Suche
Herten, 18.01.2016

Abfallkraftwerk RZR Herten: 1.600 Besucher in 2015

Im vergangenen Jahr 2015 informierten sich knapp 1.600 Besucher über das AGR-Abfallkraftwerk RZR Herten
In 95 Gruppen ließen sie sich die Abfallverbrennung und das Gewinnen klimafreundlicher Energie erklären und durch die Anlage führen. Vor allem Bürger aus der Region, Schüler, Studenten sowie junge und ältere Menschen in der Weiterbildung bildeten das Gros der Besuchergruppen.

weiterlesen


Heide, 18.01.2016

Integriertes Klimaschutzkonzept (IKK):

Thermographie-Rundgänge – sehen, was man sonst nicht sieht
Schimmel an der Außenwand trotz Wärmedämmung? Hohe Heizkosten, die nicht den Erwartungen nach einer Sanierung entsprechen? – Hier wurden oft Kleinigkeiten nicht beachtet, die man mit bloßem Auge nur schwer erkennt. Gerade bei unsanierten Gebäuden können sehr hohe Energieverluste auftreten. Daher bieten die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. und die Volkshochschulen in Dithmarschen mit Unterstützung des Klimaschutzmanagements des Kreises Dithmarschen Thermographie-Rundgänge an.

weiterlesen


Hannover, 18.01.2016

Neue BGR-Studie zu Schiefergas und Schieferöl in Deutschland

Trinkwasserschutz und Fracking sind vereinbar
Trinkwasserschutz und Fracking sind aus geowissenschaftlicher Sicht miteinander vereinbar. Das ist ein Ergebnis der neuen Studie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) „Schieferöl und Schiefergas in Deutschland – Potenziale und Umweltaspekte“.

weiterlesen


Köln, 18.01.2016

Keine Verstaatlichung des Recyclings!

Grüner Punkt fordert ein fortschrittliches Wertstoffgesetz / Kommunales Monopol wäre weder verbraucher- noch umweltfreundlich
Der Grüne Punkt lehnt den in den Bundesratsausschüssen beschlossenen Entschließungsantrag zum Wertstoffgesetz entschieden ab. Zwar könnte ein Wertstoffgesetz einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft in Deutschland leisten. Einige Punkte des Entschließungsantrags würden diesem Ziel jedoch entgegenlaufen.

weiterlesen


Hannover, 18.01.2016

Aufwertung von Natur und Landschaft

EU und Landesregierung fördern die Aufwertung von Natur und Landschaft mit 52,6 Mio. Euro – Natürlich zu Hause in Niedersachsen
Mit der innovativen Förderrichtlinie „Landschaftswerte“ fördern EU und die Niedersächsische Landesregierung ab sofort mit insgesamt 52,6 Millionen Euro Projekte, die der Aufwertung des Kulturlandschafts- und Naturerbes dienen, sowie Projekte zum naturschutzgerechten Wirtschaften und zur Sicherung der Biologischen Vielfalt und der Grünen Infrastruktur.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2016

Umwelthilfe unterstützt Vorstoß von Finanzminister Schäuble für Erhöhung der Kraftstoffsteuer als sinnvolles Instrument für den Klimaschutz

Deutsche Umwelthilfe fordert umfassende ökologische Steuerreform
Die Bundesregierung hat mit dem Aktionsprogramm Klimaschutz beschlossen, die Treibhausgasemissionen in Deutschland bis 2020 um mindestens 40 Prozent gegenüber 1990 zu mindern. Jedoch ist sie von diesem Ziel noch weit entfernt. Vor diesem Hintergrund unterstützt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) den Vorschlag von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Kraftstoffe höher zu besteuern. Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation fordert zudem eine umfassende ökologische Steuerreform, die sich auch auf andere klimawirksame Schadstoffe bezieht.

weiterlesen


Wiesbaden, 18.01.2016

Ausstellung: „Elektromobilität erFahren“

Ab sofort und bis zum 31. März zeigt der städtische Umweltladen in der Luisenstraße 19 die Ausstellung „Elektromobilität erFahren“
Die Schau informiert darüber, wie man mit Elektrofahrzeugen klimafreundlich und dynamisch unterwegs ist – ohne Lärm und ohne Abgase. Der Umweltladen ist montags bis freitags von 10 bis 18 und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

weiterlesen


Hamburg, 18.01.2016

Frostschutz für die Mülltonnen

Frost beeinträchtigt Müllabfuhr
Die kalten Temperaturen in den letzten Tagen können zu Problemen bei der Leerung von Mülltonnen führen. Der feuchte Inhalt vieler Mülltonnen (insbesondere von Biotonnen) friert bei frostigen Temperaturen an den Innenwänden oder am Boden fest. Dann nützt bei der Leerung in die Müllwagen kein noch so starkes Rütteln: Die Tonnen bleiben ungeleert.

weiterlesen


München, 18.01.2016

MVG-App: Schon 3 Millionen HandyTickets verkauft

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) verkauft immer mehr elektronische Fahrscheine
Soeben wurde die 3-Millionen-Marke geknackt. Im Dezember lag der Monatsabsatz der MVG erstmals bei rund 200.000 ETickets. Dies entspricht einer Verdopplung gegenüber dem Vorjahr. „Diese Zahlen zeigen, dass das HandyTicket weiter auf dem Vormarsch ist und es immer mehr Kunden für sich entdecken“, sagt MVG-Chef Herbert König. „Rund 230.000 Fahrgäste haben sich inzwischen über unsere App ‚MVG Fahrinfo München‘ als HandyTicket-Nutzer registriert, Tendenz weiter steigend.“ Die elektronischen Fahrscheine gelten im gesamten MVV-Gebiet.

weiterlesen


Hamburg, 18.01.2016

Hochwasserschutz für Hamburg

„Bergfest“ am Niederhafen – zweiter Bauabschnitt für neue Promenade beginnt
Flutschutz und Freizeitwert – das muss kein Gegensatz sein. Nach Plänen der Architektin Zaha Hadid erneuert der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) im Auftrag der Umweltbehörde in zwei Bauabschnitten die Hochwasserschutzanlage Niederhafen entlang den Straßen Johannisbollwerk, Vorsetzen und Baumwall. Die neue Promenade soll 78 Mio Euro kosten, sie ist Teil des Hochwasserschutzprogrammes der Stadt und erhöht das Flutbollwerk im Bereich Überseebrücke auf einer Länge von 625 Metern um bis zu 1,7 Meter.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2016

Vattenfall steigt in Solargeschäft ein

Baustart für den ersten Vattenfall-Solarpark in Großbritannien / Solarmodule werden in existierende Windparks integriert
Vattenfall erweitert sein Portfolio im Bereich der erneuerbaren Energien und startet jetzt mit dem Bau des ersten Solarparks. Das Projekt „Parc Cynog“ entsteht unweit von Swansea in Wales und hat eine installierte Leistung von 5 Megawatt (MW). Der Solarpark besteht aus knapp 19.000 Solarmodulen auf einer Fläche von rund 8 Hektar. Die Solarmodule werden installiert auf den Flächen zwischen den zwei bereits bestehenden Vattenfall-Windparks „Pendine“ und „Park Cynog“. Die Inbetriebnahme des Solarparks soll im März dieses Jahres erfolgen.

weiterlesen


Karlsruhe, 18.01.2016

Weitergabe eigener Bezugskostensteigerung des Gasversorgers

Verhandlungstermin am 3. Februar 2016, 10.00 Uhr, in Sachen VIII ZR 71/10 (Grenzen der Weitergabe eigener Bezugskosten-steigerungen des Gasversorgers an den Tarifkunden)
Die Klägerin, ein regionales Energie- und Wasserversorgungsunternehmen, verlangt von der Beklagten, die sie als Tarifkundin (Grundversorgungskundin) leitungsgebunden mit Erdgas beliefert, die Zahlung restlichen Entgelts in Höhe von 2.733,12 € für Erdgaslieferungen in den Jahren 2005 bis 2007. Den in diesem Zeitraum von der Klägerin vorgenommenen Erhöhungen des Arbeitspreises widersprach die Beklagte - erstmals mit Schreiben vom 14. Februar 2006.

weiterlesen


Frankfurt, 18.01.2016

Bundesregierung muss digitale Zukunft der Wirtschaft sichern

VDMA unterstützt Gabriels Forderung nach Gigabitnetzen
Die Bundesregierung muss im Ausbau der digitalen Netze nach Ansicht des Maschinenbaus dringend ihre Hausaufgaben machen. “Während die vierte industrielle Revolution über dem Weltwirtschaftsgipfel von Davos schwebt, scheint Deutschland trotz aller Lippenbekenntnisse den Schuss nicht zu hören. Bislang haben Straßen und Schienenwege im globalen Standortwettbewerb entschieden, jetzt aber wird der digitale Netzanschluss entscheidend sein“, warnt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.

weiterlesen


Stuttgart, 18.01.2016

Feinstaub-Alarm in Stuttgart bis mindestens Donnerstag

OB Kuhn: „Das Thema bewegt die Menschen enorm“
In der Landeshauptstadt Stuttgart (Umweltzone) gilt weiterhin Feinstaub-Alarm.
Beginn: seit Montag, 18. Januar, 00.00 Uhr für den Autoverkehr seit Sonntag, 17. Januar, 18.00 Uhr für Komfort-Kamine

weiterlesen


Leipzig, 18.01.2016

SEEPEX startet serbischen Day-Ahead Markt am 17. Februar 2016

Erster organisierter Strommarkt in Serbien und den Ländern der Energiegemeinschaft – Kompatibel mit europäischen Marktkopplungsinitiativen
Die South East European Power Exchange (SEEPEX) und ihre Projektpartner haben heute, vorbehaltlich der Member Readiness, die Einführung des serbischen Day-Ahead Marktes am 17. Februar 2016 bekanntgegeben. Tests mit den Teilnehmern wurden erfolgreich durchgeführt, und die letzten regulatorischen Fragen werden nunmehr geklärt. Die Einführung des SEEPEX Day-Ahead Marktes bildet einen wichtigen Schritt bei der Entwicklung einer regionalen Lösung für den Stromhandel in Südosteuropa (SEE) und wird daher von den Strommarktteilnehmern mit Spannung erwartet.

weiterlesen


Mönchengladbach, 18.01.2016

NEW behält Stromkonzession in Tönisvorst

Die NEW Tönisvorst GmbH behält die Stromkonzession in der Stadt Tönisvorst
Das Unternehmen erhielt von der Stadt den Zuschlag für weitere 20 Jahre. Im jetzt unterschriebenen Konzessionsvertrag, der seit dem 01.01.2016 in Kraft ist, wird die Nutzung der öffentlichen Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Stromleitungen geregelt. Für die Überlassung der Konzession erhält die Stadt Tönisvorst von der NEW ein Entgelt. Die Höhe der sogenannten Konzessionsabgabe ist durch den Gesetzgeber festgelegt.

weiterlesen


Berlin, 18.01.2016

"Mehr als Schön": Bundespreis Ecodesign 2016 ausgeschrieben

Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Umweltbundesamt (UBA) loben zum fünften Mal den Bundespreis Ecodesign aus
Mit dem Preis sollen Produkte, Dienstleistungen und Konzepte ausgezeichnet werden, die sowohl ökologisch als auch ästhetisch herausragen. Unter dem Motto "Mehr als schön" können sich Unternehmen, Designagenturen, Start-Ups und Studierende bis zum 11. April mit ihren Einreichungen bewerben.

weiterlesen


Kassel, 15.01.2016

Winterdienstteam im Einsatz

Bei Eis und Schnee sorgen rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenreinigung für mehr Sicherheit im Stadtgebiet
Mit 40 Winterdienstfahrzeugen, einem gefüllten Salzlager, Splittvorräten für den Gehwegwinterdienst sowie Besen und Schneeschaufel stehen die Teams bereit.
Das Lager auf dem Betriebsgelände in Bettenhausen ist mit 1.200 t Salz gefüllt und in einem externen Lager stehen zusätzlich 500 t Salz zur Verfügung. Die drei Soletanks sind mit 84.000 l Sole gefüllt.

weiterlesen


Wörrstadt, 15.01.2016

Thomas Kubitza verstärkt Geschäftsführung der juwi Energieprojekte

Der 48-jährige Westfale bildet gemeinsam mit Thomas Broschek die Doppelspitze der juwi-Projektentwicklungsgesellschaft
Personelle Verstärkung beim Erneuerbare-Energien-Pionier juwi. Der Projektentwickler, der dieses Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, hat sich an entscheidender Stelle die Dienste von Thomas Kubitza gesichert. Der 48-jährige Energiemanager übernahm zu Beginn dieses Jahres die Technische Geschäftsführung der Projektentwicklungsgesellschaft juwi Energieprojekte GmbH. Gemeinsam mit dem langjährigen juwi-Manager Thomas Broschek verantwortet er die Leitung des juwi-Deutschlandgeschäfts.

weiterlesen


Bremen, 15.01.2016

swb-Mobilfunk-Neuheiten zum Jahresbeginn

Schnäppchen-Jäger können sich freuen: swb startet mit bewährten Rabattaktionen und smarten Neuheiten für Privat- und Geschäftskunden ins neue Jahr
Bei der SALE-Aktion ist für jeden Nutzertyp etwas Passendes dabei: Ob Top-Smartphone mit günstigem Kombi-Tarif für Vielnutzer, Tarifaktion ohne Smartphone mit Extra-Datenvolumen für Vielsurfer oder eine große Auswahl an Endgeräten ohne Hardware-Zuzahlung für Gelegenheitsnutzer – jeder Smartphone-Liebhaber kann aus einer großen Palette an Aktionen wählen.

weiterlesen