Wertstoffhof - Chancen, Entwicklungen

Wertstoffhof - Chancen, Entwicklungen

© Stadtreiniger Kassel

kooperationspartner
Die Konferenz findet ausschließlich online statt. Die ursprünglich geplante Hybrid-Form ist leider nicht möglich.

Satzungs- und Gebührenrecht
Arbeitssicherheit und Personalentwicklung.
Materialströme.
Neubau und Umbau von Wertstoffhöfen / Logistik.

Teilnehmer

Die Fachtagung richtet sich an Führungskräfte auf Wertstoffhöfen und im Bereich der Kreislaufwirtschaft sowie an Mitarbeiter/innen mit Kundenkontakt.

Nutzen

Die Anforderungen an die Abfall- und Ressourcenwirtschaft und damit verbunden an die Erfassung, Separierung und Verwertung von Wertstoffen werden immer differenzierter und stellen hohe Ansprüche an die Systeme der Abfallwirtschaft. Die Bereitstellung von Produkten und Rohstoffen aus Abfällen macht die Abfallwirtschaft zu einem Teil der Versorgungskette, der entscheidend zu einer hohen gesamtwirtschaftlichen Ressourceneffizienz beiträgt.

Gesetzliche Vorgaben und Verordnungen mit zusätzlichen erweiterten Kriterien der Erfassung, Logistik, Sortierung sowie Verwertung und damit höheres Fachwissen der Mitarbeiter/innen der Abfallwirtschaft prägen das Bild unserer Branche. Wertstoffhöfe spielen heute eine erhebliche Rolle für eine nachhaltige, systemrelevante Abfall- und Ressourcenwirtschaft, da sie den Bürgerinnen und Bürgern umfassenden Abfallwirtschaftsservice bereitstellen. Wertstoffhöfe schaffen durch ihre Nähe und das umfangreiche Angebot, ihre Nutzerfreundlichkeit, ihre Wirtschaftlichkeit sowie ihren Arbeits- und Umweltschutzschutz wesentliche Voraussetzungen, um den hohen Anforderungen der Kreislaufwirtschaft gerecht zu werden.

Die hohe Wertschätzung der Bürgerinnen und Bürger für Wertstoffhöfe geht auch mit wachsenden Erwartungen einher: seien es erweiterte Öffnungszeiten, Beratungsmöglichkeiten, kurze Anfahrtswege, umfassende Abgabemöglichkeiten usw. Um diese Erwartungen zu erfüllen, steht eine Vielzahl von Konzepten und Varianten zur Verfügung: Verteilung von Wertstoffhöfen in der Fläche, Anpassung an dynamische Abfallmengen und -zusammensetzungen, Möglichkeiten zur Wiederverwendung und effizienten Verwertung von Abfällen, Integration von Menschen mit Einschränkungen bei der Arbeit auf den Wertstoffhöfen, umfassendes Abgabeangebot für möglichst viele Fraktionen, Schulungs- und Informationsmöglichkeiten sowie vieles mehr.

Die Fachtagung "Wertstoffhof - Chancen, Entwicklungen," bietet einen Überblick über den aktuellen technischen Stand von Wertstoffhöfen, die ökonomischen und sozialen Werte eines Wertstoffhofes, die Integration von Wertstoffhöfen in Abfallwirtschaftskonzepte und ihre Bedeutung für die Optimierung von Stoffströmen sowie zu aktuellen Entwicklungen in der Kreislaufwirtschaft. Dabei steht der Austausch zwischen Akteuren aus der abfallwirtschaftlichen Praxis, der Forschung und anderen Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung im Vordergrund. Wir sind gespannt auf Ihre Fragen, Anregungen und interessante Diskussionen während der Veranstaltung, die wie immer dem intensiven Wissensaustausch dienen soll.

Referenten

Werner P. Bauer, ia GmbH Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (München)
Björn Bischoff, Umweltbundesamt (Dessau)
Dr. David Hoffmann, Leiter Digitale Innovation und Transformation, Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR
Dr. Marieke Hoffmann, Deutsche Umwelthilfe e.V. (Berlin)
Dipl.-Ing. Susanne Jung, Geschäftsführerin, Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) (Aachen)
Andreas Koch, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Wiesbaden)
Birgitt Krumminga, Leiterin Dezernat Abfallwirtschaft, Regierungspräsidium Kassel
Prof. Dr. David Laner, Universität Kassel (Kassel)
Dirk R. Lange, Betriebsleiter, Die Stadtreiniger Kassel
Alexander Neubauer, Referent, Verband kommunaler Unternehmen e.V. Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS (Berlin)
Simon Obert, Geschäftsführer, BAV Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V. (Berlin)
Dr. Hans-Peter Obladen, Geschäftsführer, Akademie Dr. Obladen GmbH (Berlin)
André Peuckert, Stadtreinigung Hamburg
Dipl. Kfm. Tobias Pfalzgraf, Vertriebsmitarbeiter, VGS Vermarktungsgesellschaft für Sekundärrohstoffe mbH & Co. KG (Overath)
Sarah Schmidt, Fachgebiet für Ressourcenmanagement und Abfalltechnik, Universität Kassel
Axel Subklew, Sprecher der Initiative Mülltrennung wirkt (Köln)
Milen Volkmar, Geschäftsführerin, Q-SOFT GmbH (Erfurt)
Laura Weißling, Umweltingenieurwesen, Universität Kassel

Programm

9. Juni 2021
Block 1: Strategische und rechtliche Entwicklung
10:00 Begrüßung, Organisatorisches, Einführung und Kennenlernen.
10:15 Der Beitrag der Wertstoffhöfe für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft.
11:00 Novelle Kreislaufwirtschaftsgesetz und aktueller Stand Mantelverordnung.
11:30 Die Novellierungen von ElektroG und BattG aktueller Stand bzw. erste Umsetzungserfahrungen.

Block 2: Auflagen, Anforderungen und Anpassungsbedarfe
13:30 Überwachung von Wertstoffhöfen durch die zuständige Genehmigungs-/ Abfallbehörde Ergebnisse und Empfehlungen.
14:00 Kooperationsmöglichkeiten Öffentlichkeitsarbeit mit der Initiative Mülltrennung wirkt.
14:30 Notwendige Optimierungsaufgaben nach der Pandemie.

Block 3: Transformationsbedarfe und Digitalisierungsoptionen
15:30 Demontage und Rückgabe von PV-Modulen.
16:00 Prozessverbesserungen und neue Kundenerlebnisse auf dem Wertstoffhof mit digitalen Technologien.
16:30 Digitale Kundenkarte und Leistungspakete.

Abendveranstaltung

10. Juni 2021
Block 4: Stoffströme
9:00 Novelle der Altholzverordnung und Bedeutung der Wertstoffhöfe im Stoffstrom.
9:30 Wie können sich Wertstoffhöfe ökologisch und ökonomisch sinnvoll beim Recycling von Kunststoffen einbringen?
10:00 Effekte der Reduktion von Einwegkunststoffprodukten auf die Kreislaufwirtschaft.

Block 5: Optimierung und Zukunftsanpassung von Wertstoffhöfen
11:00 Geschwindigkeit der Besucherströme erhöhen. Verweildauer der Kunden.
11:30 Logistische Reihenfolge der Container optimieren.
12:00 Umweltfreundliche Wertstoffhöfe: Serviceaspekte und Abfallhierarchie im Fokus.
12:30 Resümee der Fachtagung.

Derzeit gibt es keine Termine für diese Veranstaltung. Gerne informieren wir Sie, wenn es neue Termine gibt. Senden Sie uns dafür einfach eine E-Mail.
 info@kommunalwirtschaft.eu