Der Alttextilmarkt im Umbruch

Kommunale Sichtweise und Partnerschaften mit sozialen Trägern.
Die Novellierung des KrWG und dessen Auswirkungen.
Vergaberecht.

Teilnehmer

Die Konferenz richtet sich an Personen, die mit der Genehmigung von Standplätzen oder gewerblichen Sammlungen bzw. mit der Erfassung und Vermarktung von Alttextilien befasst sind, sowie an Mitarbeiter des Vertriebs oder der Abfallberatung. Ebenso an Leiter von Ordnungsämtern, Verkehrsbehörden, Umweltämtern und Entscheidungsträger von öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern.

Nutzen

Mit in Krafttreten der Novellierung des KrWGs müssen Alttextilien erstmals auch rechtlich getrennt erfasst werden. Fast Fashion und sinkende Preise auf dem globalen Alttextilmarkt stellen den Kreislauf der Alttextilien jedoch vor neue Herausforderungen. Welche Chancen haben Kommunen durch die neue Gesetzgebung? Wie bewerten andere Marktteilnehmer die bevorstehenden Veränderungen und was bedeuten diese hinsichtlich des Vergaberechts? Steht die gewerbliche und die gemeinnützige Sammlung vor dem Kollaps, erfordert die Marktlage eine Kommunalisierung? All diesen Fragen widmet sich unsere Fachkonferenz. Nach einem Vortrag über die kommunalen Chancen sowie den vergaberechtlichen Änderungen wird der Alttextilmarkt aus Verwerter-Sicht betrachtet sowie die Rolle der gemeinnützigen Organisation näher erläutert. Abschließend werden derzeitige Möglichkeiten des Textilrecyclings anhand von Forschungsprojekten diskutiert.

Referenten

Thomas Ahlmann,Geschäftsführung des Dachverband FairWertung e.V. (Essen)
Dr. Angela Dageförde, Fachanwältin für Vergabe-, Verwaltungs- sowie für Bau- und Architektenrecht, DAGEFÖRDE Öffentliches Wirtschaftsrecht Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Hannover)
Michael Peter ist Vertriebsleiter und bundesweit in der Beratung der gemeinnützigen und kommunalen Sammler aktiv, SOEX Collecting Germany GmbH (Bassum).
Dr. Holger Thärichen, Geschäftsführer, Verband kommunaler Unternehmen e.V. Abfallwirtschaft und Stadtsauberkeit VKS (Berlin)

Programm

Dr. H. Thärichen: Alttextilsammlung als kommunale Aufgabe
Politische Entwicklungen. Aktuelle Rechtsprechung zu gewerblichen Alttextilsammlungen. Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG). Getrenntsammlung von Alttextilien. Chancen und Herausforderungen für Kommunale Entsorger.

Prof. Dr. A. Dageförde: Systementscheidung und Vergaberecht
Aktuelle Rechtsprechung. Vergaberechtliche Anforderungen. Eigenerbringung oder Fremdvergabe? Fremdvergabe von Sammlung und/oder Verwertung?
Losbildung. Mittelstandsförderung. Privilegierung gemeinnütziger Träger? Leistungsbeschreibung.
Mittagspause

M. Peter: Sammlung und Verwertung von Alttextilien
Marktaufkommen und Verwertungswege von Alttextilien. Kosten für Logistik und Sortierung. Ertragsmöglichkeiten. Kooperationsmodelle. Fast Fashion. Trends.

T. Ahlmann: Die Rolle der gemeinnützigen Organisationen
KrWG als Chancengeber und Gefahr. Pionierstatus der Wiederverwendung. Erfassung und Verwertung. Akzeptanz. Bürgerwille. Maßgeblicher Akteur im EU-Aktionsplan. Herausforderungen der Rollenfindung. Ideen und Vorstellungen der gemeinnützigen Organisationen.

T. Herzog: Transparenz im Textilrecycling durch technische Neuerungen
Aktuelle Herausforderungen. Transparenz für die Beschaffung. Leitlinien. Technische Möglichkeiten und Grenzen für Markierungen, Detektion und Sortierung von Textilien. Visionen.

NN: Der Ökologische Weg eines T-Shirts
Textilindustrie. Studieninhalt und Ergebnisse. Produktauswirkungen. Ökologische Konsequenzen. Ableitungen für Konsumenten und Politik.

Gebühr Onlineveranstaltung

525 € zzgl. MwSt. (reduziert: 425 € zzgl. MwSt.)