Suche
Leer (Ostfriesland), 15.07.2015

Neue Müllvergabe

Alte Gebühren bleiben
Einstimmung neu vergeben hat der Kreistag in Leer die Müllabfuhr für die rund 165.000 Einwohner. Dabei geht es um das Einsammeln und den Transport von Altpapier, Rest- und Grünabfall. Die bisherigen Verträge laufen nächstes Jahr aus.

weiterlesen


Karlsruhe, 15.07.2015

EnBW empfiehlt ZEAG Einstellung der Börsennotierung

Im Falle eines Delistings wird EnBW den Streubesitzaktionären der ZEAG ein freiwilliges Erwerbsangebot unterbreiten
Karlsruhe. Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat heute dem Vorstand der ZEAG Energie AG (ZEAG) empfohlen, die Einstellung der Börsennotierung zu beschließen und die für die Umsetzung eines solchen Delistings erforderlichen Maßnahmen in die Wege zu leiten. Dabei handelt es sich um einen Widerruf der Zulassung der ZEAG-Aktien (ISIN DE0007816001) zum Handel im regulierten Markt bei der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Stuttgart.

weiterlesen


Münster, 15.07.2015

Klage von Anwohnern des Flughafens Köln/Bonn ohne Erfolg

Immissionen in Gestalt von Lärm
Der 20. Senat des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen hat die Klage von Flughafenanwohnern, die sich vor allem gegen den nächtlichen Flugverkehr auf dem Flughafen Köln/Bonn gewandt hatten, abgewiesen. Die mündliche Verhandlung fand bereits am 2. und 3. Juni 2015 statt. Diese Pressemitteilung konnte erst heute herausgegeben werden, weil erst jetzt alle Nachweise über die Zustellung des Urteils an die Beteiligten vorliegen.

weiterlesen


Darmstadt, 15.07.2015

Albrecht Förster neuer Finanzvorstand der HSE AG

Der Aufsichtsrat der HSE AG hat Albrecht Förster ab 1. August zum neuen Finanzvorstand des Unternehmens bestellt
Der 46-jährige Finanzexperte und Steuerberater leitet seit sieben Jahren den Bereich Finanz- und Rechnungswesen der HSE und wurde Ende vergangenen Jahres zum Generalbevollmächtigten ernannt. Vorsitzende des Vorstandes ist seit Juli 2013 Dr. Marie-Luise Wolff-Hertwig. Komplettiert wird das Gremium durch Andreas Niedermaier, der seit Oktober 2010 den Bereich Personal und Infrastruktur verantwortet.

weiterlesen


Berlin, 15.07.2015

Europäische Energiemärkte fit für Erneuerbare machen

EU-Konsultation:
Die Europäische Kommission stellt mit der heute eröffneten öffentlichen Konsultation über ein neues Energiemarktdesign wichtige Weichen für den europaweiten Umbau des Energiesystems vor. „Die Fragestellungen weisen in die richtige Richtung: Die Energiemärkte sollen flexibler werden, für eine Vielzahl auch dezentraler Erzeuger und Konsumenten Erneuerbarer Energien die richtigen Anreize setzen und sie sollen besser miteinander koordiniert werden“, kommentiert Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE).

weiterlesen


Berlin, 15.07.2015

Energiepolitische Vorschläge der EU-Kommission

Hildegard Müller zu den aktuellen energiepolitischen Vorschlägen der EU-Kommission
Die Europäische Kommission hat heute umfangreiche Vorschläge zum EU-Emissionszertifikatehandel, zum Strommarktdesign und zur Weiterentwicklung des europäischen Energiebinnenmarktes vorgelegt. Hierzu erklärt Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung:

weiterlesen


Brüssel, 15.07.2015

Energie und Klima

Vorschläge zum EU-Emissionshandel, Energielabels und Strommärkten der Zukunft
Auf dem Weg hin zu einer europäischen Energieunion und mit Blick auf die UN-Klimakonferenz in Paris hat die Europäische Kommission heute (Mittwoch) umfassende klima- und energiepolitische Vorschläge verabschiedet. Sie will die Position der Energiekunden stärken, den europäischen Strommarkt umgestalten, die Energieverbrauchskennzeichnung von Elektrogeräten aktualisieren und das Emissionshandelssystem der EU reformieren.

weiterlesen


Oldenburg, 15.07.2015

Kostenlose Ausleihe von Stromsparpaketen

Service der Stadtbibliothek für Kunden mit Bibliotheksausweis
Die Stadtbibliothek Oldenburg bietet Interessierten in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt das „Stromsparpaket für Bibliotheken“ an. Dabei handelt es sich um einen kostenlosen Service für Kundinnen und Kunden der Bibliothek: Mit einem hochwertigen Strom-Messgerät können zu Hause die eigenen Elektrogeräte getestet und „Stromfresser“ entlarvt werden.

weiterlesen


Stuttgart, 15.07.2015

Kabinett verabschiedet Landeskonzept Kraft-Wärme-Kopplung

Umweltminister Franz Untersteller: „Mehr Kraft-Wärme-Kopplung bedeutet mehr Energieeffizienz und mehr Klimaschutz.“
Der Ministerrat hat in seiner vergangenen Sitzung (14.07.) das „Landeskonzept Kraft-Wärme-Kopplung Baden-Württemberg“ verabschiedet. „Kraft-Wärme-Kopplung leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zu einer klimaschonenden und zukunftsfähigen Energieversorgung, sondern auch zur Versorgungssicherheit“, erklärte Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller heute in Stuttgart.

weiterlesen


Freiburg, 15.07.2015

„Gold“ für Badenova-Neubau

Badenova wird ausgezeichnet:
Das neue Verwaltungsgebäude von Badenova in der Tullastraße erfüllt höchste ökologische Standards: Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat Badenova deshalb mit Gold ausgezeichnet. Der Büroneubau ist damit das erste Gebäude in Freiburg überhaupt, das mit Gold zertifiziert ist.

weiterlesen


Würzburg, 15.07.2015

Schülerlotsen sorgen für gute Unfallstatistik

Verabschiedung im Ratssaal:
„Dank der Schülerlotsen gab es auch im vergangenen Jahr keinen Unfall an einem der betreuten Straßenübergänge. Für diesen erfolgreichen und wichtigen Einsatz wollen wir uns heute bedanken“, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Regierungspräsidenten Dr. Paul Beinhofer waren bei der Verabschiedung der „jungen Helden“ voll des Lobes.

weiterlesen


Berlin, 15.07.2015

Hendricks: Kommissionsvorschlag ist gute Basis für weitere Reform des Emissionshandels

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks begrüßt den Vorschlag der EU-Kommission für eine Strukturreform des europäischen Emissionshandels:
"Der Vorschlag ist eine gute Basis für die Verhandlungen. Wir gehen damit einen weiteren wichtigen Schritt hin zur Wiederbelebung des Emissionshandels und zu verlässlichen Rahmenbedingungen für langfristigen Klimaschutz."

weiterlesen


Berlin, 15.07.2015

Auch die Natur verdient für ihre Arbeit einen Mindestlohn

Der Nutzen und Wert funktionierender Ökosysteme wird oft nicht gesehen und unterschätzt
Mit Hilfe eines neuen Projekts aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt sollen jetzt die verborgenen Leistungen der Schutzgebiete sichtbar gemacht werden und damit einen Geldwert bekommen. Diese "Inwertsetzung" ermöglicht die Ausgabe von kombinierten Kohlenstoff-Zertifikaten und schafft damit attraktive Investitionsmöglichkeiten für Unternehmen.

weiterlesen


München, 15.07.2015

SWM erweitern ihr virtuelles Kraftwerk

Weltweit größte Power-to-Gas-Anlage eingebunden
Die SWM vermarkten ab sofort in ihrem virtuellen Kraftwerk die größte Power-to-Gas-Anlage der Welt. Sie hat eine Leistung von ca. 6 MW, gehört der AUDI AG und steht im niedersächsischen Werlte. Nachdem die Präqualifikation durch den verantwortlichen Netzbetreiber erfolgt ist, nimmt sie nun als erste Power-to-Gas-Anlage in dieser Größenordnung (MW-Bereich) am deutschen Sekundärregelleistungsmarkt teil.

weiterlesen


Freiburg, 14.07.2015

Kraftstoff sparen und die Umwelt schonen

Fraunhofer PAZ entwickelt neuartige Komposite für Nutzfahrzeugreifen
Längere Haltbarkeit, reduzierte Kosten: Mit diesen Zielen arbeiten Forscher am Fraunhofer Pilotanlagenzentrum (PAZ) in Schkopau an der Verbesserung von wiederaufbereiteten Lkw-Reifen. Sie setzen dabei neuartige recyclathaltige Komposite ein und helfen der Reifenindustrie so, natürliche Kautschukressourcen zu schonen und den Kraftstoffverbrauch von Nutzfahrzeugen zu senken.

weiterlesen


Donauwörth, 14.07.2015

AWV stellt Weichen für die Zukunft

Neuer Vertrag mit AVA Augsburg unterzeichnet
Den wichtigsten Vertrag mit einem Auftragsvolumen von ca. 23 Mio. € in Punkto Abfallentsorgung für die Bürger Nordschwabens unterzeichneten die Landräte Stefan Rößle (Landkreis Donau-Ries), Leo Schrell (Landkreis Dillingen), Martin Sailer (Landkreis Augsburg) und Dr. Klaus Metzger (Landkreis Aichach/Friedberg) am 14.07.2015 im Landratsamt Augsburg.

weiterlesen


Berlin, 14.07.2015

Vorbereitung für Gebäudesanierung läuft

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort
Die Vorbereitung zur energetischen Sanierung der Gebäude im Bestand der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) kommt offenbar voran. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5443) auf eine Kleine Anfrage (18/5185) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen schreibt, habe die Bundesanstalt mit der Vorbereitung der operativen Umsetzung des sogenannten Energetischen Sanierungsfahrplans Bundesliegenschaften (ESB) bereits begonnen.

weiterlesen


München, 14.07.2015

Dieselbetriebene Brennstoffzelle erzeugt grünen Strom

Die Entwicklung eines dieselbetriebenen Brennstoffzellensystems
Die Entwicklung eines dieselbetriebenen Brennstoffzellensystems haben die Forschungspartner Volvo Technology (Schweden), Johnson-Matthey (Großbritannien), Modelon AB (Schweden), PowerCell AB (Schweden), Jožef Stefan Institut (Slowenien), Forschungszentrum Jülich (Deutschland) und Fraunhofer ICT-IMM (Deutschland) zum Abschluss des FCGEN Projekts erreicht: Die Funktionsfähigkeit des Systems wurde im autarken Betrieb erfolgreich demonstriert.

weiterlesen


Lindenberg im Allgäu, 14.07.2015

Mit einem Mikro-Blockheizkraftwerk Strom und Wärme selbst erzeugen

Das private Kraftwerk
Die Stadtwerke Lindenberg GmbH (SWL) hat in Weiler in Zusammenarbeit mit der Michael Filser Heizung-Sanitär-Spenglerei e. K. das erste private Mikro-BHKW in ihrem Versorgungsgebiet in Betrieb genommen. Die Referenzanlage kann am 17. und 18. August 2012 in einem Privathaus besichtigt werden.

weiterlesen


Berlin, 14.07.2015

Energiewende: DIHK und bne fordern moderne Netzregulierung

Mit den Entscheidungen zum Strommarkt ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende gelegt
Aus Sicht des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne) sind aber weitere Schritte bei der Regulierung der Energienetze notwendig, um insbesondere den Anstieg der Netzkosten zu bremsen. So müssen private und gewerbliche Verbraucher besser über die Netzkosten informiert und Hemmnisse für einen flexibleren Energieverbrauch beseitigt werden.

weiterlesen