Suche
Freiburg, 14.10.2014

Naturpark Südschwarzwald wird größter deutscher Naturpark

Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer „Naturpark ist zum Erfolgsmodell geworden“
Am Sonntag, den 12. Oktober hat Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer im Rahmen des Naturparkmarktes und der Rothirschtage in Häusern im Beisein von Hannelore Reinbold-Mench, stellvertretende Vorsitzende des Naturparkvereins, Land­rat Dr. Martin Kistler und Bürgermeister Kaiser die Rechtsverordnung zur Änderung und Neufassung der Verordnung für den Naturpark Südschwarzwald unterzeichnet.

weiterlesen


Bremen, 14.10.2014

Offshore-Branche vor einem Neustart

Weil und Böhrnsen im Dialog mit Vertretern der Branche
Die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes hat die Verunsicherung in der Offshore-Branche beendet. Nach einer langen Phase des Stillstandes werden von den Investoren jetzt mit Nachdruck neue Projekte vorbereitet. Dies sind wesentliche Ergebnisse eines Gesprächs, das Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen heute (13. Oktober 2014) in Bremen mit wesentlichen Investoren der Offshore-Windenergie geführt haben.

weiterlesen


Calw, 14.10.2014

Energiemesse in Ebhausen

Energieeffizienz und erneuerbare Energien
Am Sonntag, 19. Oktober zeigen mehr als 20 Aussteller neue Entwicklungen rund um Heizung, Fotovoltaik, Energiespeicherung, Elektromobilität bis zur Finanzierung auf der Energiemesse Ebhausen. Veranstalter ist die Gemeinschaft der Energieberater im Landkreis Calw in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ebhausen, dem Landkreis Calw und der Bürgerenergiegenossenschaft Neubulach.

weiterlesen


Wiesbaden, 14.10.2014

Ein funktionierender Hochwasserschutz ist unerlässlich

Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser eröffnet Fachkonferenz 2014
Hessens Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser hat heute in Gelnhausen die Fachkonferenz „Hochwasserschutz in Hessen 2014“ eröffnet. „Die hessische Landesregierung nimmt den Hochwasserschutz sehr ernst: Im Umweltministerium ist deshalb der Hochwasserschutz von den Einsparungsbemühungen der letzten Jahre fast völlig ausgeklammert worden“, sagte die Staatssekretärin und versicherte, dass das Land alle Hochwasserschutzmaßnahmen umsetze, die finanziell möglich sind. Jährlich werden rund 23 Millionen Euro in den Hochwasserschutz investiert.

weiterlesen


Hennef, 14.10.2014

Biogasspeichersysteme – Sicherstellung der Gebrauchstauglichkeit und Tragfähigkeit von Membranabdeckungssystemen

Merkblatt DWA-M 377
Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) bereitet in Kooperation mit dem Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. (DVGW) und dem Fachverband Biogas e. V. (FvB) ein Merkblatt zu statischer Auslegung, Bau und Betrieb von Gasspeichersystemen auf Biogasanlagen vor.

weiterlesen


Berlin, 14.10.2014

Bundesverband Erneuerbare Energie

EU-Studie unterstreicht Kostengünstigkeit der Erneuerbaren
Die von der EU-Kommission veröffentlichte Studie zu Kosten und Subventionen der verschiedenen Energieträger zeigt eindrucksvoll, wie günstig Erneuerbare Energien geworden sind. „Strom aus Windkraft an Land ist finanziell auf Augenhöhe mit Kohlestrom, und Solarstrom ist so günstig geworden, dass sein Preis nur noch minimal über dem von Gas und Atomkraft liegt“, sagt Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE).

weiterlesen


München, 14.10.2014

Radlentfernung an U-Bahnhöfen

MVG entfernt schrottreife und aufgegebene Fahrräder an U-Bahnhöfen
Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) schafft Platz für Fahrräder an U-Bahnhöfen: Mitte November werden an den Stationen Olympiazentrum, Trudering und Neuperlach Süd erneut schrottreife und aufgegebene Fahr-räder entfernt. An diesen Standorten hatte bereits im Juli 2014 eine erste Aktion stattgefunden: Damals standen insgesamt rund 500 Fahrräder in den dortigen Abstellanlagen, 80 davon wurden entfernt.

weiterlesen


Dresden, 14.10.2014

46. Kraftwerkstechnisches Kolloquium: Freistaat Vorreiter bei der Energiepolitik

Morlok: „Starke sächsische Forschung und Entwicklung ist unabdingbar für nachhaltige Energiepolitik“
Sachsen ist Energieland und kann einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Energiewirtschaft über die Landesgrenzen hinaus leisten. Anlässlich des 46. Kraftwerkstechnischen Kolloquiums hat Staatsminister Sven Morlok heute noch einmal die Vorreiterrolle betont, die der Freistaat in vielen energiepolitischen Fragen einnimmt:

weiterlesen


Dresden, 14.10.2014

Breitband-Internet: Neue Frequenzen werden versteigert

Morlok: „Breitband-Ausbau darf nicht den ländlichen Raum benachteiligen“
Auf der morgen beginnenden Ministerpräsidentenkonferenz in Potsdam wird unter anderem das Thema Breitband-Internet-Ausbau auf der Tagesordnung stehen. Konkret geht es um die Versteigerung von 700-Megahertz-Funkfrequenzen, die derzeit zur Fernsehübertragung (DVB-T) genutzt werden und künftig, für die mobile Datenübertragung (Breitband-Internet) zur Verfügung stehen sollen.

weiterlesen


Berlin, 14.10.2014

Kommission und "Stoiber-Gruppe" bilanzieren ihren Einsatz für die Verschlankung des EU-Rechts

EU-Recht soll vereinfacht werden
Bei einer hochrangigen Konferenz hat Kommissionspräsident José Manuel Barroso heute (Dienstag) in Brüssel mit Politikern und Experten die Anstrengungen zur Vereinfachung des EU-Rechts bewertet. Der frühere bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber, der die Kommission seit 2007 als Vorsitzender der Hochrangigen Gruppe zur Reduzierung von Verwaltungslasten berät, übergab Barroso den Abschlussbericht der Gruppe.

weiterlesen


Berlin, 14.10.2014

EU-Energiebinnenmarkt

Verstärkter Infrastrukturausbau notwendig
Die andauernde Ukraine-Krise hat auf Ebene der Europäischen Union (EU) tiefgreifende Diskussionen über die Energieversorgungssicherheit ausgelöst. Dabei geht es vor allem um die zunehmende Abhängigkeit der EU von Energieeinfuhren, besonders aus Russland.

weiterlesen


Karlsruhe, 14.10.2014

Papiertonne bewirkt keineswegs dauerhafte Leiharbeit

Stadt Karlsruhe stellt Missverständnis klar
Die Stadt Karlsruhe hat keineswegs die Absicht, für die Leerung der Papiertonne grundsätzlich und dauerhaft Leiharbeitnehmer einzusetzen. Mit dieser Klarstellung tritt die Verwaltung Missverständnissen entgegen, die offenbar bei Beratungen in Ausschüssen zur Vorbereitung der anstehenden Entscheidung im Gemeinderat entstanden sind.

weiterlesen


Karlsruhe, 14.10.2014

Neue Studie zu mineralischen Ersatzbaustoffen in Baden-Württemberg

Hohes Recyclingniveau durch geplante Ersatzbaustoffverordnung nicht gefährdet
Wie sich die vom Bund geplante Ersatzbaustoffverordnung (EBV) möglicherweise auf die Verwertung von mineralischen Ersatzbaustoffen (MEB) auswirkt, das beschreibt eine neue Studie der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg.

weiterlesen


Freiburg, 14.10.2014

Kastanienminiermotten in den Sack

Laubsammelaktionen beginnen jetzt in ganz Freiburg
Mit Beginn des Herbstes starten wieder die vielen Laubsammelaktionen in ganz Freiburg gegen die Kastanienminiermotte. Vor allem die Rosskastanien werden von der winzigen Kastanienminiermotte „Cameraria ohridella“ befallen. Dieser Schmetterling legt bereits ab April seine Eier in dem noch grünen Laub ab. Die ausgeschlüpften Raupen fressen sich an den Kastanienblättern satt und schwächen die Bäume.

weiterlesen


Berlin, 14.10.2014

Bürokratieabbau

Kahlschlag beim Umwelt- und Verbraucherschutz
Heute hat Edmund Stoiber die Ergebnisse seiner 15-köpfigen Kommission zum Abbau von Bürokratie vorgestellt. Vier Mitglieder der Gruppe äußerten schwerwiegende Kritik an dem Bericht, der eine veraltete Deregulierungsagenda unterstütze.

weiterlesen


Berlin, 14.10.2014

Private Abfallwirtschaft will Second-Hand-Gesellschaft

Recyclingprodukte sollten stärker zum Einsatz kommen
Die Europäische Föderation der Entsorgungswirtschaft (FEAD) hat ihre 2014-2010-Strategie Anfang Oktober der EU-Kommission vorgestellt. Deren Hauptziele sind es, die EU dazu anzuhalten, VerbraucherInnen mithilfe von Öko-Kennzeichnungen vermehrt zum Kauf von Recyclingprodukten anzuregen sowie Steuern für Gebrauchtwaren zu senken.

weiterlesen


Mannheim, 14.10.2014

Bewährte Partnerschaft bei Energie- und Wasserversorgung wird fortgesetzt

Verlängerung der Konzessionsverträge
Mannheimer Gemeinderat beschließt Verlängerung der Konzessionsverträge mit der MVV Energie für Strom, Gas und Wasser sowie des Gestattungsvertrags für die Fernwärme – Bürgermeister Lothar Quast: „Stadt und Bürger können sich auch in der Zukunft auf eine sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Versorgung verlassen.“

weiterlesen


Offenburg, 14.10.2014

Haushaltsjahr 2013

Rund 17 Millionen Euro Verbesserungen im Kreishaushalt
Gute Nachrichten auch für das laufende Haushaltsjahr 2014. Landrat Frank Scherer: „Ortenaukreis entschulden und durch Sanierungen, Investitionen und Entlastung der Kommunen fit für die Zukunft machen!“ Mit rund 17 Millionen Euro Überschuss schließt der Ortenaukreis das Haushaltsjahr 2013 ab.

weiterlesen


Solingen, 14.10.2014

Auf den Klimawandel reagieren

Auswirkungen des Klimawandels
Steigende Temperaturen und stärkere Regenfälle als Zeichen des globalen Klimawandels sind auch in Remscheid, Solingen und Wuppertal zu spüren. Wie kann und muss man darauf reagieren? Etwa mit der Betreung älterer Menschen in längeren Hitzeperioden? Sind Veränderungen bei der Kanalkapazität und Abwasserführung notwendig?

weiterlesen


Berlin, 14.10.2014

Maßnahmen zum Schutz der Artenvielfalt

Nachhaltigkeit und die Natur schützen
Nach Ansicht der Bundesregierung etabliert sich die „Nachhaltigkeit“ zunehmend als zentrales Prinzip in Politik und Wirtschaft. Zudem stimmen 95 Prozent der Befragten in der Naturbewusstseinsstudie 2013 der Aussage zu „Es ist Pflicht des Menschen, die Natur zu schützen“.

weiterlesen