Suche
Berlin, 08.05.2014

Abfall als Ressource – Europa auf dem Weg in eine Kreislaufwirtschaft

BDE diskutiert auf der IFAT mit Herrn Falkenberg, Generaldirektion Umwelt
Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat zum Thema „Abfall als Ressource – Europa auf dem Weg in eine Kreislaufwirtschaft" mit Herrn Falkenberg, dem höchsten politischen Beamten der Generaldirektion Umwelt, auf der Umweltleitmesse IFAT in München diskutiert.

weiterlesen


Augsburg, 07.05.2014

Ab 7. Mai wieder aktuelle Ozoninformationen

Bayerisches Landesamt für Umwelt veröffentlicht Ozonberichte und Ozonkarten im Internet / Derzeit keine erhöhten Werte
+++ Mit den steigenden Temperaturen können auch die Ozonwerte steigen. Ab dem 7. Mai veröffentlicht das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) daher aus Messwerten berechnete Ozonkarten im Internet des LfU und gibt einen täglichen Lagebericht heraus.

weiterlesen


Kiel, 07.05.2014

Wiederverwendung von Gebrauchtwaren verbessert Ökobilanz und hilft einkommensschwachen Haushalten

Gutachten zur Erfassung von Gebrauchtwaren jetzt online
KIEL. Das schleswig-holsteinische Umweltministerium hat als erstes Bundesland landesweit die bestehenden Möglichkeiten zur Wiederverwendung von Gebrauchtwaren erfassen lassen. Das Gutachten wird jetzt auf der Internetseite des Ministeriums der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt (www.umwelt.schleswig-holstein.de).

weiterlesen


Kiel, 07.05.2014

Wiederverwendung von Gebrauchtwaren verbessert Ökobilanz und hilft einkommensschwachen Haushalten

Gutachten zur Wiederverwendung von Gebrauchtwaren
KIEL. Das schleswig-holsteinische Umweltministerium hat als erstes Bundesland landesweit die bestehenden Möglichkeiten zur Wiederverwendung von Gebrauchtwaren erfassen lassen. Das Gutachten wird jetzt auf der Internetseite des Ministeriums der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt (www.umwelt.schleswig-holstein.de).

weiterlesen


München , 07.05.2014

Langfristige Kooperationen mit ACWUA und THW

Wasserbereich der IFAT weiter gestärkt
Der Wasserbereich der IFAT wird weiter gestärkt: Die Arab Countries Water Utilities Association (ACWUA) und das Technische Hilfswerk (THW) gehen langfristige Kooperationen mit der weltweit wichtigsten Umwelttechnologiemesse ein.

weiterlesen


Dortmund, 07.05.2014

Forschung: Kleine und mittlere Betriebe sollten vorbeugend im Arbeitsschutz handeln

BAuA-Bericht zeigt Kenntnisstand in kleinen Unternehmen auf
Berlin - Auch kleine Unternehmen weisen der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit eine hohe Bedeutung zu. Das zeigt eine repräsentative Befragung von rund 1.000 geschäftsführenden Personen und 2.000 Beschäftigten, die die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Auftrag gegeben hat.

weiterlesen


Wiesbaden, 07.05.2014

„Gemeinsam für hohe Lebensqualität in Hessen“

6. Nachhaltigkeitskonferenz in Wiesbaden
Die Nachhaltigkeitskonferenz beschließt neue strategische und thematische Ausrichtung der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen - Biologische Vielfalt, Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Nachhaltiger Konsum stehen im Mittelpunkt.

weiterlesen


Stuttgart, 07.05.2014

Umweltminister Franz Untersteller auf dem 10. CSR-Forum in Ludwigsburg

„Nachhaltigkeit in Unternehmen ist eine ökologische und soziale Verantwortung"
Umweltminister Franz Untersteller hat zum Auftakt des Internationalen Forums für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit, CSR, in Ludwigsburg dazu aufgefordert, Corporate Social Responsibility zu einem Kernbestandteil unternehmerischen Denkens und Handelns zu machen.

weiterlesen


Stuttgart, 07.05.2014

Umweltminister Franz Untersteller besucht baden-württembergische Unternehmen auf der IFAT München

Umweltminister auf der Leitmesse für Wasser- und Rohstoffwirtschaft
Im Anschluss an seinen Besuch auf der IFAT in München zeigte sich Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller beeindruckt von der Präsenz baden-württembergischer Unternehmen auf einer der international bedeutendsten Messen für Umwelttechnologien.

weiterlesen


Mainz, 07.05.2014

Wirtschaftsministerin Lemke und Hessens Wirtschaftsminister Al-Wazir weihen Strom zu Gas-Anlage ein

Neue Strom zu Gas-Anlage der Thüga-Gruppe in Frankfurt am Main
Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke hat heute zusammen mit dem hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir die neue Strom zu Gas-Anlage der Thüga-Gruppe in Frankfurt am Main eingeweiht. Die Anlage nimmt überschüssigen Strom aus dem Netz auf und wandelt ihn zur Speicherung in Wasserstoff um.

weiterlesen


München, 07.05.2014

Huber: Keine Einschränkung beim Umweltschutz durch TTIP

Investitionsschutzabkommen wird abgelehnt
Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA darf zu keinen Einschränkungen beim Umweltschutz führen. Dies betonte der Bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber im Vorfeld der Umweltministerkonferenz in Konstanz am 8./9. Mai:

weiterlesen


Mainz, 07.05.2014

Die Energiewende in Rheinland-Pfalz ist voller Dynamik

10. Energiebericht Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz gewinnt immer stärkere Dynamik. Bereits der 10. Energiebericht Rheinland-Pfalz mit den amtlichen Zahlen für die Bilanzjahre 2010 und 2011 dokumentiert die positive Entwicklung. Energieeffizienz, Energieeinsparung und der rasche und starke Ausbau der Erneuerbaren Energien waren und sind die zentralen Themen der Energiepolitik des Landes.

weiterlesen


Bonn, 07.05.2014

Senkung der Wasserpreise in Berlin wird um weitere drei Jahre bis 2018 verlängert

Verlängerung der vom Bundeskartellamt verfügten Senkung der Wasserpreise
Bonn, 7. Mai 2014: Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) werden die vom Bundeskartellamt verfügte Senkung der Wasserpreise um drei weitere Jahre bis 2018 verlängern. Die Verlängerung ist das Ergebnis eines Vergleichs mit der Behörde. Das Bundeskartellamt verzichtet im Gegenzug darauf, in Fortführung des Verfahrens auch eine Rückerstattung von überhöhten Preisen aus den Jahren 2009 bis 2011 anzuordnen.

weiterlesen


Wertheim , 07.05.2014

Kartierung von Flora und Fauna

Landesforschung zur Gebietspflege
Wertheim. Der Schutz von Natur und Landschaft ist ein wichtiges Anliegen des Landes und der Europäischen Union. Die Richtlinie zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, kurz FFH-Richtlinie) ist eine der wichtigsten Grundlagen des Naturschutzes in Europa.

weiterlesen


Gelsenkirchen, 07.05.2014

1.700 neue Bäume an den Straßen von NRW

Straßen.NRW zahlte 1,6 Millionen Euro in der abgelaufenen Pflanzsaison
Gelsenkirchen (straßen.nrw). Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen hat in den vergangenen Monaten wieder umfangreiche Bepflanzungen an den Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen sowie auf so genannten Ausgleichsflächen durchgeführt.

weiterlesen


Münster, 07.05.2014

101 saubere Lösungen für Münster

AWM-Kampagne stellt breites Leistungsspektrum in den Mittelpunkt
Münster (SMS) Dass Abfallentsorgung und Straßenreinigung die Kerngeschäfte der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) sind, wissen die meisten Münsteranerinnen und Münsteraner. Dass das Leistungsspektrum weit darüber hinausgeht, verdeutlicht die neue AWM-Kampagne:

weiterlesen


Kiel, 06.05.2014

Kabinett beschließt Landesstrategie für Elektromobilität

Energiewendeminister Robert Habeck: "Das ist eine weitere Stufe der Energiewende"
KIEL. Das Kabinett hat auf Vorschlag von Energiewendeminister Robert Habeck die Landesstrategie Elektromobilität beschlossen. Dabei steht die Förderung innovativer Technologien und die Unterstützung von konkreten Demonstrationsvorhaben und Pilotprojekten im Vordergrund.

weiterlesen


Kiel , 06.05.2014

Kabinett beschließt Landesstrategie für Elektromobilität

Energiewendeminister Robert Habeck: "Das ist eine weitere Stufe der Energiewende"
KIEL. Das Kabinett hat auf Vorschlag von Energiewendeminister Robert Habeck die Landesstrategie Elektromobilität beschlossen. Dabei steht die Förderung innovativer Technologien und die Unterstützung von konkreten Demonstrationsvorhaben und Pilotprojekten im Vordergrund.

weiterlesen


Stuttgart, 06.05.2014

IFAT - Breite Produktpalette der Daimler AG auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologie

Mercedes-Benz Lkw-Baureihen mit Euro VI-Technologie - Special Trucks für den kommunalen Einsatz
Stuttgart/München – Die Entsorgungsbranche hat in den letzten Jahren den Wandel weg vom reinen Müllkutscher hin zu einem innovativen und dynamischen Wirtschaftszweig vollzogen, der die Industrie verlässlich mit hochwertigen Sekundärrohstoffen versorgt. Dementsprechend rückt auch die Weltleitmesse für Umwelttechnologie IFAT 2014 technische Innovationen, zukunftsorientierte und praxisnahe Lösungen sowie modernes Know-how in den Fokus.

weiterlesen


München, 06.05.2014

MAN auf der IFAT - MAN-Lastwagen im Brancheneinsatz Abfallentsorgung

MAN bietet Fahrzeuge mit Euro 6-Motorisierung für vielfältige Entsorgungsaufgaben
Hausmüll oder Gewerbeabfälle, Sperrgut oder Biomüll, Recyclingstoffe, Altpapier oder Sondermüll – für jede Müllsorte bietet der Markt spezielle Sammel- und Transporttechniken und -strategien.

weiterlesen