Suche
Gießen, 01.08.2014

Boom der Fernbuslinien in Mittelhessen

Immer häufiger sind auf Deutschlands Autobahnen Fernbusse zu sehen
Dies ist kein Zufall, denn seit der Liberalisierung des Marktes im Januar 2013 steigt die Zahl der zugelassenen Linien kontinuierlich an. Der Boom der Fernbuslinien sei auch in Mittelhessen deutlich spürbar, so das Regierungspräsidium (RP) Gießen.

weiterlesen


Berlin, 01.08.2014

Reform der Ökostromförderung in Kraft

Intensiv haben Bund und Länder über die EEG-Novelle diskutiert
Seit 1. August 2014 ist sie nun in Kraft. Damit gelten künftig neue Regeln zur Förderung von Ökostrom. Auch die Rabatte für stromintensive Unternehmen bei der Ökostrom-Umlage wurden neu festgelegt. Die Reform soll zudem den Anstieg der Kosten für Stromverbraucher begrenzen.

weiterlesen


Dresden, 01.08.2014

DREWAG baut dritte große Photovoltaikanlage in Cotta

Die Anlage produziert im Jahr ca. 483.000 kWh
Wie die DREWAG mitteilt, wurde in den vergangenen Wochen eine dritte große Photovoltaikanlage (nach der auf dem Gelände der Biogasanlage in Haßlau und des Heizkraftwerkes in Reick) in Dresden-Cotta – Nähe Flügelwegbrücke gebaut.

weiterlesen


Berlin, 01.08.2014

Biogas ist und bleibt eine zentrale Säule im Energiemix

EEG 2014 tritt in Kraft / Fachverband Biogas gibt sich kämpferisch / Künftige Kernaufgabe ist die Flexibilisierung des Biogasstroms
Das heute in Kraft tretende Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2014) markiert für die Biogaserzeugung und -nutzung in Deutschland einen Zeitenwechsel. Dr. Claudius da Costa Gomez, Hauptgeschäftsführer des Fachverband Biogas e.V., kommentiert:

weiterlesen


Karlsruhe, 01.08.2014

Operative Ergebnisentwicklung im Rahmen der Erwartungen

Gesamtprognose für 2014 unverändert / Hohe Wertberichtigungen auf Kraftwerkspark / Strategieumsetzung auf Kurs
Der EnBW-Konzern erzielte im ersten Halbjahr 2014 mit 19.926 Mitarbeitern und einem nahezu unveränderten Umsatz von rund 10,4 Milliarden Euro ein operatives Ergebnis (Adjusted EBITDA) von 1.271,5 Millionen Euro. Das Ergebnis lag 9,9 Prozent unter dem des ersten Halbjahres 2013. Die operative Ergebnisentwicklung verlief damit im Rahmen der Erwartungen.

weiterlesen


Rastatt, 31.07.2014

Abfallwirtschaftsbetrieb zieht positive Zwischenbilanz

Abfallwirtschaftsbetrieb zieht positive Zwischenbilanz zur neuen Altkleiderannahmestelle im ehemaligen Gasthaus Rössle in Rheinmünster-Söllingen
Kreiseinwohner nutzen zahlreich die neue Möglichkeit, Altkleider und Altschuhe kostenlos abzugeben. „Nazi-Konzerte“ in Rheinmünster gehören der Vergangenheit an.

weiterlesen


Berlin, 31.07.2014

DNR-Steckbrief zur UVP-Revision

Umweltverträglichkeitsprüfung
Der Steckbrief zur Revision der UVP-Richtlinie stellt einführend vor was die Umweltverträglichkeitsprüfung ist, wofür sie angewendet wird und durch welche Begleitinstrumente die UVP ergänzt wird. Der Fokus des Steckbriefs liegt aber auf den Neuerungen der Richtlinie.

weiterlesen


Hannover, 31.07.2014

Politische Zielvereinbarung zur Umsetzung der Natura-2000-Schutzgebietskulisse unterzeichnet

Umweltstaatssekretärin Kottwitz: „Wir wollen alle niedersächsischen FFH-Gebiete bis 2018 hoheitlich sichern“
Die Natura-2000-Schutzgebietskulisse in Niedersachsen soll zügig ausgewiesen werden. Dazu haben das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz und der Niedersächsische Landkreistag (NLT) heute (Donnerstag) in Hannover eine entsprechende politische Zielvereinbarung unterzeichnet.

weiterlesen


Berlin, 31.07.2014

VKU zur Krise der dualen Systeme

Verpackungsentsorgung muss grundlegend neu geregelt werden
Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) beobachtet mit Sorge die Verhandlungen der Dualen Systembetreiber über die Finanzierung der Verpackungsentsorgung. Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass für die Entsorgung der Gelben Tonnen und Gelben Säcke im kommenden Halbjahr eine Finanzierungslücke von 52 Millionen Euro besteht.

weiterlesen


München, 31.07.2014

Huber: 1,9 Millionen Euro für Murfangsperre Zillenbach

Großprojekt zum Schutz für Bad Hindelang abgeschlossen
Der Schutz der Menschen und bedeutender Sachwerte vor den Kräften der Natur ist eine zentrale Herausforderung. Bei der Inbetriebnahme der neuen Murfangsperre am Zillenbach in Bad Hindelang betonte der Bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber: "Hochwasser kann unvermittelt zur drohenden Gefahr werden.

weiterlesen


Berlin, 31.07.2014

Einnahmen aus der EEG-Umlage

Die Einnahmen aus der Umlage betragen 1,8 Milliarden Euro
Um die Einnahmen aus der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geht es in einer kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2219). Die Abgeordneten wollen unter anderem erfahren, warum sich in diesem Jahr Überschüsse bei der Umlage abzeichnen.

weiterlesen


Berlin, 31.07.2014

Regierung:

Mandat für TTIP veröffentlichen
Die Bundesregierung tritt dafür ein, das EU-Verhandlungsmandat zum europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommen TTIP zu veröffentlichen. „Der hierfür erforderliche Ratsbeschluss, der Einstimmigkeit erfordert, kam aber bisher nicht zustande“, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (18/2100) auf eine Große Anfrage der Fraktion Die Linke (18/432).

weiterlesen


Berlin, 31.07.2014

Chancen des Climate Engineering umstritten

Mit dem Climate Engineering soll aktiv in den CO2- oder Strahlungshaushalt der Erde eingegriffen werden
Die Erfolge, die mit dem Climate Engineering (CE) erzielt werden können, beurteilt das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) in weiten Teilen sehr zurückhaltend. Das geht aus dem 231 Seiten starken Bericht (18/2121) hervor, den der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung beim TAB in Auftrag gegeben hat.

weiterlesen


Berlin, 31.07.2014

EU-gefördertes Konsortium entwickelt neues automatisches Parksystem

Selbstständiges Parken
Ein von der EU-Kommission gefördertes Verkehrsprojekt hat eine Smartphone-App entwickelt, die selbstständiges Parken und Aufladen von Elektroautos ermöglicht. Ein kamerageleitetes System lenkt ein entsprechend programmiertes Auto so, dass es Hindernissen ausweicht.

weiterlesen


Dresden, 31.07.2014

Weiteres Hochwasserrückhaltebecken im Osterzgebirge

Umweltminister Kupfer startet Bau des Rückhaltebeckens Niederpöbel
Mit einem symbolischen Baggeranbiss hat Umweltminister Frank Kupfer heute (31. Juli 2014) den Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Niederpöbel (bei Schmiedeberg/Osterzgebirge) offiziell gestartet. Damit beginnt der Bau des 28 m hohen und auf der Dammkrone 200 m langen Absperrbauwerkes im Tal des Pöbelbachs.

weiterlesen


München, 31.07.2014

Wochen- und Monatskarten an allen modernen MVG-Ticket-Automaten

Wochen- und Monatskarten ab 1. August an allen modernen MVG-Ticket-Automaten erhältlich
Die gut 400 MVG-Ticket-Automaten der jüngsten Generation verkaufen ab Freitag, 1. August, auch Wochen- und Monatskarten. Damit baut die MVG ihr ohnehin engmaschiges Vertriebsnetz in München weiter aus. Bisher erfolgte der Verkauf von Zeitkarten an rund 80 speziellen MVG-Zeitkarten-automaten, bei rund 150 MVG-Ticket-Partnern sowie in den MVG-Kunden-centern.

weiterlesen


Bonn, 31.07.2014

Freiburger Musterprojekt für Europa

Über 1.500 Kunststoff-Altfenster werden recycelt
Die Sanierung von Wohngebäuden ist ein wichtiger Schritt zu Energieeinsparung und Klimaschutz. Aktuelles Beispiel - die Modernisierung von 8 Mehrfamilienhäusern mit 194 Wohnungen in der Bissierstraße im Freiburger Stadtteil Betzenhausen.

weiterlesen


München, 31.07.2014

Huber: Weltweit einmaliges Löffelkraut schützen

Bundes-Auszeichnung für Vorzeigeprojekt "Löffelkraut und Co."
Das Bayerische Löffelkraut kommt ausschließlich im Freistaat vor. Bayern hat deshalb eine besondere Verantwortung für den Erhalt dieser stark gefährdeten Art. Das unterstrich der Bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber bei der Übergabe des Bundespreises UN-Dekade Biologische Vielfalt an das Projekt "Löffelkraut und Co." in Benningen.

weiterlesen


Düsseldorf, 31.07.2014

NRW investiert EU-Gelder für mehr Lebensqualität auf dem Land und für nachhaltige Land- und Forstwirtschaft

Programmentwurf für EU-Agrarförderung in Brüssel eingereicht
Für das neue Programm zur Entwicklung der ländlichen Räume in NRW stehen 1,1 Mrd. Euro EU-Fördergelder und weiteren nationalen Kofinanzierungen für den Förderzeitraum 2014 – 2020 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus dem deutschen Anteil des Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER).

weiterlesen


Schwerin, 31.07.2014

Forstminister Dr. Backhaus überträgt Rostock forsthoheitliche Aufgaben

Die Hansestadt Rostock verwaltet ihre Wälder demnächst eigenständig
Die Hansestadt Rostock ist mit rund 6.000 ha der größte kommunale Waldbesitzer in Mecklenburg-Vorpommern. Die Hansestadt kann künftig die Verwaltung ihrer Wälder eigenständig vornehmen. „Mit diesem Schritt vereinfachen wir das Verwaltungsverfahren.

weiterlesen