Akademie Dr. Obladen GmbH
Kategorie: Kommunalwirtschaft

Sauberkeit und Ordnung im öffentlichen Raum

Sauberkeit und Ordnung im öffentlichen Raum
Pflege, Werterhaltung und Sicherung von Wegen und Gebäuden

Nutzen

Sicherheit und Sauberkeit sind enorm wichtige Standortfak­toren. Bürger wie die lokale Wirtschaft spüren deutlich, wie sich das Stadtbild und die Umweltqualität auf ihr Gefühl von Sicher­heit und damit auf die Lebens- und Standortqualität auswirken. Gefordert sind Ideen und Projekte. Welche Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen verbessern das Stadtbild und die Attrakti­vität? Und wie können umgekehrt Beeinträchtigungen verrin­gert werden? Dies gilt zum Beispiel für Graffitis. Für einige mag es Kunst sein; für die meisten ist es ein Ärgernis. Sie empfinden Graffitis als Sachbeschädigung von Bauwerken und als optische Umweltverschmutzung. Graffitis verschlechtern das Erschei­nungsbild mit weitreichenden Auswirkungen auf den Werterhalt der Bauwerke und auf das soziale Gefüge in dem Stadtteil. Sie wirken wie ein Magnet - ähnlich wie wilder Müll: sobald eins da ist, vermehrt es sich in kurzer Zeit und entwickelt sich zu einem Schwelbrand. Der wirtschaftliche Schaden soll nach Angaben des Deutschen Städtetages in Deutschland jährlich 250 Millionen Euro betragen. Betroffen sind sowohl öffent­liche Verkehrsmittel, private Immobilien als auch öffentliche Gebäude.
Diese Fachtagung beleuchtet Schadensbilder und zeigt taugliche und erprobte Strategien und Lösungen zur Abwehr und Schadensminimierung. Sie richtet sich an Entscheider und Betroffene aus dem öffentlichen Raum. Adressaten sind Stadtverwaltungen, Kommunalbetriebe, Verkehrsbetriebe, Immobilienbetreiber und Geschädigte bzw. Personen, die nicht Geschädigte werden wollen.

Referenten

Juana Andrisano, Kulturforum Witten (Kulturbüro)
Johannes Einig, Geschäftsführer, AHE GmbH (Witten)
Dr. Mathias Gressenbuch, DMG Chemie GmbH (Leipzig)
Franz-Reinhard Habbel, Publizist und Gründer des KOMMUNAL.HUB (Berlin)
Elisabeth Henne, Ennepe-Ruhr-Kreis, Abfallentsorgung (Schwelm)
Volker Karkowski, Fachreferent Ordnungspartnerschaften /Kundensicherheit, Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (Bochum)
Matthias Kleinschmidt, Beigeordneter und Stadtkäm­merer Stadt Witten
Petra Linden, Amt für Jugendhilfe und Schule/Abteilung Jugendförderung, Stadt Witten
Klaus Noske, Ltd. Polizeidirektor a. D.
Stephan Porth, Vertriebsleiter National, H&G Entsorgungssysteme GmbH (Burbach)
Roland Schäfer, Bürgermeister der Stadt Bergkamen und Präsident des Städte-und Gemeindebundes NRW
Martin Steinigeweg, Vorstand InteressenVerband Anti-Graffiti e.V., Beratungsbüro für Bauwerkspflege (Witten)
Dipl.-Ing. Klaus-Werner Wirths, AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH (Köln)

Programm

Moderation: Klaus Noske, Ltd. Polizeidirektor a. D.
BLOCK 1: SAUBERKEIT UND ORDNUNG IN DER STADT
09:00 Begrüßung der Teilnehmer
Matthias Kleinschmidt, Beigeordneter und Stadtkäm­merer Stadt Witten
09:30 Sauberkeit und Sicherheit in der Stadt: eine Gemein­schaftsaufgabe
Roland Schäfer, Bürgermeister der Stadt Bergkamen und Präsident des Städte-und Gemeindebundes NRW
10:00 Schäden durch Vandalismus im ÖPNV
Volker Karkowski, Fachreferent Ordnungspartner­schaften / Kundensicherheit, Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (Bochum)
10:30 Kaffeepause
BLOCK 2: MASSNAHMEN ZUR WERTERHALTUNG
11:00 Konsequentes und abgestimmtes Handeln kommu­naler und staatlicher Institutionen
Elisabeth Henne, Ennepe-Ruhr-Kreis, Abfallentsorgung (Schwelm)
11:30 Patenschaften, Mängelmelder
Matthias Kleinschmidt, Beigeordneter und Stadtkäm­merer Stadt Witten
12:00 Unterflursysteme im öffentlichen Raum
Stephan Porth, Leiter Vertrieb, H&G Entsorgungssys­teme GmbH (Burbach)
12:30 Mittagspause
BLOCK 3: KOMMUNIKATION UND VORBEUGUNG
13:30 Kommunikationsstrategien für mehr Sauberkeit
Franz-Reinhard Habbel, Publizist und Gründer des KOMMUNAL.HUB (Berlin)
14:00 Graffitiprojekt "Hall of Fame"
Petra Linden; Juana Andrisano, Kulturforum Witten, Kulturbüro Stadt Witten
14:30 Vorbeugende Maßnahmen gegen Vandalismus
Martin Steinigeweg, Beratungsbüro für Bauwerkspflege und Vorstand InteressenVerband Anti-Graffiti e.V. (Witten)
15:00 Kaffeepause
BLOCK 4: KONZEPTE ZUR SCHADENSBEHEBUNG
15:30 Vandalismus, Umfang, Bedeutung, Sanierungskosten von Müllcontainern und deren Standorten
Johannes Einig, Geschäftsführer, AHE GmbH (Witten)
16:00 Antigraffiti-Teams im Einsatz an öffentlichen Gebäuden und kommunalem Stadtmobiliar
Klaus-Werner Wirths, AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH (Köln)
16:30 Kennzeichnungsfreie Farbentfernung
Dr. Mathias Gressenbuch, DMG Chemie GmbH(Leipzig)
17:00 Ende der Fachtagung

Gebühr

390,00 bzw. 300,00 der Anmeldung von zwei oder mehr Personen € zzgl. MwSt. (reduziert: 250,00 für Behörden ohne Gebühreneinnahmen, Hochschulen oder Mitglieder des Interessenverbandes Anti-Graffiti e.V. € zzgl. MwSt.)