Suche
Kiel, 18.01.2021

„Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger“:

Ab heute werden wieder Batteriespeicher gefördert
Umweltminister Jan Philipp Albrecht: "Mit der neuen Speicherförderung wollen wir zusätzliche Anreize für mehr Photovoltaik auf Privatdächern schaffen."

weiterlesen


Schwerin, 18.01.2021

Energiesparmeister 2021: Pegel ruft Schulen zum Mitmachen auf

Welche Schule in Mecklenburg-Vorpommern hat 2021 das beste Energiesparkonzept?
Zum 13. Mal in Folge wird für die Länder und den Bund der Titel „Energiesparmeister“ vergeben. Die jeweiligen Landessieger qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb. Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro winken den kreativsten Schulen für ihre Konzepte.

weiterlesen


Wien, 18.01.2021

Klimawandel: Anpassungsstrategien der Tierwelt nur teilweise ausreichend

Die Welt steckt mitten im Klimawandel.
Doch wie genau wirkt dieser sich auf die Tierwelt in ihren aktuellen Verbreitungsgebieten aus?

weiterlesen


Potsdam, 18.01.2021

CO2-Bepreisung allein bringt technologischen Wandel kaum voran

Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, muss die Staatengemeinschaft bis 2050 klimaneutral wirtschaften.
Für das wichtigste klimapolitische Instrument halten viele Regierungen und Fachleute die CO2-Bepreisung – auch Deutschland hat sie gerade für Verkehr und Wärme eingeführt. Eine Studie zeigt jedoch, dass deren Lenkungswirkung nicht so stark ist wie erhofft.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2021

E-Mobilität nicht durch Schüren von unbegründeten Ängsten gefährden

Völlig überraschend hat das Bundeswirtschaftsministerium gestern den Referentenentwurf zum Steuerbare-Verbrauchseinrichtungen-Gesetz (SteuVerG) nach mehr als zwei Jahren gutachterlicher Vorbereitung vorerst zurückgezogen.
Mit dem Gesetz sollte ein verlässlicher Rahmen geschaffen werden, der den schnellen Anschluss neuer Verbrauchseinrichtungen wie Elektrofahrzeuge, Wärmepumpen, und dezentrale Speicher in die Niederspannungsnetze regelt. Hierzu erklärt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung:

weiterlesen


Bonn, 18.01.2021

Bundeskartellamt mit besserem Instrumentarium gegen Monopolbildung

Mit großer Sorge müssen wir seit einigen Jahren beobachten, wie die mittelständisch geprägte Recycling- und Entsorgungsbranche durch aggressiven Verdrängungswettbewerb und durch eine begleitende, systematische und massive Übernahmestrategie von großen Konzerngesellschaften in existenzielle Bedrängnis gebracht wird.
Grundlage einer funktionierenden Wirtschaft ist jedoch ein fairer Wettbewerb, der Innovationen fördert, Monopole verhindert und Machtmissbräuchen vorbeugt.

weiterlesen


Gülzow-Prüzen, 18.01.2021

Nachhaltigkeitsprämie Wald: Antragsverfahren erweitert

Bisher über 60 Millionen Euro bewilligt
Ab sofort können auch Waldbesitzer, die Mitglied in mehreren forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen (FWZ) sind, die Waldprämie beantragen.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2021

Förderung von Bioökonomie-Demonstrationsanlagen

Wirtschaft und Energie/Antwort
Die Bundesregierung fördert Investitionen in die Bioökonomie mit etwa 45 Millionen Euro über einen Zeitraum von vier Jahren hinweg.

weiterlesen


Münster, 18.01.2021

Städtische Gebäude werden klimaneutral

Ratsbeschluss gibt aktuelle Leitlinien für Neubau und Sanierung vor
Münster will bis 2030 klimaneutral werden. Dazu hat der Rat bereits im vergangenen August beschlossen, dass innerhalb der kommenden zehn Jahre der Energieverbrauch der städtischen Gebäude bis 2030 um 50 Prozent und die CO­2-Emissionen mindestens um 70 Prozent sinken sollen.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2021

Höhere Ausbauziele für die Erneuerbaren Energien im Stromsektor endlich umsetzen

EUA plädiert für Verdopplung in der EU
Die Erneuerbaren-Branche drängt seit langem auf die Anpassung der Ausbaupfade für die Erneuerbaren Energien, um die Klimaschutzziele in erreichbare Nähe zu rücken und eine Ökostromlücke angesichts des wachsenden Strombedarfs durch Elektromobilität, Grünen Wasserstoff und Wärmepumpen in den kommenden Jahren zu vermeiden.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2021

ÖPNV: Kapazitätsbegrenzungen nur mit flankierenden Maßnahmen

Presseberichten zufolge soll auf der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz auch über die Einführung einer Obergrenze für Passagiere in Bussen und Bahnen diskutiert werden.
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) sieht dies kritisch und verlangt bei einer entsprechenden Entscheidung flankierende Maßnahmen von Bund und Ländern.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2021

Zehn Jahre Bundespreis Ecodesign

Ausschreibung für 2021 startet heute
Wie sich Umwelt- und Klimaschutz, Innovationen und exzellente Gestaltung vereinen lassen, zeigt der Bundespreis Ecodesign seit zehn Jahren.

weiterlesen


Potsdam/Radolfzell, 18.01.2021

Zehn grüne Schulhöfe für Brandenburg – klimagerecht und nachhaltig

Auch wenn der Schulalltag im Distanzunterricht aktuell Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern fordert, sollen Schulen und die Schulhöfe bald wieder lebendige Orten des Lernens und Erlebens werden.
Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) suchen im Wettbewerb „Zehn grüne Schulhöfe für Brandenburg“ noch bis zum 31. Januar zehn Schulen, die ihre Schulhöfe in naturnahe, klimagerechte, nachhaltig soziale und attraktive Lebens- und Lernräume verwandeln wollen.

weiterlesen


Aachen, 18.01.2021

Startschuss für die Trianel Wind und Solar

Gemeinsam mit rund 20 Stadtwerken investiert Trianel in den Erneuerbaren-Ausbau

„Mit der neuen Projektgesellschaft Trianel Wind und Solar GmbH & Co. KG setzen Trianel und alle beteiligten Stadtwerke ein weiteres Zeichen für den kommunalen Ausbau der erneuerbaren Energien und betonen ihr Engagement für einen nachhaltigen Umbau der Energieversorgung“, stellt Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke-Kooperation Trianel anlässlich der Gründung der Erneuerbaren-Gesellschaft fest.

weiterlesen


Dresden, 18.01.2021

Wort gehalten: Sächsisches Bildungsticket kommt

Ab dem Schuljahr 2021/2022 soll Bus und Bahn fahren für alle Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen und für alle Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen, die keine duale Ausbildung absolvieren, im Freistaat Sachsen deutlich günstiger werden.
Mit finanzieller Unterstützung des Freistaates Sachsen wollen die sächsischen Landkreise und Kreisfreien Städte das »Bildungsticket Sachsen« einführen.

weiterlesen


Würzburg, 18.01.2021

Würzburg erhält Förderung für Erstellung eines Starkregenrisikomanagements

Starkregenereignisse, bei denen Regenmengen, die sonst über viele Monate verteilt auftreten, in kurzer Dauer über einem kleinen Gebiet niedergehen, können massive Schäden verursachen.
Es kann zu heftigen Überschemmungen, Unterspülungen oder auch Hangrutschen kommen. Solche Ereignisse können – bedingt durch den Klimawandel – häufiger auftreten.

weiterlesen


Stuttgart, 18.01.2021

Neues Brennstoffemissionshandelsgesetz: Rund 8,2 Millionen Kraftfahrzeuge betroffen

Baden-Württemberg: Großteil der Pkw auf private Halter zugelassen
Zum Jahreswechsel 2021 trat in Deutschland das neue Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) in Kraft. Bereits im Vorfeld wurde dadurch eine Verteuerung von Kraftstoffen wie Benzin und Diesel erwartet.

weiterlesen


Bonn, 18.01.2021

Bodenreport: Wie Landwirtschaft und Naturschutz gemeinsam die Vielfalt im Boden fördern können

Naturschutz/Landwirtschaft/Boden
Bundesamt für Naturschutz legt ersten Report zur biologischen Vielfalt in landwirtschaftlich genutzten Böden vor

weiterlesen


Engelskirchen, 18.01.2021

Jetzt Heizung austauschen

Holzcluster Bergisches Land und EnergieAgentur.NRW informieren über Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).
Seit 1. Januar 2021 gilt die „Bundesförderung für effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen“ (BEG Einzelmaßnahmen), die die entsprechenden Teile aus dem Marktanreizprogramm (MAP), dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm, dem Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) und dem Heizungsoptimierungsprogramm (HZO) im Gebäudebereich zu einem Förderangebot vereint.

weiterlesen


Hannover, 18.01.2021

aha-Winterdienst am Sonntag im Einsatz

260 Beschäftigte mit 100 Fahrzeugen im Einsatz
6.000 Tonnen Salz und 3.500 Tonnen Splitt auf Lager

weiterlesen