Akademie Dr. Obladen GmbH
Kategorie: Personal

Die Umsetzung der neuen Entgeltordnung (VKA) zum TVöD

Die Umsetzung der neuen Entgeltordnung (VKA) zum TVöD
Stellenbewertung und Eingruppierung nach den neuen Merkmalen.
Tarifliche Theorie und betriebliche Praxis.
Erfahrungsaustausch.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte aus der Kommunalwirtschaft, Angestellte aus dem Bereich Personal sowie Personal- und Betriebsräte.

Nutzen

Zum 1. Januar 2017 trat die neue Entgeltordnung VKA in Kraft. Seither erfolgt die Zuordnung der Tätigkeiten direkt in die TVöD-Entgeltgruppen. Die Eingruppierungsvorschriften und unbestimmten Rechtsbegriffe wurden zwar zu großen Teilen aus dem BAT und BMT-G übernommen. Dort, wo sie nicht mehr zeitgemäß erschienen, sind jedoch Anpassungen und Streichungen vorgenommen worden. Insbesondere wurden einige allgemeine und diverse spezielle Tätigkeitsmerkmale anderen EG zugeordnet als dies bisher der Fall war, verbunden mit der Möglichkeit einer Antragstellung der Alt-Beschäftigten zur Prüfung ihrer Eingruppierung im Jahr 2017. Die Frage des optimalen Umgangs hiermit treibt viele TVöD-Anwender bei der Umsetzung der neuen EGO um.
In diesem Seminar werden Sie mit den grundsätzlichen Inhalten der neuen Entgeltordnung vertraut gemacht. Sie erfahren, worin die wichtigsten Unterschiede zum bisherigen Eingruppierungsrecht bestehen, wie mit Beschäftigten verfahren wird, die vor dem Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung eingruppiert worden sind und wie künftig Eingruppierungen vorgenommen werden. Ihnen wird vermittelt, welche Inhalte bei der Erstellung der Arbeitsplatzbeschreibungen relevant sind, worauf Sie bei der Bildung von Arbeitsvorgängen achten sollten und wie diese im Rahmen der Stellenbewertung und Eingruppierung den entsprechenden Tätigkeitsmerkmalen zugeordnet werden. Anhand von Übungsbeispielen aus kommunalen Unternehmen lernen Sie die Grundlagen der Bewertung und ihre Umsetzung in der betrieblichen Praxis kennen.

Referenten

Beatrice Oberhof ist Diplom-Volkswirtin und Inhaberin der Oberhof Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Ausgestaltungsmöglichkeiten des TVöD, TV-V und TV-WW/NW, Überleitung, Arbeitsplatzbeschreibungen, Stellenbewertung, Leistungsentgeltsysteme, Personalbedarf und Organisationsuntersuchungen (Leichlingen/Rheinland).

Programm

Überleitung und Übergangsregelungen
  • Alte und neue Eingruppierungsregelungen im Vergleich.
  • Die wichtigsten Neuerungen.
  • Überleitungs- und Übergangsregelungen gemäß TV-Ü.
  • Erfahrungsaustausch zur Umsetzung.
Die Stellenbeschreibung als Grundlage für die Eingruppierung
  • Sinnvolle Inhalte.
  • Die auszuübende Tätigkeit/Bildung von Arbeitsvorgängen.
Die neue Entgeltordnung
  • Allgemeiner Teil und besondere Teile
  • Grundsätzliche Eingruppierungsregelungen
  • Spezialitätsgrundsatz
  • Ausbildungsanforderungen
  • Stufenzuordnung bei Umgruppierungen
Die Eingruppierungsregelungen im Einzelnen
  • Allgemeine Tätigkeitsmerkmale (Büro-, Buchhalterei-, sonstiger Innendienst und Außendienst
  • Allgemeine Tätigkeitsmerkmale (handwerkliche Tätigkeiten)
  • Allgemeine Tätigkeitsmerkmale (EG 13 bis 15)
  • Spezielle Merkmale (Auswahl; insb. Ingenieure, Meister, Techniker, I&K)
Übungen anhand von Fallbeispielen aus der Praxis

Gebühr

620,00 € zzgl. MwSt.