Anforderungen an das Umfeld und an die Sicherheit von Container für Alttextilien

  • Qualitätsanforderungen.
  • Wartung und Reinigung.
  • Sicherheitsaspekte.

Nutzen

Der Sammelcontainer ist die erste Wahl in Sammlungskonzepten für Alttextilien aus privaten Haushaltungen. Diese geben ca. zu 95,6% (UBA 2020) ihrer Alttextilien in Container. Die durchgängige Erreichbarkeit, die Eigenwerbung des Behälters und die oft haushaltsnahe Aufstellung schaffen eine hohe Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern. Der Sammelbehälter besitzt darüber hinaus auch für die Erfassung vorteilhafte Eigenschaften. So ist der Behälter günstig in der Anschaffung und in der Regel auf Dauer einsetzbar. Darüber hinaus schützt er das Sammelgut vor Witterung und erlaubt bei der Entleerung eine erste optische Sichtung des Sammelguts. Damit wird ein hohes Sammlungspotenzial und eine materialschonende Erfassung von Alttextilien sichergestellt.

Referenten

Thomas Ahlmann , Geschäftsführer, Dachverband FairWertung e.V. (Essen) Thomas Ahlmann ist Geschäftsführer bei FairWertung e.V., dem Zusammenschluss gemeinnütziger Kleiderspendensammler in Deutschland. Getreu dem Branchenmotto „Einmal Altkleider, immer Altkleider", arbeitet er seit über zehn Jahren für und mit Kleiderspenden. FairWertung ist zusammen mit dem VKU und der Kanzlei Dageförde Initiator des „Erfahrungsaustausch Alttextilien“.

Programm

  • Rechtliche Anforderungen an den Sammelbehälter.
  • Modelle und Anbieter.
  • Anforderungen an die Gestaltung.
  • Strategien zur Minimierung von missbräuchlichem Gebrauch, Diebstahl, Vandalismus und Beistellungen.
  • Standortkonzepte.

25.06.2024 | 08:30 - 10:00 Onlineveranstaltung Termin in Outlook merken!Jetzt anmelden und den Early Bird Rabatt sichern

130 € zzgl. MwSt. (104 € Early Bird Gebühr bis 25.03.2024)
110 € zzgl. MwSt. (88 € Early Bird Gebühr bis 25.03.2024)

  Online Anmeldung