Kategorie: Kommunikation

Qualität der kommunalen Abfallberatung: Pflicht und Kür

Konzept der proaktiven Abfallberatung: was muss im Sinne einer Kreislaufwirtschaft geleistet werden?
Landkreis Bayreuth: Kooperation mit dem Lokalrundfunk.
Einladung zum Mitmachen und Steigern der Reichweiten.

Nutzen

Bereits in den frühen 90er Jahren wuchs in der Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises Bayreuth der Wunsch die Bürgerschaft zielgruppenspezifisch mittels ansprechender und einprägsamer Beiträge und Kampagnen auf Themen wie Abfallvermeidung und korrekte Abfalltrennung aufmerksam zu machen. Dabei sollte gerade nicht der oftmals gebräuchliche "erhobene Zeigefinger" zum Zuge kommen, sondern neue und unkonventionelle Wege beschritten werden. Der Landkreis Bayreuth setzte deswegen von Anfang an auf visuelle Methoden sowie auf Botschaften, die im wahrsten Sinne des Wortes "ins Ohr gehen". Mit dem Lokalrundfunk als regionalem Partner sollen z.B. durch den Einsatz von "ear- und eye-catchern" die abfallwirtschaftlichen Informationen dem Bürger leicht verständlich vermittelt werden. Je anschaulicher Informationen aufbereitet sind, desto mehr wachsen Glaubwürdigkeit und Sinnhaftigkeit der vorgegebenen Abfalltrennung. Übergeordnetes Ziel ist stets vielen Landkreisbürgern deutlich zu machen, dass alle mit dem richtigen Wissen und der Bedeutung ihres Tuns einen relevanten Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten können.

Den privaten und kommunalen Abfallberatungen kommt eine zentrale Rolle dabei zu, die Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Abfall aufzuklären. Damit tragen sie im Sinne der Umwelt zu geschlossenen Rohstoffkreisläufen bei. Mit dem Wandel von der Abfallwirtschaft zur Kreislaufwirtschaft wandeln sich die Anforderungen an die Abfallberatungen. Es geht nicht mehr nur um Tipps zur Trennsammlung auf Flyern, sondern um aktive und umfassende Informationen zur Abfallvermeidung, Reparatur und vielem mehr.

Referenten

Dr. Peter-Michael Habermann ist Absolvent des allerersten in Deutschland angebotenen Studiengangs "Diplom-Geoökologie" an der Universität Bayreuth, hat dort auch 1989 promoviert. Heute ist er Fachbereichsleiter Abfallwirtschaft im Landratsamt Bayreuth.
Sascha Roth, Referent für Umweltpolitik, NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V. (Berlin)

Programm

  • Nachvollziehbare Informationen erzeugen Glaubwürdigkeit und Vertrauen.
  • Auch Abfallvermeidung kann nicht auf Beratung verzichten.
  • Sympathieträger vermitteln ein positives Image.
  • Verständliche Kommunikation geht ins Ohr.
  • Rolle der Abfallberatung für das Gelingen der Kreislaufwirtschaft.
  • Die Breite und Tiefe von Dienstleistungen in der Abfallberatung ausbauen.
  • Neue Kommunikationskanäle nutzen.
  • Proaktive Abfallberatung.
  • Diskussion der personellen und finanziellen Ausstattung.
  • Überprüfen der tatsächliche Leistungserbringung.
Derzeit gibt es keine Termine für diese Veranstaltung. Gerne informieren wir Sie, wenn es neue Termine gibt. Senden Sie uns dafür einfach eine E-Mail.
 info@kommunalwirtschaft.eu