Suche
Köln/Frankfurt, 18.10.2017

Future Resources 2017: Erfolgreicher Auftakt unter dem Motto „Verpackung ist Rohstoff“

Fachveranstaltung von dvi und Interseroh
Diskussion rund um das Thema Recyclingfähigkeiten von Verpackungen / Experten einig: „Ökodesign muss stärker in den Fokus rücken“

weiterlesen


Hamburg, 18.10.2017

Verbraucher wollen Strom sparen, um die Umwelt zu schützen

Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy startet neues Effizienzangebot
Drei von vier Deutschen möchten ihren Stromverbrauch senken und Energie einsparen. Dabei ist das Motiv, einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten, ebenso wichtig wie das Schonen der eigenen Haushaltskasse.

weiterlesen


Stuttgart, 18.10.2017

6. Kongress zur Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft des Landes Baden-Württemberg

Innovation, Internationalisierung und Digitalisierung
Über 1.000 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren über die Chancen für Wirtschaft und Umwelt durch effizienten Ressourceneinsatz

weiterlesen


Mainz, 18.10.2017

Mehr Lebensqualität durch mehr Sauberkeit in der Neckarstadt-West

Abfallwirtschaft verteilt Infoflyer zur Gehwegreinigung an Haushalte im Stadtteil
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtreinigung sind täglich in der Neckarstadt-West im Einsatz und sorgen für Sauberkeit auf Straßen und öffentlichen Plätzen.

weiterlesen


Dresden, 18.10.2017

Beste Facharbeiter der Grünen Berufe ausgezeichnet

Staatssekretär Wolff: „Hervorragende Leistungen bieten beste Perspektiven“
Umweltstaatssekretär Herbert Wolff hat heute (18. Oktober 2017) den besten Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den beruflichen Abschlussprüfungen 2017 in den verschiedenen „Grünen Berufen“ Fachrichtungen zu ihren hervorragenden Ergebnissen gratuliert.

weiterlesen


Berlin, 18.10.2017

Länderbehörden tolerieren weiterhin Rechtsverstöße

Nur Brandenburg überzeugt bei der Marktüberwachung von Umwelt- und Klimaschutzvorschriften
Deutsche Umwelthilfe veröffentlicht aktuelle Studie zur Qualität der Marktüberwachung in den 16 Bundesländern – Die zum Teil seit fast 20 Jahren existierenden Rechtsvorschriften zur Überwachung von Energieverbrauchsangaben bei Haushaltsgeräten, Pkw und Reifen werden in den meisten Bundesländern nicht wirksam überwacht

weiterlesen


Düsseldorf, 18.10.2017

10. Europäischer Kongress "Bauen mit Holz"

Staatssekretär Dr. Bottermann: „Das Bauen mit Holz wollen wir fördern. Es ist eine vernünftige Antwort auf den Klimawandel, nachhaltig und zukunftsfähig.“
Am 18.10. findet in Köln der 10. Europäische Kongress „Bauen mit Holz im urbanen Raum“ statt. Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im NRW-Umweltministerium zum Auftakt des Kongresses: „Das Haus, die Brücke, das Möbelstück aus Holz – das ist hartes Faktum einer künftigen Industriegesellschaft.

weiterlesen


Mainz, 18.10.2017

TERRACYCLE GEWINNT UNITED NATIONS PREIS

Der Preis für Klimaschutz-Lösungen würdigt die Partnerschaft mit Procter & Gamble für die Herstellung der weltweit ersten recycelten Shampoo-Flasche aus Strandplastik
TerraCycle, weltweiter Marktführer im Recycling schwer zu recycelnder Abfälle, wurde mit dem „Momentum for Change” - Preis für Klimaschutz-Lösungen ausgezeichnet.

weiterlesen


Berlin, 18.10.2017

Flasbarth: "Die Welt kann sich auf eine ambitionierte Weltklimakonferenz freuen"

Vorbereitungstreffen für COP 23 erfolgreich abgeschlossen
Ab dem 6. November kommen Delegierte aus 197 Nationen in Bonn zusammen, um unter der Präsidentschaft der Republik Fidschi bei der 23. UN-Klimakonferenz, der COP 23, die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens zu verhandeln.

weiterlesen


Mannheim, 18.10.2017

Mannheim unterzeichnet Erklärung zum nachhaltigen Wassermanagement

Die Stadt Mannheim hat am 29. September in Porto, Portugal, die „Porto Declaration“ unterzeichnet, mit dem Ziel, ein nachhaltiges urbanes Wassermanagement weiterzuentwickeln
Damit trägt Mannheim auf lokaler Ebene zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bei. Während der „Mayors & Water Conference“ verpflichteten sich 16 Städte in der „Porto Declaration“ zur Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission bei der Entwicklung eines urbanen Wassermanagements.

weiterlesen


Berlin, 18.10.2017

Impulse für die Koalitionsvereinbarungen: Kreislaufwirtschaft, Verpackungsentsorgung und Ressourcenschonung

Erwartungen an die 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages
Mit Blick auf die umweltpolitische Arbeit einer neuen Bundesregierung erwartet die Arbeitsgemeinschaft Verpackung + Umwelt (AGVU) ein klares Bekenntnis zum Ausbau von Kreislaufwirtschaft und Recycling, die Sicherung und Stärkung des Wettbewerbs sowie die Anerkennung der vielfältigen Leistungen von Verpackungen.

weiterlesen


Bergisch Gladbach, 18.10.2017

Innovatives Testgelände für den Straßenbau

Dr. Hendrik Schulte, Staatssekretär im Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, eröffnete am 18. Oktober 2017 das neue Demonstrations-, Untersuchungs- und Referenzareal der Bundesanstalt für Straßenwesen (duraBASt) vor mehr als 130 nationalen und internationalen Gästen aus Forschung, Politik, Verwaltung, Hochschulen und Industrie
Um die Straßeninfrastruktur auf die zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten, werden auf dem Gelände im Autobahnkreuz Köln-Ost neue und innovative Baustoffe, Bauweisen und Bauverfahren getestet.

weiterlesen


Friedrichsdorf/Radolfzell, 18.10.2017

Green IT in der Friedrichsdorfer Verwaltung spart mehr als zehn Tonnen CO2 pro Jahr

Deutsche Umwelthilfe zeichnet Friedrichsdorf als GreenITown-Modellkommune aus
Zukunftsstrategie soll noch weitere CO2-Einsparungen bringen – Friedrichsdorf übernimmt Vorreiterrolle beim Klimaschutz durch Green IT in Hessen und gibt Erfahrungen an andere Kommunen weiter

weiterlesen


Mainz, 18.10.2017

Stadt- oder Privatbaum:

Der Herbst und das fallende Laub
Vor allem im Herbst lassen die Bäume ihre Kleider fallen. Hier sorgen städtische wie auch private Bäume gleichermaßen für viel Laub auf den Mainzer Straßen und Privatgrundstücken.

weiterlesen


Gütersloh, 18.10.2017

Sicher unterwegs

Die radfahrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Gütersloh bekommen Reflektorüberwürfe
Sehen und gesehen werden: Das ist nicht nur eine alte Promi-Weisheit, das ist auch für Radfahrer (über-)lebenswichtig, besonders im Herbst.

weiterlesen


Rostock, 18.10.2017

Rostock wirbt für gewerbliche Lastenräder

Probefahrten am 9. November
In Kooperation mit der Stadtverwaltung bietet der Rostocker Lieferant und Servicepartner für Lasten- und Transportfahrräder „Transportrad-MV“ am 9. November 2017 für die Stadtverwaltung der Hansestadt, deren kommunale Unternehmen und andere Dienstleister aus der Hansestadt und der Region Rostock Probefahrten an.

weiterlesen


Gülzow-Prüzen, 18.10.2017

ForestValue Aufruf

BMEL fördert transnationale Forschung im Bereich Forst und Holz
Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) nimmt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) an dem gemeinsamen Forschungsaufruf des ERA-NET Cofund „ForestValue“ zur Förderung von Innovationen im Bereich der Forst-basierten Bioökonomie teil.

weiterlesen


Berlin, 17.10.2017

Folgen von Dieselabgasen

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort 
Gesundheitliche Folgen von Dieselabgasen sind Thema einer Antwort der Bundesregierung (18/13649) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/13427).

weiterlesen


Wiesbaden, 17.10.2017

Lärmaktionsplan Industrieanlagen und Eisenbahnstrecken tritt in Kraft

Das Regierungspräsidium Darmstadt hat im Rahmen der Lärmminderungsplanung einen Nachtragsplan für die Ballungsräume Darmstadt, Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden aufgestellt, der am Montag, 16. Oktober, in Kraft getreten ist
Der Plan beschreibt die Lärmbelastungen, die von Industrieanlagen und Eisenbahnstrecken in den Ballungsräumen ausgehen, sowie Lärmminderungsmaßnahmen.

weiterlesen


Dortmund/Düsseldorf, 17.10.2017

Messe A+A 2017: Gefährdungen beim Umgang mit Gefahrstoffen einfach beurteilen (039/17)

BAuA präsentiert "Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe"
EMKG. Diese Abkürzung steht für das "Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Mit ihm lassen sich Gefährdungen beim Umgang mit Gefahrstoffen systematisch beurteilen.

weiterlesen