Akademie Dr. Obladen GmbH
Kategorie: Gefahrstoff

Eigenüberwachung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten (Ölabscheider)

Eigenüberwachung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten (Ölabscheider)
Sachkundiger gemäß DIN 1999-100 und 101 / EN 858-2.
Kontrollen selbst durchführen und Kosten reduzieren.
Einweisung vor Ort Eigenkontrolle und Wartung.

Teilnehmer

Der Sachkundelehrgang richtet sich an Betreiber sogenannter "Ölabscheider" sowie an verantwortliche Mitarbeiter beispielsweise in Entsorgungsunternehmen, Straßen- und Autobahnmeistereien, Kfz-Werkstätten, Tankstellen und Speditionen oder Behördenvertreter, die für Betrieb, Kontrolle und Wartung von Abscheideranlagen zuständig sind und ihre Kenntnisse auffrischen wollen.

Nutzen

Die Entleerungsintervalle bei Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten können bis zu fünf Jahren verlängert werden, wenn die monatliche Eigenkontrolle sowie die halbjährige Wartung durch einen Sachkundigen erfolgt. Die durchgeführte Selbstkontrolle reduziert somit deutlich die Entsorgungskosten.
Die Teilnehmer befassen sich neben den rechtlichen Grundlagen mit der mechanisch-physikalisch Wirkungsweise im Abscheiderbetrieb. Sie erlangen Sicherheit für den Betrieb sowie die Wartung von Abscheidern und lernen, wie das Betriebstagebuch richtig geführt wird.
Im Praxisteil führen Sie selbst eine Eigenkontrolle und eine Wartung gemäß Herstellervorgaben durch. Nach der Mittagspause ist ein Rundgang durch die Produktionsanlage vorgesehen.
Unterlagen verschiedener Hersteller können nach Ende des Lehrgangs bei Bedarf angefordert werden. Die Teilnehmer erhalten ein Sachkundezertifikat sowie zusätzlich den erforderlichen Nachweis zur Vorlage bei der zuständigen Behörde (Einweisung in die Erstwartung vor Ort).

Referenten

Jens-Christian Geis ist langjähriger, erfahrener und praxisnaher SKL-Dozent bei zahlreichen renommierten und anerkannten Bildungsträgern in NRW. Zertifizierter TÜV/LGA-Fachkundiger Abscheidetechnik seit 2001.
Falk Kaspar ist Fachkundiger Abscheidetechnik gemäß BEW sowie nach SCC (Sicherheits-Certifikat-Contraktoren) zertifiziert (Nottuln).

Programm

Rechtliche Grundlagen und Normen
  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG).
  • Rahmenabwasserverordnung Anhang 49.
  • Landeswassergesetze und kommunale Satzungen.
  • DIN EN 858. DIN 1999-100 und 1999-101.
  • Betriebstagebuch führen.
Grundlagen der Abscheidertechnik
  • Schwerkraftabscheidung. Dispergierte Leichtflüssigkeit. Emulsion. Einfluss von Tensiden.
  • Trenntechniken.
Verschiedene Abscheiderkonzepte und -verfahren
  • Konfigurationen Klasse I und II.
  • Besonderheiten von Benzin- und Koaleszenzabscheidern.
Anwenderbeispiele
  • Reinigen von Kehrmaschinen, Abfallsammelfahrzeugen usw.
  • Einleitung von nicht bestimmungsgemäßen Abwässern.
  • Umgang mit Havarien, z.B. Eigenverbrauch-Tankstellen.
  • Dokumentation von Havarien.
Praktische Unterweisung
  • Ist-Zustandsaufnahme.
  • Eigenkontrolle und Wartung.

Gebühr

390,00 € zzgl. MwSt.