AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH
Kategorie: Fuhrpark

Abfallbehälter

Abfallbehälter
Technische Anforderungen. Gütezeichen in der Ausschreibung.
Finanzierung und Anreizmöglichkeiten.
Neue Dienstleistungen: Identsysteme und Verwiegen.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Werkleiter, Controller und technische Leiter in Betrieben der kommunalen und privaten Kreislaufwirtschaft.

Nutzen

Ohne Abfallbehälter ist die Abfallwirtschaft nicht denkbar. Die Haushalte sorgen für Standflächen, trennen Abfälle und stellen sie teilweise an die Straße zum Entleeren. In der Praxis sind die Behälter jedoch häufig eine Quelle von Unzufriedenheit und Beschwerden. Viele Städte haben Identsysteme eingeführt, damit die Gebührenhöhe von der Häufigkeit der Entleerungen abhängt und Bürger weniger Abfälle produzieren. Ein weiteres Problem ist die Sauberkeit der Behälter. Insbesondere Tonnen für Bioabfälle und für Restabfälle verschmutzen stark. Tonnen zu reinigen ist technisch möglich, aber organisatorisch und wirtschaftlich aufwändig.
Schließlich bedarf es gelegentlich neuer Behälter. Verluste, Defekte
oder technische Erfordernisse sind Gründe für den Austausch. Dies stellt häufig eine wirtschaftliche und angesichts des Vergaberechts auch eine rechtliche Herausforderung dar. Ansatzpunkte zum Optimieren ergeben sich in technischer, finanzieller und organisatorischer Hinsicht. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Praktiker diese Themen angegangen sind und welche Erfahrungen sie gesammelt haben.
Aus aktuellem Anlass: Der Beschluss des OLG Düsseldorf vom Dezember 2016 zur Verwendung des RAL-Gütezeichens für Abfall- und Wertstoffbehälter hat zu Verunsicherungen bei ausschreibenden Stellen geführt. Hier bringt das Seminar Klarheit und erleichtert die Praxis.

Referenten

Florian Bretzel, Rechtsanwalt, DAGEFÖRDE Öffentliches Wirtschaftsrecht (Hannover)
Udo Fröhlingsdorf, Vorstand, Gütegemeinschaft Abfall- und Wertstoffbehälter e.V. (Köln)
Jürgen Philippi, Geschäftsbereichsleiter Abfallwirtschaft, Entsorgungsverband Saar (Saarbrücken)
Gerolf Wölfert, Bereichsleiter Vertrieb & Projekte, c-trace GmbH (Bielefeld)

Programm

Abfallbehälter für die kommunale AbfuhrTechnische Anforderungen und Verteilung
Normen. Abfallbehälter. Einsatzmöglichkeiten. Chiptechnik. Verteilung von Behältern. Organisation eines flächendeckenden Abfallbehältertausch. Ausblick.
Anforderungen an Abfall- und Wertstoffbehälter
Sicherheit und Gesundheit. Übersicht von Abfallsammelbehälter bis Depot-Container. Varianten bei Deckeln. Papierkörbe. Einsatzmöglichkeiten. Normen und Gütezeichen. Gütesicherung/Gütezeichen in Ausschreibungen. Qualitätsprüfung und Haltbarkeit. Materialkunde und Recycelbarkeit.
Abfallwirtschaftliche Steuerung durch Gebührenanreize
Umstellung von Volumengebühr auf leistungsabhängige Gebührenbestandteile. Auswirkungen auf Abfallmengen und Stoffströme. Strategisches, organisatorisches und technisches Konzept. Kosten / Nutzen-Betrachtungen. Ergebnisse seit 2011.
Abfallbehälter ausschreiben
Vergabeverfahren beim Kauf oder Leasing von Abfallbehältern. Technische Bewertungsmatrix. Spezifikationen. Verwendung von Gütezeichen als Beleg für die technischen Anforderungen..

Gebühr

470,00 € zzgl. MwSt.