Akademie Dr. Obladen GmbH

Erfahrungsaustausch Straßenreinigung

Erfahrungsaustausch Straßenreinigung

© AWB Köln

VKU
Unternehmerische Herausforderungen. Wirtschaftlichkeit und Controlling. Technologische Trends. Aktuelle Rechtsprechung.
Werksbesichtigung und Abendveranstaltung.

Teilnehmer

Der Erfahrungsaustausch richtet sich an Bereichs-, Abteilungs- und Sachgebietsleiter aus Straßenreinigung und Winterdienst.

Nutzen

Wer in der Straßenreinigung tätig ist, weiß um die Vielfältigkeit der Aufgabe. Die Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit nehmen zu. Politik, Handel und Bürger fordern mehr Sauberkeit und gleichzeitig Gebührensenkungen. Weil die Stadtreinigungsbetriebe zunehmend unter Leistungsdruck stehen, benötigt die Straßenreinigung Managementkonzepte und neue technische Lösungen für die aktuellen Herausforderungen.
In diesem Jahr stehen logistische Optimierungen auf dem Programm. Stichworte sind software-gestützte Tourenoptimierung und die satzungsgemäße Verankerung der bedarfsgerechten Reinigung. Der digitale Wandel eröffnet der Stadtreinigung neue Möglichkeiten. Die traditionelle Podiumsdiskussion befasst sich diesmal mit alternativen Antriebskonzepten; ein Thema, das vor allem bei Ausschreibungen wichtig wird. Nach dem neuen Vergaberecht haben öffentliche Betriebe die Umwelteffizienz von Fahrzeugen umfänglich zu bewerten. Die Wildkrautreinigung ist in den Innenstädten besonders schwierig und stellt ein weiteres Schwerpunktthema dar. Nur mit einem erhöhten Auswand an Technik und Personal lassen sich Wildkräuter wirksam entfernen, was allerdings naturgemäß mit erhöhten Kosten verbunden ist.
Diskutieren Sie mit den Referenten die aktuellen Trends und lernen Sie Kollegen aus anderen Städten kennen. Am Abend des ersten Tages bietet eine Abendveranstaltung Raum für einen intensiven Erfahrungsaustausch.

Referenten

Frank Diedrich, Director EUnited Municipal Equipment (Frankfurt am Main)
Christian Fabris, Umweltbundesamt (Dessau)
Dr. Klaus Faßbender, Bereichsleiter, ZKE - Zentraler Kommunaler Entsorgungsbetrieb (Saarbrücken)
Dipl.-Kfm. Hans-Peter Kauppert, Abteilungsleiter Betrieb & Unterhalt, Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg
Karsten Loth, Abteilungsleiter Stadtreinigung, Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ASR)
Dr. Hans-Peter Obladen, Geschäftsführer, Akademie Dr. Obladen GmbH (Berlin)
Rüdiger Reuter, Prokurist, INFA Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur- Management GmbH (Ahlen)
Frank Sand, Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden, Stabsstelle Sauberes Wiesbaden
Helmut Schmeh, Geschäftsführer FAUN Viatec GmbH (Grimma) und Vizepräsident Verband der Arbeitsgeräte und Kommunalfahrzeug-Industrie e.V. (VAK)
Alexander Walter, Geschäftsführer, Walter Nutzfahrzeuge GmbH (Mettlach)
Caroline von Bechtolsheim, Rechtsanwältin und Partnerin, Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (Berlin)

Programm

K. Loth; Dr. H.-P. Obladen: Erfahrungsaustausch �Aktuelle Herausforderungen in der Straßenreinigung�
R. Reuter: Digitalisierungspotenziale in Stadtbildpflege und Straßenreinigung
H.-P. Kauppert: Wildkrautreinigung auf breiten Straßen
C. von Bechtolsheim: Aktuelle Rechtsfragen der Straßenreinigung
Organisation. Durchführung. Haftung.
Besichtigung Walter Nutzfahrzeuge GmbH
Gemeinsames Abendessen in der Abteibrauerei
F. Diedrich: PM10+2,5 neues Label von der EUnited
C. Fabris: Blauer Engel für Kehrmaschinen
Lärmschutz. Ökodesign. Umweltkennzeichnung. Umweltfreundliche Beschaffung.
H. Schmeh: Stand der Technik bei alternativen Antriebskonzepten
A. Walter; H. Schmeh, Anwender aus dem Publikum: Diskussion
F. Sand: Einführen einer neue Straßenreinigungssystematik
Widerstände gegen die Übernahme der Gehwegreinigung durch den Betrieb.

Gebühr

940,00 € zzgl. MwSt. (reduziert: 780,00 € zzgl. MwSt.)