Entsorgung Herne hat den Sperrmüllprozess digitalisiert

Deutliche Verkürzung der Wartezeiten auf einen Sperrmülltermin.
Transparente Kenntnisse über die Gegenstände im Sperrmüll.
Bessere Auslastung der verfügbaren Kapazitäten.

Nutzen

Warten auf einen Sperrmülltermin bis zu acht Wochen? Und genau an diesem Tag passt es überhaupt nicht. Das Thema Sperrmüll sorgt vielerorts für Verdruss. So war es auch in Herne. Jetzt geht alles schneller und transparenter. Beschwerden gehören der Vergangenheit an. Bürgerinnen und Bürger können jetzt bequem und vollkommen entspannt zu jeder beliebigen Uhrzeit per Internet einen Sperrmülltermin buchen und auch online bezahlen. Dabei übertragen sie auch Informationen über die Gegenstände und Mengen der zu entsorgenden Teile. Entsorgung Herne hat die gesamte Prozesskette optimiet und digitalisiert. Dies bewährt sich seit ihrer Einführung bestens. Das Programm stellt berechnet anhand der Wunschtermine, den Fahrzeugkapazitäten, die wahrscheinliche Zuladung an der Anfahrstelle, den Schichtzeiten des Personals sowie den Geodaten neue Touren optimal zusammen. Jetzt sind Termine innerhalb von drei bis vier Tagen möglich. Die Touren sind deutlich effizienter gegenüber der früheren Planung. Die Digitalisierung des Sperrmüllprozesses startet beim Auftrag, vereinfacht die Bezahlung und verändert die Routendisposition. Perspektivisch können die neuen Daten auch abfallwirtschaftlich die Verwertungspotenziale verbessern.

Referenten

Christina Herbertz ist Diplom-Ökonomin und arbeitet seit 2020 im Bereich Zentrale Dienste der Entsorgung Herne AöR für Prozessmanagement, Digitalisierung und Organisation zuständig.
Daniel Linning ist Verwaltungswirt und Fachreferent für Personalentwicklung. Seit 2017 leitet bei der Entsorgung Herne AöR den Bereich Zentrale Dienste.

Programm

  • Die bisherige Planung von Sperrmülltouren.
  • Personelle und technische Ausstattung. Kapazitäten.
  • Beschwerden und Erwartungen und Kunden.
  • Das Data-Hub-Programm der Gründerallianz Ruhr.
  • Die neue Auftragsannahme.
  • Online-Bezahlverfahren bei gebührenpflichtiger Abholung.
  • Der neue Tourenplanungs-Algorithmus.
  • Automatisierte Auftragsübermittlung an die Fahrer.
  • Mitwirkung der Tourenplaner, Disponenten und Fahrer im Projekt.
  • Interne und externe Stimmen nach der Umstellung.
  • Abfallwirtschaftliches Potenzial und Ausblick.

Gebühr Onlineveranstaltung

95 € zzgl. MwSt.

12.04.2021 Onlineveranstaltung   Termin in Outlook merken!
 Online Anmeldung