Kategorie: Kommunalwirtschaft

Wettbewerb Grüner Wertstoffhof: moderne Wertstoffhöfe

Vorbildliche Wertstofferfassungs- und Servicekonzepte.
Beispiele zur Umsetzung der Abfallhierarchie.
Servicequalität und Kundenorientierung.

Nutzen

Es gilt von Beispielen wie Mettlach zu lernen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) zeichnet das Wertstoffzentrum Mettlach als Gewinner des Wettbewerbs "Grüner Wertstoffhof" in der Kategorie "Städtische Region" aus. Das Wertstoffzentrum überzeugt durch ein modernes Gesamtbild, ein attraktives Servicekonzept und großes Engagement zur Förderung der Wiederverwendung.

Die Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetzes hat es bekräftigt: Abfallmeidung, Weiterverwendung und Verwertung sind grundlegende Pfeiler der Kreislaufwirtschaft. Lokale Instanzen der Umsetzung sind die Wertstoffhöfe. Sie spielen eine zentrale Rolle bei der Sammlung, korrekten Entsorgung und Wiederverwendung von Siedlungsabfällen. Ihre Bedeutung wird in den nächsten Jahren erheblich zunehmen. Investitionen in die Infrastruktur und das Personal sind geboten. Es macht in dieser Zeit des Aufbruchs Sinn sich Gedanken über die genaue Ausrichtung und die Servicetiefe der Wertstoffhöfe zu machen. Welche Konzepte erweisen sich als nachhaltig, zukunftsorientiert und wegweisend? Das Fallbeispiel Mettlach soll anregen und Inputs liefern für modere Wertstoffhofkonzepte.

Referenten

Anne Endres ist seit über 15 Jahren in der Umwelt-und Entsorgungsbranche tätig und konnte durch verschiedene Tätigkeiten im angrenzenden Luxemburg einige Erfahrungen sammeln. Seit 2018 leitet sie das Rückkonsumzentrum in Mettlach.
Dr. Marieke Hoffmann ist Senior Expert Kreislaufwirtschaft in der Bundesgeschäftsstelle Deutsche Umwelthilfe e.V. Sie arbeitet zum Thema "Umweltfreundliche Wertstoffhöfe" und ist verantwortlich für die Durchführung des Wettbewerbs "Grüner Wertstoffhof" (Berlin).
Dr. Hans-Peter Obladen ist Sozialwissenschaftler mit den Schwerpunkten Umweltpolitik, Erwachsenenbildung und Sozialpsychologie sowie Betriebswirtschaft. Heute ist er Geschäftsführer der Akademie Dr. Obladen GmbH, der AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH und der apm³ GmbH (Berlin).

Programm

  • Aktuelle Probleme bei der Erfassung von Wert- und Schadstoffen.
  • Umsetzung der Abfallhierarchie auf Wertstoffhöfen.
  • Der Wettbewerb 2021 Grüner Wertstoffhof der Deutschen Umwelthilfe.
  • Der neue Wettbewerb 2022.
  • Öffnungszeiten.
  • Gebühren.
  • Beschilderung.
  • Abfallberatung (Persönliche Beratung, Informationsmaterialien, Onlineauftritt).
  • Erreichbarkeit.
  • Service (Wartezeiten, Personalverfügbarkeit, Angebote).
  • Angenommene Abfallfraktionen.
  • Rücknahme von Problemstoffen.
  • Förderung der Wiederverwendung.

Gebühr Online-Veranstaltung

95 € zzgl. MwSt.

09.09.2022 Onlineveranstaltung   Termin in Outlook merken!
 Online Anmeldung