AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH
Kategorie: Fuhrparkmanager

Ausschreiben von Kommunalfahrzeugen

Ausschreiben von Kommunalfahrzeugen
VAK
Rechtskonformen Vergabeverfahren für öffentliche Auftraggeber.
Leistungsbeschreibung, Vertragsbedingungen,Lebenskosten, Bewertungsmatrix.
Modul im Lehrgang Fuhrparkmanager/in VAK.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte und Nachwuchskräfte im Fuhrparkmanagement sowie an Fachkräfte aus dem Einkauf. Es ist Teil des Gesamtlehrgangs Fuhrparkmanager/in VAK und als einzelner Seminartag separat buchbar.

Nutzen

Das Vergaberecht stellt ein kompliziertes und unübersichtliches Regel­werk dar, das öffentliche Auftraggeber bei der Beauftragung Dritter zwingend zu beachten haben. Welchen Vorgaben ein konkretes Ange­bot entsprechen muss, ist insbesondere von der Art der beauftragten Leistung und den sogenannten Schwellenwerten abhängig. Die forma­len Anforderungen an die Vergabe von Leistungen in der Praxis wach­sen stetig. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass Verga­beentscheidungen in zunehmendem Maße auf Antrag sich benachtei­ligt fühlender Bieter durch Vergabekammern und Vergabesenate über­prüft werden.
Das Seminar gibt einen systematischen Überblick über die Grundlagen des Vergaberechts sowie die unterschiedlichen Vergabeverfahrensarten. Anhand von Praxisbeispielen werden die Vorgehensweise in allen Phasen des Vergabeverlaufs erläutert. Ein Schwerpunkt liegt auf der Vermeidung von Fehlern beim Abfassen der Ausschreibung. Hierbei erfolgt eine Sensibilisierung für die zahlreichen rechtlichen sowie technischen Besonderheiten der Kommunalfahrzeugbeschaffung. Es werden alle wichtigen Verfahrensfragen behandelt, die zwingend zu beachten sind.

Referenten

Dr. Angela Dageförde, Kanzlei DAGEFÖRDE Öffentliches Wirtschaftsrecht, ist als Fachanwältin für Vergabe-, Verwaltungs- sowie für Bau- und Architektenrecht seit Jahren schwerpunktmäßig auf Seiten der öffentlichen Auftraggeber tätig. Neben ihrer anwaltlichen Tätigkeit unterrichtet Frau Dr. Dageförde ehrenamtlich Studenten an der Leibniz Universität Hannover im Vergaberecht (Hannover).
Dipl.-Ing. Bernd Sackmann hat Anfang 2015 die Funktion des Geschäftsführers im Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie e.V. (VAK) übernommen. Zuvor war er viele Jahre als Fuhrparkleiter und auch in leitender Funktion im Fahrzeugbau tätig (Berlin).
RA Martin Wehrmann ist seit mehreren Jahren Mitarbeiter der Kanzlei DAGEFÖRDE Öffentliches Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt im Vergaberecht. Im Rahmen seiner anwaltlichen Tätigkeit berät er öffentliche Auftraggeber bei der Konzipierung und Durchführung EU-weiter und nationaler Vergabeverfahren. Herr Wehrmann referiert zudem regelmäßig im Rahmen von Seminaren und Schulungen zum Vergaberecht (Hannover).

Programm

B. Sackmann: Bedarfsplanung
  • Dienstleistungs-, Fuhrpark- & Haushaltsplanung.
  • Bedarfsdefinition & Mittelgenehmigung/Bereitstellung.
Dr. A. Dageförde: Vergabeverfahren
  • Verfahrensarten.
  • Formen und Fristen der Vergabeverfahren.
  • Aufforderung zur Angebotsabgabe nebst Bewerbungsbedingungen u.a. mit folgenden Inhalten:
    • Gegenstand.
    • Aufteilung in Lose.
    • Vergabeunterlagen.
    • Zuschlags- und Bindefristen.
  • Zuschlagskriterien, Angebotsbewertung.
  • Bekanntmachung und Bereitstellung der Vergabeunterlagen.
  • Rahmenvereinbarungen.
B. Sackmann: Gestalten und Definieren von Leistungsverzeichnissen mit praktischen Beispielen
  • Erstellen von Leistungsverzeichnissen für Fahrgestell, Aufbau und Lifter
  • Spezifikationen zu Service und Restwerten.
  • Bewertungsmethoden der Technik und Umwelteffizienz.
B. Sackmann: Wertung der Angebote
  • Technische und betriebswirtschaftliche Auswertung von Angeboten auf Basis der Leistungsverzeichnisse und der Blankette.
  • Die Vergabeempfehlung.
Dr. A. Dageförde, M. Wehrmann: Verträge und Unterlagen
  • Vertragsbedingungen für die Herstellung und Lieferung von z.B. Fahrgestellen.
  • Fullservice -Vertrag.
  • Umgang mit Bieterfragen.
  • Formular für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE).
  • Unterauftragnehmer.

Gebühr

480,00 € zzgl. MwSt. (reduziert: 340,00 € zzgl. MwSt.)