Akademie Dr. Obladen GmbH
Kategorie: Gefahrstoff

Basiskurs TRGS 520

Basiskurs TRGS 520
Erforderliche Fachkunde erwerben.
Eigenschaften und Wirkungsweisen von gefährlichen Abfällen.
Arbeitsschutz in mobilen und stationären Sammelstellen.

Teilnehmer

Fachkräfte, die über eine chemiespezifische Fachausbildung, z.B. als Chemielaborant, chemisch-technischer Assistent, Chemiemeister, Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft oder über eine sonstige geeignete Ausbildung verfügen, erhalten in diesem Lehrgang ihren Fachkundenachweis. Weitere Anforderungen, die für die Tätigkeit als Fachkraft erforderlich sind:
  • Ersthelferausbildung (nicht älter als zwei Jahre)
  • Kenntnisse gemäß Kapitel 1.3 ADR
  • Ggf. eine ADR-Bescheinigung, sofern die Fachkraft als Kraftfahrer in der mobilen Sammlung eingesetzt wird.

Nutzen

Die Teilnehmer erhalten in diesem dreitägigen Basiskurs die erforderlichen Kenntnisse zum Erkennen von Gefahren und den notwendigen Schutzmaßnahmen beim Umgang mit gefährlichen Abfällen und erfüllen die gesetzlichen Vorgaben gemäß TRGS 520 Nr. 5.2 Abs. 2.
Unsere Referenten geben einen Überblick der für den Betrieb von Schadstoffsammelstellen / Zwischenlägern relevanten Rechtsvorschriften, insbesondere der TRGS 520 sowie angrenzender Rechtsgebiete, beispielsweise dem Abfallrecht oder dem Arbeitsschutzgesetz. Sie erläutern:
  • Welche Anforderungen an das eingesetzte Personal gestellt wird
  • Den richtigen Umgang mit gefährlichen Abfällen
  • Welche Begleitpapiere erforderlich sind
  • Welche Sofortmaßnahmen bei Unfällen ergriffen werden sollten
  • Die richtige Persönliche Schutzausrüstung und deren Verwendung
Wir empfehlen Ihnen auch die folgende Veranstaltungen:
  • Verantwortliche Person gemäß Kapitel 1.3 ADR
  • Lithium Batterien in der Schadstoffsammlung annehmen

Referenten

Norbert Justen (Willich) ist als freier Referent für die Ausbildung von Erdbaumaschinen- und Kranführern sowie Gabelstaplerfahrern tätig. Er verfügt über den Ausbildungsnachweis für Flurförderzeuge der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG).
Hans-Peter Lambertz betreut als Seminarentwickler und Referent bei der Akademie Dr. Obladen GmbH die Bereiche Arbeitssicherheit, Ladungssicherung, Winterdienst, Gefahrstoff und Gefahrgut. Darüber hinaus ist er beratend als Fachkraft für Arbeitssicherheit und als Gefahrgutbeauftragter tätig (Kaarst).
Dipl.-Kfm. Matthias Rongen ist Leiter der Gruppe Umwelt, Qualität, Sicherheit bei der REMONDIS GmbH Rheinland (Köln).

Programm

Eigenschaften und Wirkungsweisen von gefährlichen Abfällen
Toxische Eigenschaften. Vergiftungssymptome. Antidot. Zündtemperaturen. Brandverhalten. Explosionsbereiche. Gefährliche Reaktionen. Grenzwerte für Gefahrstoffe.
Rechtsvorschriften und berufsgenossenschaftliche Vorschriften
Gefahrstoffverordnung. ADR und GGVSE. Unfallverhütungsvorschriften. Technische Regeln für Gefahrstoffe. Ausnahmeregelungen. Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz. TA-Abfall. Ordnungswidrigkeitengesetz. Strafgesetzbuch.
Sammelverfahren für gefährliche Abfälle in Kleinmengen
Arbeitsplatzüberwachung, Gasprüfmethoden
Auswahl geeigneter Geräte und Verfahren, z.B. Prüfröhrchen, Explosimeter. Handhabung. Fehlerquellen.
Persönliche Schutzausrüstung
Atemschutz. Schutzkleidung. Hand- und Gesichtsschutz.
Sofortmaßnahmen bei Unfällen mit gefährlichen und nicht identifizierten Abfällen
Darstellung und Erörterung der Sammelpraxis sowie aufgetretener Unfälle
Wissenstest (Multiple-Choise-Fragen)

Gebühr

730,00 € zzgl. MwSt.