Akademie Dr. Obladen GmbH
Kategorie: Kommunikation

Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit

© macgyverhh - fotolia.com

Die Öffentlichkeitsarbeit im Wandel.
Aktuelle Ansätze der Kundenansprache.
Fachvorträge. Praxisbeispiele. Gemeinsamer Erfahrungsaustausch.

Teilnehmer

Die Konferenz mit Workshop-Elementen richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Bereiche Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Presse. Neben Fachvorträgen bestimmen Praxisbeispiele aus anderen Abfallwirtschaftsbetrieben das Programm. Wer daneben noch den regen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen sucht, um sich über Tipps und Tricks auszutauschen, ist auf dieser Konferenz genau richtig.

Nutzen

Kommunale Unternehmen stehen in der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Die Anforderungen an Kundenfreundlichkeit, Informationspolitik und Bürgernähe sind sehr hoch. Gleichzeitig erwarten Bürger, dass kommunale Betriebe Ressourcen schonen und mit Gebühren maßvoll umgehen. Wer in der Öffentlichkeitsarbeit und im Marketing tätig ist, weiß um die Schwierigkeit stets das �richtige� Maß und den richtigen Ton zu finden, um allen Ansprüchen gerecht zu werden. Dabei fällt es immer schwerer die Adressaten überhaupt noch zu erreichen.
Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist die fortschreitende Digitalisierung der externen und internen Kommunikation in Abfallwirtschaftsunternehmen. Immer mehr Betriebe integrieren ihre Internetseite in Geschäftsprozesse. Hierbei geht es zum einen ganz allgemein darum, die Interaktivität zu erhöhen. Es geht aber auch um Auftragsannahme oder Stammdatenverwaltung. Ein weiterer Schwerpunkt bildet das Storytelling. Geschichten helfen uns zu begreifen. Komplexe Themen können vereinfacht und unterhaltsam dargestellt werden. Am zweiten Tag starten wir mit einer Einführung in diese Content-Marketing-Strategie und arbeiten gemeinsam Tipps und Tricks guter Geschichten heraus. Auch die DSGVO und ihre Auswirkungen auf die Öffentlichkeitsarbeit werden wir diskutieren. In dieser Fachkonferenz erhalten Sie viele grundsätzliche und auch praktische Anregungen für Ihre Aufgaben in der Unternehmenskommunikation. Wie stets gibt es ausreichend Raum für Gespräche und Erfahrungsaustausch.

Referenten

Jan B. Deubig, Vorstand der ZAK-Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern
Sabine Grunewald-Karl, Abfallentsorgung Kreis Kassel
André Hammerschmid, aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover
Christian Oberwetter, esb Rechtsanwälte, ist Fachanwalt für Arbeits- und IT-Recht in Hamburg und Berlin (Hamburg / Berlin).
Sandra Riedel M.A., Leiterin Stabsstelle Kommunikation, AVL Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbH
Andreas Schmid, txt redaktion & agentur (Dortmund)
René Worlitzer, Vorstandsbüro Kommunikation, Berliner Stadtreinigung

Programm

R. Worlitzer: myBSR: Einführung einer Beschäftigten-APP
Wie erreichen wir im digitalen Zeitalter die Beschäftigten ohne PC-Zugang? Planung, Konzeption, Projektmanagement, Mitbestimmung. Integration in das bestehende Intranet.
J. Deubig: ZAK- Das Universum in Ihrer Tonne
Kurzfilm. Event. Social Media. Print- Mediale. Aha-Effekte in der Öffentlichkeitsarbeit eines kommunalen Abfallwirtschaftsunternehmens.
S. Grunewald: Digitale Öffentlichkeitsarbeit mit dem Abfallkalender
Prozessanalyse Abfallkalender. Nutzerführung in der neuen App. Umfang und Inhalte. PDF-Download eigener Kalender zum Ausdrucken und Aufhängen. Projektorganisation und Datenmanagement.
A. Hammerschmid: Mehrweginitiative Hannoccino
Hannovers Antwort auf coffee-to-go-Becher. Konzeption und Stand der Kampagne.
S. Riedel: Content-Marketing-Strategie Storytelling
Geschichten bleiben im Gedächtnis. Was ist Storytelling und wie können wir es erfolgsversprechend in der Abfallwirtschaft einsetzen? Hintergründe, Beispiele und Erfahrungen.
A. Schmid: Schreibwerkstatt Storytelling
Merkmale guter Geschichten. Subjekte, Figuren und Profile. Aufbau einer Geschichte von der Einleitung bis zum Ende. Stilistische Tipps und Tricks.
C. Oberwetter: Auswirkungen DSGVO auf die Öffentlichkeitsarbeit
Grundlegendes zur Neuregelung des Datenschutzes. Welche Angaben über Mitarbeiter/innen dürfen mit ohne Zustimmung veröffentlicht werden? Portraits mit beruflichen und privaten Inhalten in firmeninternen Zeitschriften. Das Recht am eigenen Bild. Rechtliche Beurteilung von Namensschildern.

Gebühr

780,00 € zzgl. MwSt.