Akademie Dr. Obladen GmbH

Sauberkeit und Ordnung im öffentlichen Raum

Sauberkeit und Ordnung im öffentlichen Raum
Pflege, Werterhaltung und Sicherung von Wegen und Gebäuden

Nutzen

Sicherheit und Sauberkeit sind enorm wichtige Standortfaktoren. Bürger wie die lokale Wirtschaft spüren deutlich, wie sich das Stadtbild und die Umweltqualität auf ihr Gefühl von Sicherheit und damit auf die Lebens- und Standortqualität auswirken.
Gefordert sind Ideen und Projekte. Welche Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen verbessern das Stadtklima, die Ressourcennutzung und die Attraktivität? Und wie können umgekehrt Beeinträchtigungen verringert werden? Dies gilt zum Beispiel für Graffitis. Für einige mag es Kunst sein; für die meisten ist es ein Ärgernis. Sie empfinden Graffitis als Sachbeschädigung von Bauwerken und als optische Umweltverschmutzung. Graffitis verschlechtern das Stadtbild mit weitreichenden Auswirkungen auf den Werterhalt der Bauwerke und auf das soziale Gefüge in dem Stadtteil. Sie wirken ähnlich wie wilder Müll: sobald eins da ist, vermehrt es sich in kurzer Zeit und entwickelt sich zu einem Schwelbrand. Der wirtschaftliche Schaden soll nach Angaben des Deutschen Städtetages in Deutschland jährlich 250 Millionen Euro betragen. Betroffen sind zur Hälfte auf öffentliche Verkehrsmittel, zu einem Drittel private Immobilien und zu
einem Fünftel öffentliche Gebäude.
Als Symbol zum Erreichen dieser Ziele haben wir für die Fachtagung das Ruhrgebiet als Veranstaltungsort ausgewählt. Fast in der Mitte der Ruhrmetropole, die den Strukturwandel noch nicht komplett vollzogen hat, treffen in Oberhausen Vertreter von Kommunal-, Verkehrs-, Entsorgungsbetrieben sowie der freien Wirtschaft aufeinander. Eine besondere Wertschätzung sehen wir in der Übernahme der Schirmherrschaft durch den Regionalverband -Ruhr.

Referenten

Ludger Böse, Stadt Dortmund, Tiefbauamt, Abt. 66/6-BL (Dortmund)
Regina Hofinga, FM Specialist Infrastructural Services, I.V. Immobilien Service GmbH (Hofheim-Wallau)
Josef Hovenjürgen, Der Präsident des Landtags NRW (Düsseldorf)
Michael Keil, Cagoi Networks AG (Düsseldorf)
Dr. Marc Lung, Green Planet GmbH (Tübingen)
Inge Nowak, Stadtmarketing Witten GmbH (Witten)
Werner Overkamp, STOAG Stadtwerke Oberhausen GmbH (Oberhausen)
Dipl.-Ing. Martin Steinigeweg, Beratungsbüro für Bauwerkspflege (Witten)
Stephan Sträter, GrünBau Fairkehrssicherungsdienst GmbH (Dortmund)
Günter Till, moBiel GmbH (Bielefeld)
Prof. Dr.-Ing. Holger Weiss, GEMIFO Gesellschaft für Mittelstandsförderung mbH (Großröhrsdorf bei Dresden)

Programm

Vorgaben bzw. Realisierungsmöglichkeiten der Politik
Josef Hovenjürgen MdL Vorsitzender der Verbandsversammlung Regionalverband-Ruhr (RVR) (Essen)
Umweltschutzprojekte für den stark belasteten öffentlichen Raum
Kompetenznetzwerk Stadtklima
Dr. Holger Weiss, GEMIFO Gesellschaft für Mittelstandsförderung
mbH (Großröhrsdorf)
Verbesserung des Stadtklimas durch begrünte Fassaden
Dr. Marc Lung, Green Planet GmbH (Tübingen)
Vorgaben, Standards für Sauberkeit und Werterhaltung
Fallstudie MoBiel
Günter Till, moBiel GmbH (Bielefeld)
Fallbeispiel IKEA
Regina Hofinga, IKEA Deutschland GmbH & Co. KG (Hofheim-Wallau)
Nachhaltigkeitskonzept und Umweltaktivitäten der Verkehrsbetriebe Oberhausen
Werner Overkamp, Stadtwerke Oberhausen GmbH
Rundfahrt durch Oberhausen mit kurzen Besichtigungspausen
Abendveranstaltung
Entfernung von Farbschmierereien und Aufklebern auf Verkehrszeichen und Infrastruktureinrichtungen
Ludger Böse, Tiefbauamt der Stadt Dortmund
Sauberkeit und Ordnung als Standortfaktoren
Inge Nowak, Stadtmarketing Witten GmbH
Digitale Vernetzung von Daten und Diensten zur Verbesserung von Sauberkeit und Ordnung
Michael Keil, InteressenVerband Anti-Graffiti e. V. und Cagoi Networks AG (Düsseldorf)
Städtebauliche Kriminalprävention
NN
Wildkräuter wirksam und schonend entfernen
Martin Steinigeweg, InteressenVerband Anti-Graffiti e. V. und Beratungsbüro für Bauwerkspflege (Witten)
Qualitätssicherung der Praxis
NN
Arbeitsfelder für Beschäftigungsinitiativen
Stephan Sträter, InteressenVerband Anti-Graffiti e. V. und GrünBau gGmbH (Dortmund)
Derzeit gibt es keine Termine für diese Veranstaltung. Gerne informieren wir Sie, wenn es neue Termine gibt. Senden Sie uns dafür einfach eine E-Mail.
 info@kommunalwirtschaft.eu