leitet als Partner den Berliner Standort der Kanzlei CLP Rechtsanwälte. Er berät schwerpunktmäßig in Fragen des Vergabe- und Baurechts, der Antikorruption/Compliance und im Bereich Flottenmanagement. Sowohl öffentliche Auftraggeber als auch vorwiegend mittelständische Unternehmen greifen auf seine Expertise zurück. Als mitgeschäftsführender Gesellschafter der CLP Akademie referiert er regelmäßig bundesweit sowohl inhouse als auch für diverse kommunale Studieninstitute.
Hans Steinbusch ist seit über 20 Jahren als Polizeihauptkommissar bei der Polizei NRW tätig. Seine Aufgaben sind u.a. die Überwachung des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs sowie die Abnahme von Großraum- und Schwertransporten. Er ist als Multiplikator für den Bereich Sozialvorschriften - insbesondere Handhabung und Auswertung des "Digitalen Kontrollgerätes" - für die Fortbildung im PP Krefeld zuständig und geprüfter Ausbilder gemäß VDI 2700 Blatt 1 (Issum).

Programm

Fahrzeughalter und Haftung
Klärung von Begrifflichkeiten: Halter Fahrer Haftung. Fahrzeughalter. Fahrzeuge. Haftungsvoraussetzungen im Überblick. Pflichten des Unternehmers zur Organisation. Aufgabenbereich Fuhrparkleiter. Form der Delegation. Abgrenzung der Verantwortlichkeiten. Fuhrparkrichtlinie.
Kontroll- und Dokumentationspflichten
Checkliste aller Dokumentationspflichten. Führerscheinkontrolle. Verpflichtung zur Einweisung des Fahrers: Betriebsführerschein. Lenk- und Ruhezeiten. Ausnahmen Lenkzeitregeln. Auslesen, Auswerten, Archivieren von Massenspeicher und Fahrerkartendaten. Belehrung und Dokumentation bei Fehlverhalten. Manipulationen Kontrollgeräte.
Allgemeine Pflichten beim Betrieb von Fahrzeugen
Regress der Berufsgenossenschaft. Maut. Fahrtenbuch. Geschwindigkeitsbegrenzer. Unfallverhütungsvorschriften. Fahrzeugauswahl. Sichtfeldbeeinträchtigung. Fahrpersonal. Warnwesten. Instandhaltung. Bußgelder. Abfahrtskontrollen.
Verantwortungsbereich Ladungssicherung
VDI 2700 Blatt 5 Qualitätsmanagement. Einsatz / Ausbildung / Überwachung von zuständigem Personal. DIN EN 12195 Zurrmittel (VDI 2700 Blatt 3.1 und 3.2). Einsatz / Überwachung Ladungssicherungshilfsmittel / Zurrmittel.

Gebühr

490,00 € zzgl. MwSt. (reduziert: 340,00 € zzgl. MwSt.)