Kategorie: Kommunikation

Öffentlichkeitsarbeit planen und gestalten

Öffentlichkeitsarbeit planen und gestalten

© Marco2811 - fotolia.com

Schritt für Schritt vom Kommunikationsziel bis zur Auswertung.
Konkrete Lösungen für die Kreislaufwirtschaft.
Daseinsvorsorge im Dialog mit den Bürgern.

Teilnehmer

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kommunalen Unternehmen, die grundlegende Kenntnisse über Methoden und Medien der Öffentlichkeitsarbeit erhalten und an Hand von Fallbeispielen praktisch vertiefen möchten.

Nutzen

Kaum ein Laie hat eine Vorstellung davon, wie facettenreich und umfassend die Themen der Abfall- und Kreislaufwirtschaft tatsächlich sind. Es besteht eine große Diskrepanz zwischen der Wahrnehmung der Bürger und dem tatsächlichen Aufgabengebiet der Kommunen und kommunalen Unternehmen. Daseinsfürsorge bedeutet ja auch immer, dass wir uns um die Grundbedürfnisse der Menschen kümmern. Von ihnen selbst wird diese Fürsorge, solange sie ungestört funktioniert, zumeist als selbstverständlich erachtet. Die Aufgaben in der Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit bestehen genau darin, diesen Graben zu überwinden und die Menschen nicht nur zu informieren, sondern diese auch und insbesondere zu mehr Verständnis, Dialog, Beteiligung und Bewusstseinsänderung zu führen. Öffentlichkeitsarbeit in der Kreislaufwirtschaft unterscheidet sich deshalb elementar von der Kommunikation in freien Wirtschaftsunternehmen.
Um diese Feinheiten aufzuzeigen und das Potenzial der Kommunikation im Bereich Abfall- und Kreislaufwirtschaft zu entfalten, bieten wir diesen Basislehrgang an. Er stärkt die Sicherheit durch praxiserprobte Methoden. Die Fallbeispiele stammen sämtlich aus der kommunalen Kreislaufwirtschaft und sind auf eigene Belange übertragbar.

Referenten

Susan Djalali ist PR-Managerin und PR-Beraterin. Sie ist spezialisiert auf die Bereiche Kreislaufwirtschaft, Ökologie, Partizipation, regenerative Energien, E-Mobility, Integration, Umweltbildung, Ressourcen, Bewusstsein, Nachhaltigkeit, Jugend und Kultur. Sie bringt über 15 Jahre Erfahrung in Prozessoptimierung, Projektentwicklung und -gestaltung durch Kommunikation mit und setzt sich für einen vernetzten, transmedialen Einsatz von Public Relations in Kommunen, Organisationen und Unternehmen ein (Stuttgart).

Programm

Daseinsfürsorge als besondere Herausforderung
Aufgaben, Potenziale und Grenzen der Öffentlichkeitsarbeit. Dialog und Interaktion: Aufbau einer Beziehung zum Bürger zwischen Papier, Storytelling und Applikation.
Zielgruppenmanagement
Differenzierung. Die Beschreibung von Zielgruppen, Sinusmilieus und Themenprojekten. Die Medien- und Maßnahmenwelt und ihre Möglichkeiten. Instrumente der internen und externen Medienarbeit vom Pressegespräch über Social Media und Apps bis hin zum Tag der offenen Tür. Wie erkenne ich welcher Kanäle, welche Maßnahmen die richtigen sind?
Die Kraft des Wortes und des Bildes
"Wording" und einheitliche Sprache an Beispielen aus der Kreislaufwirtschaft. Storytelling: Die Vermittlung von Inhalten und Bewusstseinsänderung. Bild, Film und Vlog als Instrumente. Lösungen für kontroverse Themen.
Strategien und Kommunikationsziele
Die Themenvielfalt strukturieren. Praxisbeispiele. Kritischer Blick auf die eigene Internetseite und Erfahrungsaustausch über Projekte und Maßnahmen.
Kommunikationsplanung und -management
Aufbau eines PR-Konzeptes. Zielgruppen und Personas, Botschaften, Auswahl von geeigneten Medienkanälen und Maßnahmen. Ressourcenplanung, Budgetierung und Erfolgskontrolle.
Workshop: Konzept für ein eigenes Fallbeispiel
Erarbeitung eines Kommunikationskonzepts vom Ziel über Zielgruppen und Instrumente bis zur Evaluierung. Präsentation und Diskussion der Konzepte.
Pressemitteilung
Ausgangssituation. Nachrichtenwert. Journalistische Fragen. Nachrichtendreieck. Form und Stil. Versand. Was kommt danach? Erstellen einer eigenen Pressemitteilung.
Digitale Medien
Der eigene Internetauftritt. Abwandeln von Inhalten für Social Media und Internet. Erstellen eines News-Beitrages für das Netz.
Bewusstseinsänderung
Wie ist die langfristige Veränderung von Verhalten und Einstellung möglich? Kreativitätstechniken für Kommunikation, die mehr Spaß macht.

Gebühr

970 € zzgl. MwSt.