Akademie Dr. Obladen GmbH

Wildkrautbeseitigung

Wildkrautbeseitigung

© ri8 - Fotolia.com

Möglichkeiten im Pflanzenschutzrecht.
Fallbeispiele, betriebliche Lösungen und Strategien.
Technische Konzepte und Innovationen.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an Bereichs-, Abteilungs- und Sachgebietsleiter und Fachkräfte aus der Straßenreinigung und der Grünflächenpflege.

Nutzen

Wildkräuter wachsen überall. Auch versiegelte Flächen und Wege bleiben nicht verschont. Die Kräuter verhalten sich unterschiedlich und reagieren jeweils anders auf die Verfahren der Beseitigung. Wirkungsvolle Reinigung setzt somit schon mal ein gewisses Maß an Pflanzenkenntnis voraus. Einige Kommunen verwenden chemische Verfahren. Andere Kommunen verzichten darauf und versuchen stattdessen zumeist mechanisch oder zunehmend auch thermisch Wildkräuter zu entfernen.
Allerdings verhindern nahezu überall die begrenzten finanziellen Ressourcen eine Reinigungsintensität, die sinnvoll wäre. Dies führt dazu, dass Wege und Plätze nicht sauber genug wirken und dass die bauliche Substanz der Flächen Schaden nimmt.
Im Seminar erläutern die Referenten kompakt und anhand von Beispielen, welche Verfahren grundsätzlich möglich sind. Dies erfordert zunächst eine Betrachtung aus Sicht des Pflanzenschutzes. Fallbeispiele zeigen Wege auf und veranschaulichen, dass jede Kommune eine eigene, für ihre Situation passende Strategie benötigt.

Referenten

Karsten Loth, Abteilungsleiter Stadtreinigung, Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ASR)
Ulrich Menken, Geschäftsführer, Weber Bürstensysteme GmbH (Bad Camberg)
Albrecht Müssemeier, Landwirtschaftskammer Niedersachsen,Pflanzenschutzamt (Hannover)
Dipl. Ing. Jürgen Staubach, Abteilungsleiter, Grünflächen, Forst und Friedhöfe, Kommunalbetrieb Werl (KBW)

Programm

A. Müssemeier: Unkrautbekämpfung auf Nichtkulturland
Vorgaben und Möglichkeiten im Pflanzenschutzrecht.
J. Staubach: Wildkrautbekämpfung ohne Herbizide
Organisation der Wildkrautbeseitigung. Alternative Verfahren. Flächenmanagement. Wege zur Problemlösung.
K. Loth: Chemiefreie Wildkrautbekämpfung im öffentlichen Straßenland
Technologien. Verfahren. Erfahrungen in der betrieblichen Praxis.
U. Menken: Wildkrautbeseitigung mit Bürsten
Optimaler Einsatz von Bürsten. Unterschiedliche Bürstenwerkzeuge für unterschiedliche Reinigungsaufgaben.

Gebühr

470,00 € zzgl. MwSt.