Akademie Dr. Obladen GmbH

Abfallverbrennungsanlagen als Produktionsstätten für Wasserstoff und Methanol

Abfallverbrennungsanlagen als Produktionsstätten für Wasserstoff und Methanol
VKU
Nachhaltige Sektorenkopplung und neue Energiekonzepte.
Zukunftsperspektiven des energetischen Verwertungsprozesses.

Teilnehmer

Die Fachkonferenz richtet sich an technische und kaufmännische Führungskräfte aus Müllverbrennungsanlagen, MBAs, Aufbereitungsanlagen von Ersatzbrennstoffen, Antriebs- und Fahrzeugtechnik, Ingenieurbüros, der Zulieferindustrie und Entsorgungsunternehmen, Wissenschaftler und Vertreter von Behörden und Kommunen sowie Vertretern von neuen Mobilitätskonzepten.

Nutzen

In Deutschland sind fast 100 Thermische Abfallbehandlungsanlagen mit rund 26 Mio. t Behandlungskapazität in Betrieb. Geänderte Rahmenbedingungen ermöglichen für die Abfallverbrennungsanlagen zusätzliche Geschäftsfelder im Bereich Sektorenkopplung zu erschließen. Neue Technologien (z. B. Wasserstoffproduktion und CO2 Abscheidung) ermöglichen den Einsatz als Rohstofflieferant und verändern damit die Sichtweise auf die Verbrennungsanlagen.
Wie ist Nachhaltigkeit in der Abfallwirtschaft definiert? Welche Novellierungen im KrWG gibt es und welche Auswirkungen haben diese? Sektorenkopplungen und neue Energiekonzepte als Wandlung der Abfallverbrennungsanlagen zu Produktionsstätten? All diese und viele weitere Faktoren werden Folgen für die Kapazitätsplanung und Wirtschaftlichkeit von Müllverbrennungsanlagen haben.
Die Fachkonferenz diskutiert die aktuellen rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen sowie die strategischen Möglichkeiten die ein Blickwechsel auf Verbrennungsanlagen mit sich bringt. Wir untersuchen die Auswirkungen und versuchen eine gemeinsame Prognose.

Referenten

Rolf Dollase, Partner, N³ Nachhaltigkeitsberatung Dr. Friege und Partner (Voerde)
Dr. Martin J. Gehring, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (Berlin)
Andreas Meyer, Leiter Fuhrparkmanagement, WSW mobil GmbH (Wuppertal)
Geert Tjarks, Bereichsleiter Internationale Kooperation, Strombasierte Kraftstoffe NOW GmbH (Berlin)
Dipl.-Ing. Martin Treder, ITAD e.V. (Düsseldorf)
Dipl.-Ing. Conrad Tschersich, Geschäftsführer, Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal, Vorsitzender des Fachausschusses "Thermische Abfallbehandlung und -verwertung" der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS des VKU e.V.
Felix Uthoff, Referent für Energiewirtschaft und Politik, AGFW | Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V. (Frankfurt)
Hans Wassenaar, Senior Projektleiter, AVR (Duiven NL)

Programm

C. Tschersich: Was bedeutet Nachhaltigkeit für die Abfallwirtschaft?
Einführung in das Thema und den Konferenzablauf. Vorstellung der Teilnehmer.
F. Uthoff: Novellierung KWKG und Ausblick auf Förderung
Ausblick auf veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen.
R. Dollase: Sektorenkopplung
Neue Chance für die Energieerzeugung und - verwendung aus der Sektorenkopplung Abfallwirtschaft, Energiewirtschaft und dem Mobilitätsbereich. Übergreifender systemischer Ansatz. Wichtigkeit von Wasserstoff für Energiewirtschaft. Neue Geschäftsmodelle für die Abfallwirtschaft im Hinblick auf Speicherung und Transport. Schnittstelle zu neuen Energiekonzepten im ÖPNV.
G. Tjarks: Die Perspektiven für Wasserstoff im deutschen Energiesystem
Aktueller technischer Stand und perspektivische Entwicklung der Elektrolysetechnologie. Die Rolle von Wasserstoff und der Wasserelektrolyse im deutschen Energiesystem und den verschiedenen Sektoren wie Mobilität, Wärme und Industrie.
A. Meyer: Neue Energiekonzepte im öffentlichen Nahverkehr
Aufbau einer Infrastruktur zur Wasserstofferzeugung. Praxisbericht. Wirtschaftliche Optimierung mit geeigneter Unternehmensstruktur.
H. Wassenaar: Praxisbericht einer CO2-Abscheideanlage
Aktueller Stand. Herausforderungen. Entwicklungen in den Niederlanden.
M. Treder: CO2 vom Treibhausgas zum Rohstofflieferant
Aktueller Stand und Zukunftsprognose. Rechtliche Grundlagen (RED II und Energieforschungsprogramm). Kohlenstoff als Quelle der Zukunft?

Gebühr

590,00 € zzgl. MwSt. (reduziert: 490,00 € zzgl. MwSt.)