Kategorie: Betriebshofleiter

Rechtliche Grundlagen der Kommunalwirtschaft

Rechtliche, betriebswirtschaftliche und steuerliche Herausforderungen.
Aktuelle Entwicklungen auf europäischer und nationaler Ebene.
Betriebliche Organisation und Arbeitssicherheit.

Teilnehmer

Dieses Modul ist Teil des Lehrgangs "Leitung Betriebsstätten". Es richtet sich an Führungs- und Nachwuchskräfte sowohl aus der Verwaltung als auch aus operativen Abteilungen. Die Teilnahme steht auch Personen offen, die nicht alle Module des Lehrgangs belegen möchten wie zum Beispiel neu eingestellte Fach- und Führungskräfte, deren Einarbeitung durch einen Intensivlehrgang unterstützt wird.

Nutzen

Führungskräfte in der Kommunalwirtschaft haben eine Fülle von Vorgaben zu beachten. Die klima- und umweltbedingten Herausforderungen zeigen, wie wichtig die Kommunalwirtschaft ist. Sie kann wesentlich dazu beitragen, Umweltziele zu erreichen und die Lebensqualität vor Ort zu sichern.

Die einzelnen Herausforderungen wollen wir anhand der aktuellen regulatorischen Rahmenbedingungen vorstellen und in einem Erfahrungsaustausch erörtern. Wir erläutern, wie europäisches, nationales und kommunales Regelwerk aufeinander abgestimmt wirkt. Neben dem Vertrags- und Vergaberecht ist das Umweltrecht in seiner Gliederung von besonderer Bedeutung. Um Risiken zu begrenzen, ist eine rechtssichere Organisation wichtig. Ein Lehrgang von Praktikern für Praktiker! Wir freuen uns auf unseren Austausch mit Ihnen!

Referenten

Fabian Dietl, Ernst & Young Law GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatergesellschaft (München)
Christine Hohenstein-Bartholl, Rechtsanwältin Öffentliches Recht und Wirtschaftsrecht, Ernst & Young Law GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft (Hamburg)
Michael Jahn, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Düsseldorf)
Dr. Peter Katko, Ernst & Young Law GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft (München)
Dr. Simon Meyer, Ernst & Young Law GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatergesellschaft (Düsseldorf)
Daniel Popek, Berater Kostenrechnung & Controlling Digitalisierung, ECONUM Unternehmensberatung GmbH (Hamburg)
Dr. Hamid Saberi, Geschäftsführer, uve GmbH für Managementberatung (Berlin)
Dipl. Kfm. Torsten Stockem, Steuerberater (Prokurist ), Direktor Ver- und Entsorgungsunternehmen, Kommunen, Bund und Länder, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hamburg)

Programm

Kommunalrecht und Verwaltung
Kommunalrechtliche Vorgaben. Satzungsrechtliche Vorgaben. Mögliche Rechtsformen.

Neues aus Brüssel und nationale Umsetzung
Umweltrecht auf europäischer Ebene und nationaler Ebene in Deutschland. European Green Deal: Überblick und aktueller Stand. Neuerungen auf europäischer Ebene (bspw. EU-Legislativpaket Kreislaufwirtschaft). Umsetzungen in Deutschland.

Digitalisierung und Smart City
Smart Cities und die Rolle von IoT und Daten. WLAN, Lora, 5G digitale Infrastrukturen als Rückgrat der Smart City.

Datenschutz und IT-Sicherheit
Recht der Daten. Datenschutz in der Kommunalwirtschaft. EU Digital Regulierung. IT-Sicherheitsgesetz 2.0. Information Security Management System (ISMS).

Selbstkostenkalkulation nach öffentlichem Preisrecht
Überblick über generelle Vorgaben der VO PR 30/53 und der LSP. Anforderungen an das betriebliche Rechnungswesen und an die Kostenrechnung. Selbstkostenkalkulation Regelungen zu einzelnen Kostenarten. Methodik zur Bewertung der Angemessenheit und Wirtschaftlichkeit. Kalkulation im Spannungsfeld gebührenrechtlicher Anforderungen.

Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand
Grundlagen des BgA sowie Steuerdeklaration. Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand Einführung und Unternehmereigenschaft / Systematik des § 2b UStG sowie Herausforderungen und Vorsteuerabzug (u.a. steueroptimierte Kosten- und Leistungsrechnung). Praxisfälle zur Umsatzsteuer und Erfahrungsaustausch.

Öffentliche Auftragsvergabe
Struktur des Vergaberechts; Öffentliche Auftraggebereigenschaft; Sektorenauftraggeber. Beschaffungsbedarf, Auftragswertschätzung und Vorbereitung der Vergabe. Wahl der Verfahrensart und Ablauf eines Vergabeverfahrens im Ober- und Unterschwellenbereich. Veröffentlichungspflichten, Bekanntmachung und E-Vergabe. Eignungsanforderungen (Kriterien; Ausschlussgründe, Prüfung und Wertung). Zuschlagserteilung (Kriterien, Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots). Nebenangebote, Rahmenvereinbarungen, Änderung bestehender Verträge (§ 132 GWB) und vergaberechtlicher Rechtsschutz.

Haftung und Risikomanagement
Haftung für hoheitliches Handeln. Struktur einer sicheren Organisation und Haftungsvermeidung. Betriebssicherheitsverordnung. Gefährdungsbeurteilungen und Unterweisungen.

Gebühr Online-Veranstaltung

1260 € zzgl. MwSt.

Hinweis zu den Gebühren: Die Reduzierung gilt für Personen, die an dem Gesamtlehrgang Betriebsstättenleitung teilnehmen.