Kategorie: Fuhrpark

Tachograph 4.0 und Fahrzeugvernetzung

Rechtlicher Hintergrund und technische Umsetzung.
Rechte und Pflichten in der betrieblichen Praxis.
Anpassungs- und Einstellmöglichkeiten.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an Verkehrsleiter, Disponenten, Einsatzleiter und Sachgebietsleiter aus der kommunalen und privaten Entsorgung.

Nutzen

Ab dem 15.06.2019 ist der Einbau des intelligenten digitalen Tachographen DTCO 4.0 bei allen neu zugelassenen Lkw mit mehr als 3,5t zGG Pflicht. Dies ist eine Folge der Verordnung (EU) Nr. 165/2014 und der Durchführungsverordnung (EU) 2016/799. Neue Lkw verfügen nun an der Windschutzscheibe über eine DSRC-Antenne (Dedicated Short Range Communication). Der neue Tachograph sendet auf Abruf über diese Schnittstelle Daten an Lesegeräte der Kontrollbeamten des Bundesamts für Güterverkehr (BAG). Diese können im Vorbeifahren erkennen, ob möglicherweise Unstimmigkeiten vorliegen, ohne das Fahrzeug anzuhalten. Betriebliche Werkstätten müssen die Funktionstüchtigkeit periodisch nachweisen. Der Tachograf 4.0 speichert und überträgt eine Reihe unterschiedlicher Informationen, wie z.B. Fahren ohne gültige Karte, Einstecken der Karte während des Lenkens, amtliches Kennzeichen des Fahrzeugs oder die aufgezeichnete Geschwindigkeit.

Ziel des Seminars ist es die Funktionsweise und Einstelloptionen des neuen Tachographen, die Anwendbarkeit und die Vorteile aufzuzeigen. Je nach Einstellung ist es dem Fahrer gestattet seine Daten an die Einsatzplanung zu übermitteln. Sie erhalten aktuelle Hintergrundinformationen zur Technik und der neuen Kartengeneration zu erhalten. Haben Sie konkrete Fragen an den Referenten, können Sie uns diese bereits im Vorfeld senden.

Für das Online-Seminar stellen wir eine technische Umgebung bereit, in der sich alle Personen zumindest hören und abhängig von der Verfügbarkeit einer Webcam auch sehen können. Das komplette Seminar findet im Internet statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nur so ist ein nutzbringender Erfahrungsaustausch möglich. Die Reihenfolge beim Eingang der Anmeldungen ist maßgeblich.

Referenten

Hans Steinbusch ist seit über 20 Jahren als Polizeihauptkommissar bei der Polizei NRW tätig. Seine Aufgaben sind u.a. die Überwachung des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs sowie die Abnahme von Großraum- und Schwertransporten. Er ist als Multiplikator für den Bereich Sozialvorschriften - insbesondere Handhabung und Auswertung des Digitalen Fahrtschreibers - für die Fortbildung im PP Krefeld zuständig und geprüfter Ausbilder gemäß VDI 2700 Blatt 1 (Kamp-Lintfort).
Christian Wolf, Berater in der Entsorgungswirtschaft (Köln)

Programm

Rechtsgrundlagen
  • EG- Kontrollgeräte (VO EG Nr. 165/14).
  • Lenk und Ruhezeiten (VO EG Nr. 561/ 06).
  • Arbeitszeiten nach ArbZG.
  • Verantwortlichkeiten.
  • Unterweisungspflichten.
Smart Tachograf: Neue Technologien und Datenhandling
  • DTCO 4.0 Entwicklung und Technik.
  • KITAS-Impulsgeber und Geschwindigkeitssensoren.
  • GNSS-Anbindung (aufgenommene Positionsdaten).
  • Schnittstellen und Datenhandling.
  • Neue Werkstattkarten.
  • Auswertungsmöglichkeiten und Informationspflicht.
  • Verschlüsselungstechnologie.
  • DSRC-Funktion und Fernauslese (Kontrollbehörden).
Fahrzeugvernetzung: Telematik-Systeme
  • Einbindung Digitaler Tacho (DDD Dateien)
  • Datenabfrage - Einspielung (Zaarc, Dako, TIS Web).
  • Hersteller - After Sales Systeme (Fleetboard, Rio, Volvo - Squarell, Supatrak).
  • FMS Schnittstelle (Grundsätze).
  • Vorgaben Fahrzeughersteller (Abgriff).
  • Konformität Software (AMCS, Couplink).
  • DSVOG (Aufbewahrung, Zugriffe).

Gebühr Onlineveranstaltung

295 € zzgl. MwSt.