Suche
Hamburg, 05.01.2015

Deutschlands Datenportal GovData auf dem Weg in den Regelbetrieb

Neue Geschäfts- und Koordinierungsstelle hat in Hamburg ihre Arbeit aufgenommen
Seit dem 1. Januar 2015 ist die Verantwortung für das bundesweite, ebenenübergreifende Datenportal „GovData“ vom Bund auf die Freie und Hansestadt Hamburg übergegangen. Nach fast zweijähriger Erprobungsphase im Rahmen eines Forschungsprojekts übernimmt eine neu eingerichtete, bei der Finanzbehörde Hamburg angesiedelte Geschäfts- und Koordinierungsstelle künftig die Verantwortung für das Datenportal GovData.

weiterlesen


Berlin , 05.01.2015

Masterplan Öffentliche Infrastruktur notwendig

Investitionshürden abbauen - Breitbandausbau beschleunigen
Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert einen Masterplan Öffentliche Infrastruktur, um den immer weiteren Verfall endlich zu stoppen. Nach aktuellen Untersuchungen beträgt allein der akute Investitionsbedarf in die kommunale Infrastruktur 118 Mrd. Euro. Mit der Flickschusterei vor Ort muss es ein Ende haben.

weiterlesen


Berlin , 05.01.2015

Kommunale Finanzlage angespannt

Entlastung notwendig - Soli-Aufkommen unverzichtbar
„Trotz guter wirtschaftlicher Entwicklung in Deutschland bleibt die Finanzlage vieler Städte und Gemeinden weiter angespannt und dramatisch. Obwohl die Arbeitslosigkeit niedrig ist, sind die Sozialausgaben der Kommunen gestiegen und werden die Schallgrenze von 50 Mrd. Euro 2015 überschreiten.

weiterlesen


Recklinghausen , 05.01.2015

Neue Standorte für die Überwachung der Luftqualität in NRW

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz richtet zum Jahresbeginn neun neue Messstellen zur Überwachung der Luftqualität im Land ein
Die Landesbehörde folgt damit Anträgen der Kommunen und Hinweisen von Bürgern, die auf Grenzwertüberschreitungen von Luftschadstoffen hinweisen. Überwacht werden insbesondere die Feinstaubbelastung und die Belastung mit dem Luftschadstoff Stickstoffdioxid, einem giftigen, stechend riechendem Gas, das bei allen Verbrennungsvorgängen entsteht.

weiterlesen


Wesel, 05.01.2015

Die Preisträger der Klimaschutzflagge

Energiesparen an den Schulen in Dinslaken
Im Frühjahr 2015 wird die Klimaschutzflagge vom Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel zum zehnten Mal verliehen. Die Auszeichnung wird zwar für besondere Klimaprojekte verliehen, jedoch lohnt es sich auch, die anderen vielfältigen Aktivitäten der Preisträger vorzustellen und die Entwicklung der Projekte der vorherigen Preisträger nachzufragen.

weiterlesen


Hannover, 05.01.2015

Getrennte Sammlung von Bioabfällen

Getrennte Sammlung von Bioabfällen ab 01.01. Pflicht: Bei Grünabfällen in Niedersachsen 100 Prozent umgesetzt - In acht von 49 Landkreisen oder kreisfreien Städten steht die Biotonne noch aus
Im Zuge der weiteren Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes des Bundes wird die getrennte Sammlung von Bioabfällen ab dem 01. Januar 2015 verpflichtend. Danach haben die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger in den Landkreisen und kreisfreien Städten Biotonnen oder entsprechende Sammelsysteme für Küchen- und Speiseabfälle und Grünabfälle bereitzustellen.

weiterlesen


Wien, 02.01.2015

Jahresbilanz 2014 der ARA

Über 1 Million Tonnen Verpackungen gesammelt
Auch 2014 sammelten die Österreicherinnen und Österreicher wieder vorbildlich Verpackungen und Altpapier. Knapp über eine Million Tonnen Altstoffe aus Haushalten landeten deshalb nicht im Restmüll, sondern in der getrennten Sammlung zur Verwertung. Trotz schwächelnder Wirtschaftsentwicklung konnte mit 1.003.000 Tonnen das Vorjahresniveau erreicht werden, zeigen die Daten der Altstoff Recycling Austria AG und der Austria Glas Recycling GmbH.

weiterlesen


Düsseldorf, 02.01.2015

Minister Remmel: „Flüsse und Seen sind die Lebensadern Nordrhein-Westfalens“

Ministerium startet Öffentlichkeitsbeteiligung für neuen Bewirtschaftungsplan zur EG-Wasserrahmenrichtlinie - Rund 12.000 Programm-Maßnahmen bis 2021 geplant
Die Landesregierung will mehr lebendige Gewässer in NRW und daher soll die Qualität der heimischen Flüsse, Bäche und Seen bis 2021 durch einen umfassenden Maßnahmenkatalog deutlich verbessert werden. „Die Gewässer sind die Lebensadern in NRW, Garanten für unsere Artenvielfalt und als Trinkwasserressource unverzichtbar“, sagte Umweltminister Johannes Remmel zur Vorstellung des Entwurfs des 2. Bewirtschaftungsplans zur EG-Wasserrahmenrichtlinie und dessen Maßnahmenkatalogs.

weiterlesen


Karlsruhe, 02.01.2015

Erhöhte Feinstaubwerte in Baden-Württemberg zum Jahresanfang

Ursache sind das Silversterfeuerwerk und die austauscharme Wetterlage
Das Jahr 2015 begann in fast ganz Baden-Württemberg mit erhöhten Feinstaubkonzentrationen. Der Feinstaub stammt vor allem vom Silvesterfeuerwerk. In weiten Teilen des Landes wurde am Neujahrstag der Grenzwert für Feinstaub (Partikel PM10) von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Tagesmittel überschritten.

weiterlesen


Berlin , 02.01.2015

Gerichtshof stützt Zurücknahme von Gesetzesvorschlägen

Die Europäische Kommission darf Gesetzesvorschläge innerhalb eines gewissen Zeitraums zurückziehen
Zu diesem Schluss kommt laut dem Informationsdienst EuropeanVoice ein Generalanwalt des Gerichtshofs der Europäischen Union und reagiert damit auf Beschwerden verschiedener EU-Mitgliedstaaten.

weiterlesen


Mainz, 02.01.2015

Eisenbahnstrecke darf zweigleisig betrieben werden

Eisenbahnstrecke zwischen Trier und Luxemburg darf zweigleisig betrieben werden
Die auf einem Teilstück erweiterte Eisenbahnstrecke zwischen Trier und Luxemburg darf einstweilen zweigleisig betrieben werden, obwohl noch nicht alle erforderlichen Lärmschutzmaßnahmen fertiggestellt worden sind. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz entschieden.

weiterlesen


Saarbrücken, 01.01.2015

Diesel-Erdgas-Motor

Umweltminister Stefan Mörsdorf gratuliert der Stadtbahn GmbH zur erfolgreichen Entwicklung des Diesel-Erdgas-Motor
In einem gemeinsamen Projekt der Stadtbahn GmbH mit dem Umweltministerium, dem Wirtschaftsministerium, dem TÜV, der Universität Kaiserslautern sowie der Kommunale Systeme GmbH ist es gelungen, einen modernen Dieselmotor so umzurüsten, dass er mit Erdgas betrieben werden kann. „Die Hartnäckigkeit und Ausdauer aller Beteiligten hat sich nicht nur für den Klimaschutz ausgezahlt“, so Umweltminister Stefan Mörsdorf.

weiterlesen


Augsburg, 01.01.2015

Augsburg übernimmt bayernweit eine Vorreiterrolle

Bislang einmalig in einer bayerischen Kommune: Das Personalamt der Stadt Augsburg wird ab 2015 von Dagmar Götz und Inge Zuleger gemeinsam als Doppelspitze geleitet.
Ab 1. Januar 2015 wird das Personalamt der Stadt von zwei verheirateten Juristinnen und Müttern von je zwei Kindern geleitet. Augsburg ist damit die einzige Stadt in Bayern, in der ein „Schlüsselamt“ wie das Personalamt, von einer weiblichen Doppelspitze in Teilzeit geleitet wird.

weiterlesen


Stuttgart, 30.12.2014

Land fördert den örtlichen Hochwasserschutz in Sulzbach mit 6,2 Millionen Euro

Regierungspräsident Johannes Schmalzl: Hochwasserschutz im Murrtal wird weiter verbessert
Regierungspräsident Johannes Schmalzl hat den Förderbescheid für den örtlichen Hochwasserschutz in Sulzbach des Wasserverbands Murrtal unterzeichnet. 6,2 Millionen an Landesgeldern sollen helfen, Ufer und Schutzwände zu erhöhen, neue Wände und Deiche gegen Hochwasser zu bauen, Straßen und Wege anzuheben sowie mobile Hochwasserschutzelemente anzuschaffen.

weiterlesen


Kiel, 30.12.2014

Waldzustandsbericht 2014

Verbesserung bei fast allen Baumarten
Schleswig-Holsteins Wälder werden fit für die Zukunft: Die jährliche Waldzustandserfassung kann als Visite des Wald-Gesundheitszustandes angesehen werden. Der Waldzustandsbericht 2014 zeigt: Der laufende Umbau der Wälder von Reinbeständen hin zu stabilen, naturnahen und gesunden Mischwäldern wirkt sich bereits jetzt positiv auf den Gesundheitszustand aus.

weiterlesen


Waldshut-Tiengen, 30.12.2014

Abzug der Dosencontainer

Abzug der Dosencontainer von den Depotcontainerstandorten im Landkreis Waldshut ab 01.01.2015
Mit Beschluss vom 19.03.2014 stimmte der Bau- und Umweltausschuss des Landkreises Waldshut dem Abzug der Dosencontainer von den 166 Depotcontainerstandorten des Landkreises Waldshut zu. Damit entsprach der Landkreis Waldshut dem Antrag der Landbell AG, welche als Systembetreiber nach der Verpackungsverordnung für den Landkreis zuständig ist.

weiterlesen


Berlin , 29.12.2014

BDEW veröffentlicht erste Zahlen zum Erzeugungsmix 2014

Erneuerbare Energien zum ersten Mal wichtigster Energieträger im deutschen Strommix
Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung steigt auf 25,8 Prozent. Insgesamt sank Bruttostromerzeugung in diesem Jahr. Der Anteil der regenerativen Energien an der Bruttostromerzeugung in Deutschland ist im Jahr 2014 auf voraussichtlich 25,8 Prozent gestiegen.

weiterlesen


Hannover, 29.12.2014

Heiße Tipps für kalte Zeiten

aha: Pappe auf den Tonnenboden und feuchte Abfälle in Zeitungspapier wickeln
Winterzeit ist Eiszeit: Schon Temperaturen knapp unter Null Grad reichen aus, damit feuchte Abfälle an den Innenwänden der Biotonne festfrieren können. Insbesondere Laub bleibt aufgrund des geringen Eigengewichts und der großen Fläche schnell haften. Das erschwert die Leerung oder macht sie gar unmöglich.

weiterlesen


Dresden, 29.12.2014

Klimadaten stark gefragt

Regionales Klima-Informationssystem seit drei Jahren im Netz
Das vor knapp drei Jahren gestartete Klima-Informationssystem ReKIS wird von den Nutzern immer mehr angenommen. Seit dem Start am 16. Januar 2012 haben 108 000 Interessierte auf das System zugegriffen, Tendenz: steigend.

weiterlesen


Berlin , 29.12.2014

Hendricks sieht Trendwende beim Klimaschutz

Erstmals wieder deutlicher Rückgang der CO2-Emissionen
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks sieht eine Trendwende beim Klimaschutz in Deutschland. Erstmals seit einigen Jahren seien die deutschen Treibhausgasemissionen in Deutschland 2014 wieder deutlich gesunken. "Wir haben noch keine abschließenden Zahlen, ich gehe aber davon aus, dass die Treibhausgasemissionen in Deutschland in diesem Jahr um etwa drei Prozentpunkte gesunken sind.

weiterlesen