Akademie Dr. Obladen GmbH
Kategorie: Betriebshofleiter

Modul 4 Kommunikation - Lehrgang Leiter/in Betriebshof

Modul 4 Kommunikation - Lehrgang Leiter/in Betriebshof
Grundlagenmodul im Lehrgang Betriebshofleiter/-in.
Selbst- und Zeitmanagement. Mitarbeiterführung auf dem Betriebshof.
Konfliktmanagement. Texten.

Teilnehmer

Dieses Modul ist Teil des Lehrgangs "Leiter/in Betriebshof". Es richtet sich an Führungs- und Nachwuchskräfte auf Betriebshöfen (Meister, Ingenieure, Verwaltungswirte o.ä.). Die Teilnahme steht auch Führungs- und Fachkräften offen, die nicht den gesamten Lehrgang mit allen Modulen belegen möchten.

Nutzen

Manchmal ist es wie verhext. Das Telefon steht nicht still. Zwei Mitarbeiter haben sich heillos zerstritten, stehen vor Ihrem Schreibtisch und erwarten von Ihnen eine Lösung. Andere Kollegen sollen in der Innenstadt Reparaturen vornehmen, haben aber nicht die passenden Ersatzteile dabei. Die Verwaltungsaufgaben werden immer mehr und sind kaum noch zu schaffen. Eingestellt wurde man vor Jahren wegen der fachlichen Qualifikationen. Doch heute geht es Tag für Tag darum Konflikte zu lösen, Krisen zu meistern und den Betrieb irgendwie am Laufen zu halten.
Die sozialen Kompetenzen von Führungskräften auf Betriebshöfen werden immer wichtiger und sind für den persönlichen Erfolg unverzichtbar. Ein richtiges Wort kann schwierige Probleme lösen; ein falsches Wort kann hingegen auch die Situation eskalieren lassen. Diese Lehrgangswoche vermittelt das Handwerkszeug, um der Aufgabenfülle Herr zu werden, um Mitarbeiter zu besserer Leistung zu motivieren, um wirksamer zu delegieren, sprachlich den richtigen Zugang zu finden, und um auch in der externen Wahrnehmung besser dazustehen.

Referenten

Dipl.-Ing. Markus Engels verfügt als systemischer Prozessberater über eine langjährige Berufserfahrung in der Energie- und Abfallwirtschaft. Seine Workshops sind auf Handlungsorientierung, Nachhaltigkeit und auf die persönliche Entwicklung der Teilnehmer ausgerichtet (Ganderkesee).
Dr. Hans-Peter Obladen ist Sozialwissenschaftler mit den Schwerpunkten Umweltpolitik, Erwachsenenbildung und Sozialpsychologie sowie Betriebswirtschaft. Heute ist er Geschäftsführer der Akademie Dr. Obladen GmbH, der AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH und der apm³ GmbH (Berlin).
Andreas Schmid ist Journalist, Redakteur, Redenschreiber und Kommunikationsberater. Geboren 1961 in Duisburg, arbeitet er seit vielen Jahren für namhafte Unternehmen sowie Buch- und Zeitungsverlage. Er schrieb und produzierte Sachbücher, Themen-Chroniken sowie Monografien zu Personen und Entwicklungen der Zeitgeschichte, unter anderem verfasste er eine Biografie über den früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Er arbeitet als PR-Experte und Kommunikationsberater. Für die Kreislaufwirtschaft ist er im Rahmen der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit tätig. 1996 war er Mitgründer des Redaktionsbüros txt redaktion & agentur, 2016 gründete er WHY! Agentur für Kommunikation und Wesentliches (Dortmund).
Dr. Hubert Seier ist seit fast 30 Jahren in der Entsorgungsbranche tätig und seit 2012 geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung DSC GmbH. Des Weiteren ist er seit 1994 Vorsitzender des FA Biologische Abfallbehandlung beim VKU, Mitglied im Bundesgüteausschuss Kompost sowie Vertreter in zahlreichen Expertengremien und Fachbeiräten (Selm).

Programm

Montag
H. Seier: Begrüßung und Einführung
Dr. H. Obladen: Grundregeln des Selbst- und Zeitmanagements
Übersicht generieren. Wesentliches und Unwesentliches trennen. Ziele setzen und definieren. Prioritäten richtig setzen. Schriftliches Planen.
Dienstag
Dr. H. Obladen: Motivation und Wertschätzung
Auswirkungen der Motivation auf das Verhalten. Hygienefaktoren und Motivatoren. Motivierende Gestaltung der Arbeit.
Mittwoch
Dr. H. Obladen: Führung und Leistung
Führungsverhalten verbessern. Führungsstile. Situations- und Personenbezogenes Führen. Richtig Anweisen. Erkennen von Persönlichkeitstypen. Selbst- und Fremdwahrnehmung. Auswirkungen auf Führen und Teamarbeit. Angemessen Loben und Kritisieren. Anlässe und situatives Führen.
Donnerstag
M. Engels: Kommunikation und Konfliktmanagement
Kommunikationsgestaltung. Interne und externe Kommunikation. Gesprächstechniken. Rhetorik. Persönliches Auftreten. Konfliktgespräche analysieren und führen. Konflikttypen und Folgen nicht oder falsch bewältigter Konflikte. Eskalationsstufen und Strategien der Konfliktbewältigung.
Freitag
A. Schmid: Das Erscheinungsbild des Betriebshofs in den Medien
Schreibwerkstatt. Korrespondenz mit Kunden. Grundlagen der Pressemitteilung. Der Betriebshof im Internet. Bildersprache.
Derzeit gibt es keine Termine für diese Veranstaltung. Gerne informieren wir Sie, wenn es neue Termine gibt. Senden Sie uns dafür einfach eine E-Mail.
 info@kommunalwirtschaft.eu