Akademie Dr. Obladen GmbH
Kategorie: Tagungen

15. Fachkonferenz Betriebswirtschaftliche Strategien für die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung

15. Fachkonferenz Betriebswirtschaftliche Strategien für die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung
VKU

Nutzen

Die Fachkonferenz beschäftigt sich mit strategischen Fragen der betriebswirtschaftlichen Steuerung und wendet sich an die Manager mit betriebswirtschaftlicher Verantwortung in Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieben. Die Themenblöcke der diesjährigen 15. Fachkonferenz am 5. und 6. Dezember in Berlin lauten:
    • Wertstofferfassung: Was sind ökologische Vorteile und wie kann man sie bewerten?
    • Chancen und Herausforderungen durch die Digitalisierung Arbeit 4.0 in der Abfallwirtschaft wie sieht die Zukunft aus?
    • Steuern und Gebühren: Aktuelle Themen
    • Gebührenmodelle und Gebührenrecht
    • Aktuelle betriebswirtschaftliche Herausforderungen
Um die Abfälle einer möglichst hochwertigen Verwertung zuzuführen und damit die Ressourceneffizienz in der Abfallwirtschaft zu steigern müssen die Wertstoffe getrennt erfasst werden. Wo lohnt sich Recycling und wo nicht, und wie kann man die Vorteile messen und bewerten? Diesen Fragen gehen wir im ersten Themenblock nach.
Eine klug ausgestaltete Digitalisierungsstrategie bietet Aussichten auf Prozessoptimierungen und Effizienzsteigerungen, und es bilden sich neue Arbeitsformen und Dienstleistungen mit enormen Veränderungen in der Abfallwirtschaft heraus, wie z.B. On-Demand Dienstleistungen. Sie lernen in diesem Themenblock u.a. den Einsatz eines Digitalisierungschecks kennen und erfahren, wie eine Digitalisierungsstrategie in der Abfallwirtschaft eingesetzt werden kann.
Die Podiumsdiskussion zu aktuellen abfallpolitischen Herausforderungen im letzten Block des ersten Tages steht unter der Leitung von Professor Hartmut Gassner.
Im Themenblock Steuern und Gebühren am zweiten Tag der Fachkonferenz erfahren Sie, wie der § 2b UStG anzuwenden ist und wie Sie Fallstricke umgehen. Weitere Themen dieses Blocks sind Kostenteilungsgemeinschaften und Nebenentgelte. Außerdem widmen wir uns einer optimierten Kostenleistungsrechnung für Betriebe gewerblicher Art. Schließlich lernen Sie eine Maßnahmenkette von der Mahnung bis hin zum Einsatz von Parkkrallen als letztes Mittel der Gebühreneintreibung kennen.
Die Ermittlung des Öffentlichkeitsanteils bei der Festsetzung von Straßenreinigungsgebühren bzw. -entgelten, der Ansatz kalkulatorischer Kosten in der Selbstkostenkalkulation und die Gebührentransparenz und -akzeptanz in der kommunalen Abfallwirtschaft werden im Themenblock Gebührenmodelle und Gebührenrecht behandelt.
Am 18. April 2019 wurde das Geschäftsgeheimnisschutzgesetz erlassen und damit eine Richtlinie der EU in deutsches Recht transformiert. Hierzu lernen Sie angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen, verbotene Handlungen und Umsetzungsempfehlungen kennen. Weitere Themen des letzten Blockes sind Gebührenfähigkeit von Anlagenabgängen aus dem Betriebsvermögen sowie die Kalkulation von Mitbenutzungsentgelten nach dem Verpackungsgesetz.
Wir legen großen Wert auf Praxisnähe und Erfahrungsaustausch. Aussagekräftige Fallbeispiele aus Unternehmen laden zum Nachmachen ein. Wissenschaftliche Beiträge bieten Hintergrundinformationen und zeigen ebenfalls Orientierungswege auf. Wir veröffentlichen die Beiträge in einem Fachbuch, das dazu beitragen soll, den Erfahrungsaustausch über die zwei Tage der Fachkonferenz hinaus fortzuführen. Die Inhalte der letzten Bände können Sie hier einsehen: https://kommunalwirtschaft.eu/shop.html.

Referenten

Matthias Adloff, INFA Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur- Management GmbH (Ahlen)
MSc Ayah Alassali, Technische Universität Hamburg-Harburg (Hamburg)
Rain Susanne Blask, PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Rechtsanwälte (Duisburg)
Stefanie Buchenroth, Landratsamt Ludwigsburg
Isabelle-Konstanze Charlier, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)
Prof. Dr. Klaus Fricke, TU Braunschweig
Prof. Hartmut Gassner, Gaßner, Groth, Siederer& Coll. (Berlin)
Stephan Gotsch, Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Berlin)
Dipl.-Bw. Armin Halbe, ECONUM Unternehmensberatung GmbH (Hamburg)
Philipp Hermisson, Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Berlin)
MdB Dr. Bettina Hoffmann, Bundestagsfraktion der Grünen
Robin Kabelitz, Civity Management Consultants GmbH & Co KG (Hamburg)
Werner Kehren, Berliner Stadtreinigung, Anstalt des öffentlichen Rechts (Berlin)
Urte Lickfett, PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte (Duisburg)
Sarah Löhn, Technische Universität Hamburg-Harburg (Hamburg)
Dr. Michael Meetz, BASIKNET Gesellschaft für Arbeitsschutz mbH (Berlin)
Andreas Meyer, Verband Kommunaler Unternehmen e.V. VKU (Berlin)
Dipl.-Verww. Reinhard Nolte, ASP Abfallentsorgungs- & Stadtreinigungsbetrieb Paderborn
Dr. Hans-Peter Obladen, Akademie Dr. Obladen GmbH (Berlin)
Jens Ohde, GAB - Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung mbH (Kummerfeld)
Dipl.-Ing. Jörg Schelling, Abfallwirtschaftbetrieb Landkreis Ammerland (Westerstede)
Dipl. Kfm. Torsten Stockem, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hamburg)
Dipl.-Ing. Martin Treder, ITAD e.V. (Düsseldorf)
Matthias Veihelmann, Schütte & Horstkotte Rechtsanwälte (Berlin)
Linus Viezens, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)
Caroline von Bechtolsheim, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB (Berlin)

Programm

5. Dezember 2019
Moderation: Werner Kehren
Vorstand Berliner Stadtreinigung
Block 1: Wertstofferfassung: Was sind ökologische Vorteile und wie kann man sie bewerten?
10:00 Belastbare und wirtschaftliche Angebote für die Verwertung unvor­behandelter Restabfälle und von Ersatzbrennstoffen Caroline von Bechtolsheim, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)
10:30 Bestimmung der Recyclingquote für Siedlungsabfälle
Martin Treder, ITAD e.V. (Düsseldorf)
11:00 Recyclingfähigkeit von Kunststoffen
Ayah Alassali und Sarah Löhn, Technische Universität Hamburg, Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft, Abfallressourcen­wirtschaft
11:30 Nachhaltigkeitsberichterstattung nach GRI Standards und deren Einfluss auf die Strategieentwicklung im Unternehmen
NN
12:00 Diskussion und Erfahrungsaustausch
12:15 Gemeinsames Mittagessen
Block 2: Chancen und Herausforderungen durch die Digitalisierung Arbeit 4.0 in der Abfallwirtschaft wie sieht die Zukunft aus?
13:30 Herausforderung Digitalisierung: vom Digitalisierungscheck über die Strategie zur Prozessoptimierung. Praxisbeispiele für kommunale Dienstleister aus den Themenfeldern Mensch, Organi­sation, Technik und Kunde.
Matthias Adloff, INFA Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur- Management GmbH (Ahlen)
14:00 Einführung einer Digitalisierungsstrategie in der Abfallwirtschaft
Robin Kabelitz, civity Management Consultants GmbH & Co. KG (Hamburg)
14:30 Datenbankgestützte Einführung eines Tax Compliance Management Systems
Torsten Stockem, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesell­schaft (Hamburg)
15:00 Kaffeepause und Erfahrungsaustausch
Moderation: Hartmut Gaßner
Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)
15:30 Podiumsdiskussion: Wo stehen wir in der Kreislaufwirtschaft? u. a. mit MdB Dr. Bettina Hoffmann und Prof. Klaus Fricke (TU Braun­schweig)
17:00 Get together
18:00 Ende des ersten Tages
6. Dezember 2019
Moderation: Reinhard Nolte
Werkleiter ASP Abfallentsorgungs- & Stadtreinigungsbetrieb Paderborn
Block 4: Steuern und Gebühren: Aktuelle Themen
9:00 Aktuelle steuerliche Rahmenbedingungen für kommunale Entsorgungsunternehmen
Andreas Meyer, Verband Kommunaler Unternehmen e.V. VKU (Berlin)
9:30 Steuerliche Anforderungen zum Vorsteuerabzug und zur Ergeb­nisermittlung für Betriebe gewerblicher Art aus einer opti­mierten Kosten- und Leistungsrechnung
Dr. Erik Ohde, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hamburg); Armin Halbe, ECONUM Unternehmensberatung GmbH (Hamburg)
10:00 Eintreiben von Gebührenschulden und Möglichkeiten der Voll­streckung
Stefanie Buchenroth, Landratsamt Ludwigsburg
10:30 Kaffeepause
11:00 Die Ermittlung des Öffentlichkeitsanteils bei der Festsetzung von Straßenreinigungsgebühren bzw. -entgelten RA Philipp Hermisson; Stephan Gotsch, Mazars Rechtsanwaltsgesell­schaft mbH (Berlin)
11:30 Ansatz von kalkulatorischen Kosten in der Selbstkostenkalkula­tion und deren Refinanzierung über Abfallgebühren Isabelle-Konstanze Charlier, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)
12:00 Gebührentransparenz und -akzeptanz in der kommunalen Abfall­wirtschaft
Jörg Schelling, Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Ammerland (Westerstede)
12:30 Gemeinsames Mittagessen
Moderation: Dr. Michael Meetz Geschäftsführer BASIKNET Gesellschaft für Arbeitsschutz mbH
Block 4: Aktuelle betriebswirtschaftliche Herausforderungen
13:30 Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen vor rechtswid­rigem Erwerb sowie rechtswidriger Nutzung und Offenlegung (GeschGehG)
RAin Susanne Blask; Urte Lickfett, PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte (Duisburg)
14:00 Gebührenfähigkeit von Anlagenabgängen aus dem Betriebsver­mögen Matthias Veihelmann, Schütte & Horstkotte Rechtsanwälte (Berlin)
14:30 Kalkulation von Mitbenutzungsentgelten nach dem Verpackungs­gesetz Linus Viezens, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)
15:00 Abschlussdiskussion
15:30 Ende der Fachkonferenz

Gebühr

1.130,00 € zzgl. MwSt. (reduziert: 940,00 € zzgl. MwSt.)