Kategorie: Strassenreinigung

66. VKU-Winterdienstseminar

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an verantwortliche Personen im Winterdienst mit technischen oder administrativen Aufgaben.

Nutzen

Die Rechtsprechung stellt sehr hohe Ansprüche an den Winterdienst. Mit der Organisation und der Durchführung sind haftungsrechtliche Risiken verbunden. Zu beachten sind außerdem arbeitsrechtliche Vorgaben beim Einsatz des Winterdienstpersonals. Wer hinreichende Sicherheit bei der Organisation und Durchführung des Winterdiensts gewährleisten will, sollte sich regelmäßig über die aktuelle Rechtsprechung informieren.
In technischer Hinsicht erlebt der Winterdienst einen tiefgreifenden Wandel. Dies betrifft zum einen die zunehmende vorbeugende Streuung. Auch die Fahrzeuge selbst werden immer sicherer und intelligenter. Die Automatisierungsmöglichkeiten verringern die Umweltbelastungen durch Salze und verbessern gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit. Neue Assistenzsysteme schaffen mehr Sicherheit auf der Straße.
Das Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse und gibt praktische Hinweise für die effektive und rechtssichere Durchführung des Winterdienstes. Wichtiger Bestandteil sind Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches.

Referenten

Simone Dietrich, Wettermanufaktur GmbH (Berlin)
Dr. Horst Hanke, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (Saarbrücken) und Vorsitzender des Fachausschusses Winterdienst der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtsauberkeit VKS im Verband kommunaler Unternehmen e.V. (Berlin)
Dipl.-Kfm. Hans-Peter Kauppert, Abteilungsleiter Betrieb & Unterhalt, Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg
Dr. Hans-Peter Obladen, Geschäftsführer, Akademie Dr. Obladen GmbH (Berlin)
Roland Sommer, Bauhofleiter und Personalratsvorsitzender, Städtischer Bauhof Stadt Marktredwitz
Dipl.-Ing. Emil Wasmer, Produktmanager, Aebi Schmidt Deutschland GmbH (St. Blasien)

Programm

Tag 1
13:00 Uhr Dr. H.-P. Obladen: Begrüßung
13:10 Uhr R. Sommer: Winterdienst in Marktredwitz
13:30 Uhr Dr. H. Hanke: Streustoffe und Differenzierter Winterdienst.
Richtig Streuen und Räumen auf Straßen, Radwegen und Gehwegen.
15:00 Uhr Kaffeepause
15:30 Uhr S. Dietrich: Wetterdienste nutzen und in der Praxis einsetzen
Prognosen richtig interpretieren und anwenden.
16:15 Uhr Besichtigung des Bauhofs und Vorführung von Winterdiensttechnik
19:00 Uhr Abendveranstaltung
Tag 2
9:00 Uhr Dr. H. Hanke: Rechtsgrundlagen und Rechtsprechung
Aktuelle Rechtsprechung.
10.30 Uhr Kaffeepause
11:00 Uhr E. Wasmer: Winterdienstfahrzeuge
Fahrzeugauswahl. Ausstattung. Geräteauswahl. Einsatz und Wartung.
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr R. Sommer: Personaleinsatz
Winterdienstplanung. Arbeitszeitgesetz. Dienstvereinbarungen. Schulung und Qualifizierung.
14:15 Uhr H.-P. Kauppert: Dokumentation und Nachweisführung
Haftungsrisiken. Betriebstagebuch. Streubuch. Automatische Aufzeichnung per Telematik. Schnittstellen.

Gebühr

730 € zzgl. MwSt. (reduziert: 520 € zzgl. MwSt.)