Arbeit in digitalisierten Kontexten gestalten

Arbeit in digitalisierten Kontexten gestalten

Kay Herschelmann

kooperationspartner
Standards für gute digitale Arbeit in Kommunen und Betrieben.
Fokus: Regeln für die Arbeit von Zuhause - Home-Office.
Gute Vereinbarungen erzielen: Beispiele aus der Praxis.

Teilnehmer

Das Online-Seminar richtet sich an Personal- und Betriebsräte, Vorstände, Geschäftsführer, Betriebs- und Werkleiter, IT-Verantwortliche sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit in öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen der Kommunalwirtschaft.

Nutzen

Im Seminar werden Mindeststandards für gute digitale Arbeit im "Home-Office" vorgestellt. Während der Pandemie fand auch in den Städten, Gemeinden und Landkreisen eine Ausweitung der Erledigung der Arbeit von zuhause statt. In einem Diskussionsprozess hat eine Gruppe von ver.di-Mitgliedern, die in den Kommunen beschäftigt sind, Regelungsbedarfe für die Arbeit außerhalb der Dienststelle identifiziert und Empfehlungen für Regeln für die Arbeit von zuhause erarbeitet.

Im Seminar wird es darum gehen, welche Regelungen getroffen werden sollten, um auch von zuhause gut arbeiten zu können. In der Diskussion soll es darum gehen, worauf beim Abschluss einer Dienstvereinbarung geachtet werden muss und wie Kollegen und Kolleginnen ihre Erfahrungen und Anforderungen in die Gestaltung digitaler Arbeit einbringen können.

Für das Online-Seminar stellen wir eine technische Umgebung bereit, in der sich alle Personen zumindest hören und abhängig von der Verfügbarkeit einer Webcam auch sehen können. Das komplette Seminar findet im Internet statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nur so ist ein nutzbringender Erfahrungsaustausch möglich. Die Reihenfolge beim Eingang der Anmeldungen ist maßgeblich.

Referenten

Mark Gierling ist Dipl.-Betriebswirt/Dipl.-Verwaltungswirt und arbeitet als Fachreferent für Digitalisierung und Arbeits- und Gesundheitsschutz beim Gesamtpersonalrat bei der Stadtverwaltung Düsseldorf. Er berät die Personalräte in den o. g. Themenfeldern und begleitet u.a. sämtliche Digitalisierungsprojekte der Landeshauptstadt.
Dr. Catharina Schmalstieg ist Arbeits- und Wirtschaftssoziologin und arbeitet als Gewerkschaftssekretärin beim Bundesvorstand der ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft. Für ver.di bearbeitet sie Themen rund um die Digitalisierung des öffentlichen Diensts und leitet den Bereich Kommunalpolitik (Berlin).

Programm

  • Digitalisierung gestalten.
  • Definition: Arbeit von zuhause / Home-Office.
  • Was kann, was muss in einer Dienst- bzw. Betriebsvereinbarung geregelt werden?
  • Aufnahme und Beendigung der Arbeitsform, Entscheidungsverfahren.
  • Arbeitsschutz.
  • Ausstattung und Ergonomie.
  • Arbeitszeit und Arbeitsort.
  • Datenschutz und Wahrung von Persönlichkeitsrechten.
  • Erfahrungen aus der Praxis.

Gebühr Onlineveranstaltung

95 € zzgl. MwSt.