Suche
Berlin, 03.07.2020

BDEW zur Verabschiedung des Kohleausstiegsgesetzes im Bundestag

Kerstin Andreae: "Nach der Ausstiegs-Debatte gehört jetzt der Einstieg in ein neues Energie-Zeitalter in den Mittelpunkt"
Der Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und das Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen beschlossen. Hierzu erklärt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung:

weiterlesen


Wiesbaden, 03.07.2020

Ein Umweltbildungszentrum im Tierpark in Sababurg

Hessens Umweltstaatssekretär Oliver Conz übergibt Förderbescheid

„Das Thema Umweltbildung ist entscheidend für unsere Gesellschaft. Wir leben in einer Zeit, in der wir die Herausforderungen im Umweltschutz erkennen und gleichzeitig noch die Möglichkeit haben zu handeln.

weiterlesen


Bocholt, 03.07.2020

Bocholt erhält 474.000 Euro Förderung zur Stärkung der Innenstadt

Regierungspräsidentin Dorothee Feller überreicht Förderbescheid

Die Stadt Bocholt erhält vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Bund rund 474.000 Euro Fördergeld für Maßnahmen zur Stärkung der Bocholter Innenstadt. Regierungspräsidentin Dorothee Feller überreichte in dieser Woche den Förderbescheid an Bocholts Stadtplanerin Odette Wiese.

weiterlesen


Düsseldorf, 03.07.2020

umwelt.nrw: Waldschäden und Waldzukunft

Erweiterte Förderrichtlinie Extremwetterfolgen tritt in Kraft
Ministerin Heinen-Esser: Unsere Wälder müssen aus der aktuellen Krise gestärkt hervorgehen. Mit der Erweiterung der Extremwetter-Richtlinie bieten wir zusätzlich Unterstützung bei der Schadensbewältigung und Wiederbewaldung.

weiterlesen


Landshut, 03.07.2020

OB Putz begrüßt neue Klimaschutzmanagerin

Die Stadt Landshut hat eine neue Klimaschutzmanagerin
Maria Kasperczyk trat bereits zum 1. März die Nachfolge der zum Jahreswechsel ausgeschiedenen Stella Haun an. Die Diplom-Ingenieurin für Umweltschutztechnik war zuletzt als Klimaschutzbeauftragte beim Landkreis Dachau tätig.

weiterlesen


Dresden, 03.07.2020

Martin Dulig im Bundesrat zum Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz

"Jetzt kommt es auf die Energie der Menschen an! Gemeinsam mit Unternehmen, Kommunen und Land kann die Strukturentwicklung gelingen"
Heute stimmt nach dem Bundestag auch der Bundesrat über das Kohleausstiegsgesetz und das Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen ab. Somit werden die Rahmenbedingungen für den Ausstieg aus der Kohleverstromung geschaffen.

weiterlesen


Gießen, 03.07.2020

Gemeinsam für den Insektenschutz

Regierungspräsidium Gießen auf Sommertour
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Zeit, gemeinsam mit der Familie Ausflüge zu unternehmen oder sich einem spannenden Projekt zu widmen. Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich empfiehlt, ein Insektenhotel zu bauen. „Es ist nicht aufwendig und bietet den Insekten einen geschützten Lebensraum.“

weiterlesen


Berlin, 03.07.2020

Bundestag beschließt Kohleausstiegsgesetz mit fehlender Verankerung der Erneuerbaren Energien

„Es ist dringend notwendig, mit dem Kohleausstieg jetzt sofort den Ausbau der Erneuerbaren Energien gesetzlich verbindlich zu verankern“
So kommentiert Dr. Simone Peter, Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE), das heute vom Bundestag verabschiedete Kohleausstiegsgesetz.

weiterlesen


Berlin, 03.07.2020

DUH: Kohleausstieg ist zu spät und zu teuer

Die nächste Bundesregierung muss das Gesetz nachbessern
Das heute vom Deutschen Bundestag verabschiedete Gesetz zur Reduzierung und Beendigung der Kohleverstromung kommentiert Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH):

weiterlesen


Freiburg, 03.07.2020

Rund 13,6 Millionen Euro für die Feuerwehren im Regierungsbezirk Freiburg Regierungspräsidentin Schäfer

„Feuerwehren leisten einen unverzichtbaren Beitrag für unser Gemeinwesen“
Retten – Löschen – Bergen – Schützen. Um für die Feuerwehr optimale Voraussetzungen zu schaffen, fließen in den Regierungsbezirk Freiburg in diesem Jahr rund 13,6 Millionen Euro. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, fördert das Land mit 10,8 Millionen Euro Projekte des  Feuerwehrwesens. Rund 2,8 Millionen Euro werden als Pauschalförderung ausgezahlt. 

weiterlesen


Freiburg, 03.07.2020

Mehr Raum für Fluss und Natur

Regierungspräsidium Freiburg informiert über Pläne zur Dammrückverlegung und Renaturierung der Elz zwischen dem Kollmarsreuter Wehr und Emmendingen-Wasser
Der Landesbetrieb Gewässer im Regierungspräsidium Freiburg (RP) plant, die bestehenden Hochwasserschutzdämme der Elz zwischen Emmendingen-Wasser und dem Kollmarsreuter Wehr (Landkreis Emmendingen) ins Hinterland zu verlegen und die Elz in diesem Abschnitt zu renaturieren.

weiterlesen


Berlin, 03.07.2020

NABU: Keine Verlängerung für § 13b BauGB

Petition gegen Flächenfraß gestartet
Der NABU spricht sich in seiner Stellungnahme zur Novelle des Baugesetzbuches gegen die geplante Verlängerung des Paragrafen 13b aus. Dieser Paragraf beschleunigt die Ausweisung von Neubaugebieten und sollte ursprünglich Ende 2019 auslaufen.

weiterlesen


Bonn, 03.07.2020

Nach zu schwachem Kohleausstiegsgesetz gilt: Ausstieg muss beschleunigt werden

Keine stetige Emissionsminderung bei der Braunkohle, keine Rettung der vom Tagebau bedrohten Dörfer, zweifelhafte Höhe der Entschädigungen
In diesen Stunden läutet der Bundestag den Ausstieg aus der Kohleverstromung in Deutschland ein. Doch das Gesetz bleibt nach Ansicht der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch klimapolitisch weit hinter den Erwartungen zurück.

weiterlesen


Brüssel, 02.07.2020

Fonds für einen gerechten Übergang: Städte und Regionen begrüßen EU-Unterstützung für einen sozial gerechten und nachhaltigen Wandel

"Das Saarland wird neben vielen anderen profitieren", erklärt Vize-Präsidentin Isolde Ries
Die europäische Versammlung der Kommunal- und Regionalpolitiker verabschiedete ihre Empfehlungen für den Fonds für einen gerechten Übergang, der die Regionen bei der Bewältigung der Herausforderungen des grünen Wandels unterstützen soll.

weiterlesen


Dresden, 02.07.2020

Energieminister Günther: 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien ist ein Standortfaktor

Nach Aussage des Unternehmens lag der Anteil 2019 im Jahresmittel bei rund 60% erneuerbarer Energien
Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz hat am Donnerstag (2.7.) das Ziel ausgegeben, bis 2032 den Stromverbrauch in seinem Netzgebiet und damit auch in Sachsen zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu decken.

weiterlesen


Gülzow-Prüzen, 02.07.2020

Energiepflanzen gewässerschonend anbauen – Handlungsspielräume nutzen

FNR gibt erweiterte und aktualisierte Broschüre „Gewässerschutz mit nachwachsenden Rohstoffen“ heraus
Mit der im März beschlossenen neuen Düngeverordnung steigen die Anforderungen an die Landwirtschaft weiter, den Gewässerschutz in der Praxis zu optimieren.

weiterlesen


Berlin, 02.07.2020

Ausbau von Erneuerbaren Energien im Wohn- und Gewerbebereich hinkt hinterher

BEE: Vorgaben jetzt konkretisieren!
In gut zwei Drittel der Neubauten aus dem Jahr 2019 werden ganz oder teilweise Erneuerbare Energien zur Wärmeversorgung genutzt. Dies belegen heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

weiterlesen


Düsseldorf, 02.07.2020

Die Netzgesellschaft Düsseldorf baut die umweltfreundliche Fernwärme in Benrath aus und beginnt einen weiteren Bauabschnitt

Die Netzgesellschaft Düsseldorf mbH baut die umweltfreundliche Fernwärme in Benrath aus
Für die Anbindung der Schulen verlegt die Netzgesellschaft Düsseldorf eine knapp 1.300 Meter lange Verbindungsleitung. Jetzt beginnt der nächste Bauabschnitt im Bereich Börchem-/ Görresstraße.

weiterlesen


Recklinghausen, 02.07.2020

„E-Bike fahren – aber sicher!“

Stadt Recklinghausen unterstützt Fahrsicherheitstraining des ADFC
Nach einer Corona-bedingten Verschiebung startet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Vest Recklinghausen e.V. jetzt mit einem Fahrsicherheitstraining für Pedelecs und E-Bikes.

weiterlesen


Köln, 02.07.2020

BAG fördert Radverkehr in Hamburg in Millionenhöhe

Die voraussichtlich förderfähigen Gesamtkosten für das Projekt betragen rund 7.600.000 €
Im Rahmen der „Richtlinie zur Förderung innovativer Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland“ hat das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) den vorläufigen Zuwendungsbescheid für eine Bundesförderung von bis zu rund 5.700.000 € für den fahrradfreundlichen Umbau des Ballindamms an die Freie und Hansestadt Hamburg versandt.

weiterlesen