Wasserstoff aus Siedlungsabfällen

Anlagen der thermischen Abfallverwertung als Produktionsstätten für Wasserstoff und Methanol.
Sektorenkopplung und Synergiemöglichkeiten von Abfallverbrennungsanlagen.
Zukunftsaussichten energetischer Verwertungsprozesse.

Teilnehmer

Die Fachkonferenz richtet sich an technische und kaufmännische Führungskräfte aus Abfallbehandlungsanlagen, MBAs, Aufbereitungsanlagen von Ersatzbrennstoffen, Antriebs- und Fahrzeugtechnik, Ingenieurbüros, der Zulieferindustrie und Entsorgungsunternehmen, Wissenschaftler und Vertreter von Behörden und Kommunen sowie Vertretern von neuen Mobilitätskonzepten.

Nutzen

Thermische Abfallbehandlungsanlagen sind ein wichtiger Pfeiler der Kreislaufwirtschaft. Die Rückgewinnung von Energie bei der Abfallentsorgung ist dabei nur einer der möglichen Synergieeffekte mit dem sie zur Sektorenkopplung beitragen können. Nachhaltige Power-to-X-Konzepte, oder vielmehr Waste-to-X, mit den Produkten Wasserstoff und Methanol können in der Abfalllogistik und dem ÖPNV eingesetzt werden. Um eine nachhaltige Strukturierung zu gewährleisten, bedarf es überregionaler Strategien, Netzwerke und des gegenseitigen Austauschs von Erfahrungen. Außerdem spielt die Forschung eine entscheidende Rolle bei der Bewertung von Prozessen zur Gewinnung von Wasserstoff. Deren Umweltauswirkungen anhand von Ökobilanzen zu betrachten, ist maßgebend für eine nachhaltige Entwicklung der Strategien.

Die Fachkonferenz diskutiert die aktuellen rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen sowie die strategischen Möglichkeiten, die ein Blickwechsel auf Verbrennungsanlagen mit sich bringt. Wir betrachten verschiedene Projekte und versuchen eine Prognose.

Für die Übertragung ins Internet stellen wir eine technische Umgebung bereit, die Interaktivität in alle Richtungen ermöglicht. Alle Personen können miteinander diskutieren, unabhängig davon, wo sie sich aufhalten. Ein nutzbringender Erfahrungsaustausch ist gut möglich.

Programm

Weitere Informationen folgen.....

Gebühr Präsenz-Veranstaltung

620 € zzgl. MwSt. (reduziert: 520 € zzgl. MwSt.)

Gebühr Online-Veranstaltung

530 € zzgl. MwSt. (reduziert: 440 € zzgl. MwSt.)

01.02.2022 in Wuppertal und zusätzlich Online möglich  VIENNA HOUSE EASY WUPPERTAL   Termin in Outlook merken!
 Online Anmeldung