Suche
Dresden, 29.01.2015

Ein Jahr der Extreme

Wetter trifft auf Klima - 2014
Extrem zu warm und zu trocken, das wärmste Jahr überhaupt seit Beginn der Aufzeichnungen 1881: ein Paradebeispiel für den voranschreitenden Klimawandel in Sachsen.

weiterlesen


Berlin , 29.01.2015

Lichtenberg ist Vorreiter bei der Energiewende

Bezirksverwaltung kooperiert beim ökologischen Modellprojekt mit der Gasag, Eigentümern und Mietern
Der Bezirk Lichtenberg will mit einem ökologischen Pilotprojekt den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen in einem Quartier nördlich der Frankfurter Allee mindern. Für rund 40 Gebäude, mit fast genau so vielen Eigentümern/Vermietern und mehr als 900 Mietern sollen gemeinsame Maßnahmen entwickelt werden, die bei geringen Kosten den höchsten Einspareffekt erzielen.

weiterlesen


Radolfzell, 29.01.2015

Stimmen gegen Plastiktüten

Deutsche Umwelthilfe übergibt 118.000 Stimmen gegen Plastiktüten an das Bundesumweltministerium
Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation fordert Barbara Hendricks auf, eine Umweltabgabe auf Plastiktüten einzuführen, um Tütenflut in Deutschland zu stoppen. Über 118.000 Menschen unterstützen eine Petition gegen Plastiktüten, die die Studentin Stefanie Albrecht und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gemeinsam auf der Internetplattform www.change.org am 14. August 2014 gestartet haben.

weiterlesen


Mainz, 29.01.2015

„Zukunft Rhein-Main“ zu Lärmpausen

„Region braucht wirksame Entlastung!“
Die Initiative „Zukunft Rhein-Main“ (ZRM) begrüßt jede Initiative für mehr Lärmschutz in der Nacht: „Es ist einen Versuch wert, in der Region für mehr Nachtruhe so sorgen“, so Katrin Eder und Thomas Will.

weiterlesen


Minden, 29.01.2015

160 Mindener Feuerwehrleute für Fluthelfereinsatz ausgezeichnet

Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“
Mit der Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“ der Bundesrepublik Deutschland und der „Fluthelfernadel 2013“ des Landes Sachsen-Anhalt sind am Dienstagabend (27. Januar 2015) im Großen Rathaussaal 160 Mitglieder der Feuerwehr Minden (Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr) ausgezeichnet worden.

weiterlesen


Radolfzell/Ulaanbaatar, 29.01.2015

Mongolische Perle

Der Hovsgol See ist „Bedrohter See des Jahres 2015”
Die Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) ernennt anlässlich des Welttages der Feuchtgebiete am 2. Februar den mongolischen Hovsgol See zum „Bedrohten See des Jahres 2015". Eine große Bedrohung für den abgelegenen Hovsgol See stellt der zunehmende Tourismus dar. Der GNF und die lokale Living Lakes-Partnerorganisation Mongol Ecology Center (MEC) fordern nachhaltige Maßnahmen, um den faszinierenden Hovsgol See und seine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft zu schützen.

weiterlesen


Arnsberg, 29.01.2015

Grünes Licht für Werdohls Haushaltssanierungsplan Gehört zum Bereich Kommunalaufsicht, Planung, Verkehr

Kommunalaufsicht
Die Konsolidierung in Werdohl geht weiter: Am Mittwoch (28.01.) hat die Kommunalaufsicht der Bezirksregierung Arnsberg der Stadt jetzt die Fortschreibung 2015 ihres Haushaltssanierungsplans genehmigt.

weiterlesen


Siegburg, 29.01.2015

Kommunale Zusammenarbeit bei der Abfallentsorgung wird ausgeweitet

Zweckverband Kommunale Entsorgungs-Kooperation: Neue Mitglieder in Sicht
Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Bei der interkommunalen Zusammenarbeit im Bereich der Abfallentsorgung in der Region wird bald ein neues Kapitel aufgeschlagen: Der schon bestehende Zweckverband „REK – Rheinische Entsorgungs-Kooperation“ der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises soll Zuwachs durch den Kreis Neuwied und den Rhein-Lahn-Kreis bekommen.

weiterlesen


Recklinghausen, 29.01.2015

Klimaschutzpreis 2014

Die Verleihung fand in dem Caritas-Jugendtreff Hillerheide, Heidestraße 25, statt
In Recklinghausen ist am Donnerstag, 29. Januar, der RWE-Klimaschutzpreis 2014 der Stadt Recklinghausen durch Bürgermeister Christoph Tesche und RWE-Regionalleiterin Maria Allnoch an mehrere Einrichtungen verliehen worden. 

weiterlesen


Saarbrücken, 28.01.2015

Schneefall und vereiste Straßen behindern Müllabfuhr

Aufgrund der Schnee- und Eisglätte in Saarbrücken war die Abfuhr in den Höhenlagen nicht möglich.
Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) konnte in den vergangenen Tagen die Abfuhr von Rest- und Biomüll sowie der Blauen Tonne und der Wertstofftonne nicht vollständig durchführen.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Digitaler BSR-Abfuhrkalender gestartet

Adressgenaue Online-Terminabfrage für Hausmüll-, Bioabfall- und Wertstofftonnen
Die Berliner Stadtreinigung (BSR) hat einen digitalen Abfuhrkalender für Hausmüll-, Bioabfall- und Wertstofftonnen gestartet. Unter www.BSR.de/Abfuhrkalender können Nutzerinnen und Nutzer adressgenau die jeweiligen Abholtage abfragen.

weiterlesen


Bayreuth, 28.01.2015

Vorsicht beim Umgang mit Asbest

Amt für Umweltschutz warnt vor gesundheitsschädigenden Folgen durch unsachgemäßen Umgang - Hinweise zur Entsorgung
Das Amt für Umweltschutz weist darauf hin, dass bei der Renovierung von Gebäuden, in denen asbesthaltige Baumaterialien eingesetzt wurden, besondere Vorkehrungen zu treffen sind. So sind die Sanierung, Instandsetzung und der Abriss von asbestbelasteten Gebäuden durch fachkundige Personen sowie eine ordnungsgemäße Entsorgung auf der Reststoffdeponie Heinersgrund vorgeschrieben.

weiterlesen


Neumünster, 28.01.2015

Glasfaser in Steinburg: schon das nächste Aktionsgebiet

Immer weniger ist das Internet aus dem Alltag wegzudenken.
Und gerade auf dem Land stehen die Geschwindigkeiten bei der Übertragung weit hinter denen in städtischen Gebieten. Im Kreis Steinburg dagegen geht der Ausbau und die Vermarktung des schnellen Internets stetig voran.

weiterlesen


Augsburg, 28.01.2015

Noch mobiler

Carsharing in Augsburg
Sie haben kein eigenes Auto, für den Besuch bei den Eltern, den Großeinkauf oder den Umzug wäre es aber schon manchmal praktisch? Vielleicht ist Carsharing das Richtige für Sie. Finden Sie es raus – auf dem Info-Nachmittag am Freitag, 30. Januar. Los geht es um 14:30 Uhr bei den Stadtwerken Augsburg.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Verkehrsministerium muss Auskunft über Maut-Berechnung geben

Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden.
Das Bundesverkehrsministerium muss einem Journalisten der Wochenzeitung Die Zeit Auskunft über die Berechnung der prognostizierten Einnahmen durch die Einführung der PKW-Maut erteilen.

weiterlesen


Neuss, 28.01.2015

Neuen Konzessionsvertrag Erdgas

Gasversorgung in Neuss für die nächsten 20 Jahre sichergestellt ...
...Die sichere Versorgung der Stadt Neuss mit Erdgas ist auch für die kommenden beiden Jahrzehnte gewährleistet. Nachdem die Gremien der Stadt dem neuen Gaskonzessionsvertrag mit der Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH (swn) zugestimmt haben, ist der Vertrag durch Bürgermeister Herbert Napp und die Geschäftsführung der swn unterzeichnet worden. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren.

weiterlesen


Mülheim an der Ruhr, 28.01.2015

Klimagerecht modernisieren

Testgebiet Mülheim-Heißen
Die Wirtschaftsförderung metropoleruhr (wmr) hat einen Bereich des Stadtteils Mülheim-Heißen aus ruhrgebietsweit rund 2000 Quartieren ausgewählt, um dort Möglichkeiten zu erproben, wie Wohnbezirke mit älterem Gebäudebestand klimagerecht modernisiert werden können.

weiterlesen


Eschwege, 28.01.2015

Energetische Quartierssanierung

Neues Förderprojekt durch die KfW-Bank und das Hess.
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung bewilligt
Umweltdezernent Dr. Rainer Wallmann freut sich darüber, dass das neue Förderprojekt „Energetische Quartierssanierung" jetzt zu 95 % durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Hess. Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung gefördert wird.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Flächenverfügbarkeit wesentlich für Gelingen der Umstellung der EEG-Förderung

Soeben hat das Bundeskabinett über die Verordnung zur Einführung von Ausschreibungen der finanziellen Förderung für Photovoltaik-Freiflächenanlagen entschieden.
Die geplante Verordnung soll einen ersten Schritt der Umstellung der Förderung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen von einer fixen Vergütung hin zu einem Ausschreibungsmodell darstellen. Die Verordnung soll in einem Pilotmodell als erstes für Photovoltaik-Freiflächenanlagen regeln, wie der Wettbewerb über Ausschreibungen künftig geregelt werden soll.

weiterlesen


Friedberg, 28.01.2015

Bei den Ökopunkten ist die Wetterau ganz vorne

Die Wetterau nimmt nicht nur in Sachen Haushaltskonsolidierung einen Spitzenplatz ein.
Beim Ökopunktekonto ist der Landkreis in Hessen sogar einsamer Spitzenreiter.

weiterlesen