AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH

Winterdienstfahrzeug

Winterdienstfahrzeug

© MAN Truck & Bus AG

Schulung gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz.
Kenntnisbereiche 1.1 - 1.4.
Bedienung, Pflege und Wartung von Winterdienstfahrzeugen.

Teilnehmer

Dieses Training richtet sich an Profis im Winterdienst. Die Schulung ist gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz anerkannt und bietet sich als Modul an für den Kenntnisbereich 1 zur Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln. Die Teilnehmer erhalten ein anerkanntes Zertifikat, das sie beim Straßenverkehrsamt vorlegen können.

Nutzen

Die Anforderungen an den Fahrer und Bediener eines Winterdienstfahrzeugs sind in den letzten Jahren gestiegen. Das Fahrzeug selbst ist sicher zu bewegen. Die technischen Komponenten von Fahrgestell und Aufbau sind komplex. Beim Einsatz sind die Belange des Umweltschutzes, der Verkehrssicherheit und der Arbeitssicherheit zu beachten. Des Weiteren geht es auch um die Wirtschaftlichkeit des Winterdienstes bei der Pflege der Geräte und dem Einsatz von Streumitteln.
 
Das Modul vermittelt grundlegende Kenntnisse zu technischen Merkmalen der Funktion und Steuerung von Winterdienstfahrzeugen. Neben Anforderungen an den Arbeitsplatz behandelt das Modul Grundeinstellungen der Geräte, die Bedienbarkeit unter Einsatzbedingungen sowie die verschiedenen Zugriffsbereiche der Elemente und Systeme. Am Ende des Moduls verfügen die Kraftfahrer über alle erforderlichen Kenntnisse, die sie für die Arbeit und den professionellen und sicheren Umgang an und mit dem Winterdienstfahrzeug benötigen. Sie lernen in praktischen Übungen den Umgang mit dem Winterdienstfahrzeug, den wirtschaftlichen Einsatz und die Beachtung von Regeln und gesetzlichen Vorgaben.

Programm

Organisation und Verfahren des Winterdienstes
  • Rechtsvorschriften (Arbeitsgesetz, Lenk- und Ruhezeiten, Dringlichkeiten und Haftung).
  • Nachweispflicht, Streubuch, Telematik.
  • Ökologie und Ökonomie.
  • Winterdiensttechniken.
  • Winterdienstverfahren (Räumen, Glättebekämpfung, präventives Streuen).
  • Streustoffe (Temperaturen).
Das Winterdienstfahrzeug
  • Merkmale eines Winterdienstfahrzeugs.
  • Aufbauten und Aggregate.
  • Streugerätetechnik.
  • Schneepflüge.
Aufgaben von Kraftfahrern im Winterdienst
  • Fahren mit Frontgeräten.
  • Pflege des Winterdienstfahrzeuges.
  • Arbeitssicherheit.
Schlussfolgerungen und Ausblick
Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot. Schreiben Sie und doch eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter +49 (30) 2100548 - 20
 info@kommunalwirtschaft.eu