Kategorie: Berufskraftfahrer

Ausbildungsnachweis Ladungssicherung gemäß VDI 2700a

Lehrgang gemäß VDI 2700a.
Ladung durch geeignete Methoden und Zurrmittel sichern.
Erwerb des Ausbildungsnachweis.

Teilnehmer

Der Lehrgang richtet sich an verantwortliche Personen, die für interne Unterweisungen und für Ladungssicherungsanweisungen zuständig sind, an Disponenten, Fuhrparkleiter, Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie an Verlader in Entsorgungsunternehmen und Baubetrieben.

Nutzen

Ungenügende oder fehlende Ladungssicherung ist oftmals die Ursache für vermeidbare Unfälle und für die zunehmenden Bußgeldbescheide an Kraftfahrer, Verlader sowie die verantwortlichen Personen in den Betrieben. Personenschäden oder Sachschäden an Ladungen und Fahrzeugen können weitreichende Folgen haben. Unterweisungen weisen das Ladepersonal auf Risiken hin und vermitteln ein sicherheitsgerechtes Verhalten. Wer Unterweisungen durchführt muss erfahren und fachkundig sein. Unterweisungen sind mindestens jährlich und eine intensive Schulung nach VDI-Richtlinie 2700 Blatt A alle drei Jahre zu wiederholen.

Generell ist es sinnvoll, Inhalte sowohl theoretisch als auch praktisch zu unterweisen. Vieles lässt sich gut vorführen und dabei erläutern. Ein Wechsel aus Theorie und Praxis gestaltet deshalb die beiden Seminartage, sodass genügend Zeit verbleibt, sich mit dem komplexen Thema zu beschäftigen. Die Teilnehmer erfahren, welche rechtlichen Rahmenbedingungen bestehen und welche Anforderungen an die eingesetzten Fahrzeuge gestellt werden. Sie können die verwendeten Hilfsmittel beurteilen, Mängel aufzeigen und die Vorspannkräfte ermitteln sowie die praktische Ladungssicherung durchführen. Nach bestandener Erfolgskontrolle erhalten die Teilnehmer den "Ausbildungsnachweis Ladungssicherung".

Referenten

Hans Steinbusch ist seit über 20 Jahren als Polizeihauptkommissar bei der Polizei NRW tätig. Seine Aufgaben sind u.a. die Überwachung des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs sowie die Abnahme von Großraum- und Schwertransporten. Er ist als Multiplikator für den Bereich Sozialvorschriften - insbesondere Handhabung und Auswertung des Digitalen Fahrtschreibers - für die Fortbildung im PP Krefeld zuständig und geprüfter Ausbilder gemäß VDI 2700 Blatt 1 (Kamp-Lintfort).

Programm

Rechtliche Vorschriften zur Ladungssicherung
  • Öffentliches Recht.
  • Verantwortlichkeiten von Verlader, Kraftfahrer, Halter.
  • Richtlinien und anerkannte Regeln der Technik. VDI 2700. Unfallverhütungsvorschriften. DIN Normen.

Physikalische Grundlagen
  • Physikalische Grundlagen: Kräfte, Gleit-Reibbeiwert, Verhalten der Ladung.
  • Verhalten der Ladung im Fahrbetrieb.

Transportfahrzeug und Transportmittel
  • Fahrzeugaufbau und Fahrverhalten.
  • Belastbarkeit. Prüfung und/oder Beschaffenheit.
  • Fahrzeugschwerpunkt.
  • Lastverteilungsplan.

Arten der Ladungssicherung
  • Formschlüssige Ladungssicherung.
  • Kraftschlüssige Ladungssicherung.
  • Kombination aus formschlüssiger und kraftschlüssiger Ladungssicherung.

Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte
Zurr- und Hilfsmittel: Spanngurte, Ketten
Einrichtungen und weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung
Praktische Übungen

Ausbildungsinhalte bezüglich spezieller Ladungen
  • Ladungssicherungsarten beurteilen.
  • Ladungssicherung berechnen.

Schriftliche Prüfung

Gebühr

690 € zzgl. MwSt.

29.09.2021 - 30.09.2021 in Augsburg  FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG Augsburg   Termin in Outlook merken! Jetzt anmelden und den Early Bird Rabatt sichern
 Online Anmeldung  PDF-Flyer zum Herunterladen