Suche
Kassel, 17.12.2014

Pferdesteuer

Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs über die Erhebung einer Pferdesteuer
Nach einem Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs vom 8. Dezember 2014 ist die Satzung der Stadt Bad Sooden-Allendorf über die Erhebung einer Pferdesteuer rechtlich nicht zu beanstanden. Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bad Sooden-Allendorf hatte am 13. Dezember 2012 eine „Satzung über die Erhebung einer Pferdesteuer im Gebiet der Stadt Bad SoodenAllendorf“ beschlossen.

weiterlesen


Berlin, 17.12.2014

Gesetzlicher Mindestlohn

Soziale Gerechtigkeit
Erstmals gilt in Deutschland ab dem 1. Januar 2015 ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro. Bundestag und Bundesrat haben zugestimmt. Für bestimmte Beschäftigte gibt es Ausnahmen bei der Dokumentation der Arbeitszeiten.

weiterlesen


Berlin, 17.12.2014

Berufliche Exposition mit PAK kann zu Kehlkopfkrebs führen

BAuA stellt systematischen Review und Metanalyse vor
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigt in ihrer neuen Studie einen kausalen Zusammenhang zwischen der beruflichen Exposition mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und der Entstehung von Kehlkopfkrebs.

weiterlesen


Gießen, 17.12.2014

Wertstoffhof in Wettenberg wird um vier Fraktionen erweitert

Seit 1993 gibt es in der Gemeinde Wettenberg auf dem Gelände des Bauhofes in Wißmar eine Wertstoffannahmestelle
Nun wird diese zum Jahreswechsel hin erweitert. Der Landkreis Gießen übernimmt weiterhin die Kosten für die Containerstellung, den Transport und die Verwertung der dort abgegebenen Abfälle. Den entsprechenden Vertrag haben Landrätin Anita Schneider und Hauptamtliche Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl seitens des Landkreises unterschrieben.

weiterlesen


Unna, 17.12.2014

Abfallgebühren neu kalkuliert

Nach der Neukalkulation der Abfallgebühren ist eine moderate Anpassung der Tarife notwendig
Erarbeitet hatte die Vorlage die Verwaltung, beschlossen wurde sie nun einstimmig vom Kreistag. Die Kalkulation geht von Gesamtkosten in Höhe von 22,06 Millionen Euro im Jahr 2015 aus. Vorgesehen sind für die Restmüllentsorgung 257,86 Euro pro Tonne (2014: 256,90 Euro). Leicht erhöhen werden sich auch die Aufwendungen für die Kompostierung von Bioabfall.

weiterlesen


Köln, 17.12.2014

Reclay Group geht mit neuen Branchenlösungen ab dem 1. Januar 2015 an den Start

Deutschlandweites System für Krankenhäuser im Aufbau
Die Reclay Group bietet auch nach Inkrafttreten der 7. Novelle der Verpackungsverordnung Branchenlösungen für ihre Kunden an. Damit werden ebenfalls jene Verkaufsverpackungen, die nicht bei einem dualen System lizenziert sind, rechtskonform erfasst und verwertet. Pünktlich zum 1. Januar 2015 wird die Curanus GmbH, eine Tochtergesellschaft der Reclay Group, mit ihren branchenbezogenen Rücknahmestrukturen an den Start gehen.

weiterlesen


Freiburg, 17.12.2014

1. Freiburger Nachhaltigkeitsbericht liegt vor

Bericht führt Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung zusammen
Nachhaltiges Handeln verbindet ökologische, soziale und ökonomische Ziele. Diese Ziele auf der Grundlage einer generationengerechten Finanzpolitik voranzutreiben, ist eine gesamtstädtische Aufgabe. Mit der Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement hat die Stadt Freiburg Strukturen geschaffen und Instrumente für ein Nachhaltigkeitsmonitoring entwickelt, um das städtische Handeln konsequent am Prinzip der Nachhaltigkeit auszurichten.

weiterlesen


Viersen, 17.12.2014

UVV ABGELAUFEN! WER HAFTET?

Der Rechtscharakter der Unfallverhütungsvorschriften ist ein heikles Thema in der Abfallwirtschaft
Unfallverhütungsvorschriften gehören zu den Regelwerken der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes – sie sind also „Chefsache“! Nach den berufsgenossenschaftlichen Richtlinien müssen auch Container und Pressen einmal pro Jahr überprüft werden. Die Prüfung muss dabei genau dokumentiert werden.

weiterlesen


Berlin, 17.12.2014

Arbeitsprogramm der Kommission

Juncker zieht Luft- und Abfallpaket zurück
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will im kommenden Jahr 80 vorgeschlagene EU-Gesetze zurückziehen, darunter das schon im Gesetzgebungsprozess befindliche Luft- und das Abfallpaket. Das geht aus dem gestern veröffentlichten Arbeitsprogramm der EU-Kommission für 2015 hervor.

weiterlesen


Kiel, 16.12.2014

NordLink kommt

Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Robert Habeck lobt Investitionsentscheidung für erstes Seekabel von Norwegen nach Deutschland als "Energiewendeinfrastruktur pur!"
Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Robert Habeck hat die Investitionsentscheidung des Netzbetreibers TenneT für das erste Seekabel von Norwegen nach Deutschland begrüßt. "Während Bayern noch Rolle-Rückwärts-Diskussionen führt, geht die Energiewende im Norden mit Schwung weiter:

weiterlesen


Dessau-Roßlau, 16.12.2014

Umweltschädliche Subventionen liegen bei über 52 Milliarden Euro

Kein systematischer Abbau in Deutschland erkennbar
Nach einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA) beliefen sich die umweltschädlichen Subventionen in Deutschland auf über 52 Milliarden Euro im Jahr 2010. UBA-Präsidentin Maria Krautzberger sagte: „Es ist keine nachhaltige Politik, wenn umweltschädliche Produktions- und Konsumweisen erst mit Milliarden subventioniert werden und dann weitere Milliarden aus dem Haushalt bereitgestellt werden müssen, um Schäden an Umwelt und Gesundheit wieder halbwegs zu kompensieren.

weiterlesen


Karlsruhe, 16.12.2014

Förderprogramme im Naturschutz und in der Landschaftspflege für Baden-Württemberg

Ein Überblick im Naturschutz-Info 2/2014
Einen Überblick über verschiedene Förderprogramme im Naturschutz und in der Landschaftspflege bietet das neue Naturschutz-Info 2/2014 der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg.

weiterlesen


Wiesbaden, 16.12.2014

Ver­wen­dung von Treib­haus­gasen 2013 weiter rückläufig

Im Jahr 2013 wurden – wie bereits 2012 – in Unternehmen und Betrieben in Deutschland weniger fluorierte Treibhausgase als im Vorjahr eingesetzt
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden mit 9 145 Tonnen Fluorkohlenwasserstoffen 7 % oder 700 Tonnen weniger verarbeitet als im Jahr 2012. Zusätzlich wurden 2013 rund 813 Tonnen des extrem klimawirksamen Treibhausgases Schwefelhexafluorid (SF6) abgegeben. Klimawirksame Stoffe tragen zur Klimaveränderung bei und nehmen Einfluss auf die Erderwärmung.

weiterlesen


Berlin, 16.12.2014

Strom- und Gasverbrauch rückläufig

Strom- und Erdgasverbrauch sinken insbesondere aufgrund warmer Witterung
Aufgrund der milden Witterung ist der Gasverbrauch in diesem Jahr um rund 14 Prozent gesunken. Ebenfalls rückläufig ist der Stromverbrauch, der 2014 um fast vier Prozent sank. Das geht aus neuen, vorläufigen Zahlen hervor, die der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ermittelt hat.

weiterlesen


Recklinghausen, 16.12.2014

KSR geben Tipps zum richtigen Umgang mit Abfallbehältern im Winter

Jeden Tag sind die Müllwerker der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) im Einsatz
Früh morgens fahren sie bei jedem Wetter raus und leeren die Papier,- Bio- und Restmülltonnen. Und gerade zu Weihnachten haben sie besonders viel zu tun, da viel Abfall entsorgt wird. Daher ist die Position der bereitgestellten Tonne wichtig, wie die Abfallberatung der KSR erklärt.

weiterlesen


Berlin , 16.12.2014

MeteoGroup unterstützt Winterdienste mit innovativen Streckenprognosen

Um abzuschätzen, wo Glätte auftritt, müssen Winterdienste ihre Strecken genau kennen
MeteoGroup, Europas größter privater Wetterdienst, identifiziert und dokumentiert per Road Mapping besonders glätteanfällige Streckenabschnitte. In Kombination mit Glättemeldeanlagen generiert MeteoGroup die Streckenprognosen für die nächsten 24 Stunden für die optimale Einsatzplanung und stellt diese im Online-Portal Glätte24.de seinen Winterdienstkunden zur Verfügung.

weiterlesen


Wiesbaden, 16.12.2014

Ausfuhr­über­schuss von Strom in Höhe von 34,9 Tera­watt­stunden

Deutschland exportiert mehr elektrischen Strom als es einführt
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Angaben der vier großen Übertragungsnetzbetreiber mitteilt, wurden im Jahr 2013 rund36,9 Terawattstunden (TWh) über die europäischen Stromnetze nach Deutschland eingeführt.

weiterlesen


Freiburg, 16.12.2014

Wachsender Strombedarf für Rechenzentren und Telekommunikationsnetze

Energieverbrauch
Der Anteil von Rechenzentren und Telekommunikationsnetzen am Stromverbrauch der Informations- und Kommunikationstechnologien erhöht sich auf 46 Prozent bis zum Jahr 2020 von heute 33 Prozent (2011). Allein der Strombedarf von Rechenzentren steigt künftig von 52 Terawattstunden (TWh) in 2011 auf 70 TWh im Jahr 2020. Der Grund: eine europaweite verstärkte Nutzung des Internets sowie von so genannten Cloud-Dienstleistungen.

weiterlesen


Mannheim, 16.12.2014

Neues Finanzierungskonzept für die juwi AG abgeschlossen

Banken und Finanzierungspartner stimmen neuen Kreditverträgen zu
Voraussetzungen für Partnerschaft mit der MVV Energie AG sind damit erfüllt. Das Bundeskartellamt hatte bereits Mitte November grünes Licht gegeben. Die Voraussetzungen für die angekündigte Partnerschaft zwischen der juwi AG (Wörrstadt / Rheinland-Pfalz), dem führenden Projektentwickler im Bereich der erneuerbaren Energien in Deutschland, und dem Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG sind geschaffen:

weiterlesen


Stuttgart, 16.12.2014

Abwasserprojekte

Land fördert Abwasserprojekte in Elztal und Pforzheim mit insgesamt sechs Millionen Euro
Umweltminister Franz Untersteller: „Die finanzielle Unterstützung der Landesregierung ermöglicht es Städten und Gemeinden, ihr Abwasser effizient und umweltschonend zu beseitigen.“ Das Land hat zwei weitere Maßnahmen zur Modernisierung der Abwasserbehandlung im Regierungsbezirk Karlsruhe mit insgesamt sechs Millionen Euro gefördert.

weiterlesen