Tagesanzeiger - kommunalwirtschaft.eu

Suche
Tübingen, 20.05.2015

Fahrradfreundlichste Persönlichkeit

OB Boris Palmer als fahrradfreundlichste Persönlichkeit gewürdigt
Vorbildliche Projekte und Maßnahmen, die das Radeln im Alltag fördern, sind am Montag, 18. Mai 2015, in Potsdam mit dem Deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet worden. Unter den Preisträgern ist auch der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer. Er erhielt die Auszeichnung als fahrradfreundlichste Persönlichkeit. Die Laudatio hielt Christine Fuchs von der Arbeitsgemeinschaft Fußgänger-und Fahrradfreundliche Städte, Kreise und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen.

weiterlesen


Berlin, 20.05.2015

Einsatz für weltweit hohe Standards

G7-Wirtschaftsverbände im Kanzleramt
Sie freue sich, dass die Wirtschaft die OECD-Standards für verantwortungsvolles Handeln von Unternehmen weltweit einhalten wolle, so Bundeskanzlerin Merkel. Im Vorfeld des G7-Gipfels hatte sie sich mit Wirtschaftsvertretern der G7-Staaten über soziale und ökologische Grundsätze im Welthandel ausgetauscht.

weiterlesen


Herford, 20.05.2015

Sulo baut Aktivitäten in Osteuropa aus

le="line-height: 16.5pt;">Rumänien und Bulgarien Verstärkt im Fokus

18. Mai 2015: SULO verstärkt die erfolgreichen Aktivitäten in Mittel-und Osteuropa. Um die Präsenz am bulgarischen Markt weiter ausbauen zu können, wurde jetzt eine Vertriebspartnerschaft mit einem bulgarischen Partner, BM Leasing, vereinbart. Mit dem Eintritt in den bulgarischen Markt im vergangenen Jahr ist die deutsche Tochter der Umweltsparte von Plastic Omnium nun in nahezu allen EU-Ländern der CEE-Region präsent.

weiterlesen


Kassel, 20.05.2015

Konsequent kommunal

Erste Anteilseignerversammlung bei der EAM
Noch eine Premiere bei der neuen EAM: Nach der erfolgreichen Rekommunalisierung des Unternehmens im vergangen Jahr fand nun am Mittwoch die erste Anteilseignerversammlung des zu 100 Prozent kommunalen Energieversorgers statt. Vertreter der insgesamt 122 kommunalen Anteilseigner, darunter viele Landräte und Bürgermeister, versammelten sich in der Unternehmensleitung der EAM in Kassel.

weiterlesen


Heidenheim, 20.05.2015

Bilanz 2014 liegt vor

Müllheizkraftwerk Ulm-Donautal
Das Müllheizkraftwerk Ulm-Donautal bleibt bei den Emissionen auch weiterhin deutlich unter den genehmigten Grenzwerten. Dies zeigen die Messergebnisse für 2014, die der Zweckverband TAD vorlegte.

weiterlesen


Heidenheim, 20.05.2015

TAD - 2,6 Millionen Euro Rückzahlungen

Jahresabschluss 2014
Die Verbandsversammlung des Zweckverbands TAD (Thermische Abfallverwertung Donautal) hat heute (11. Mai) im Landratsamt des Alb-Donau-Kreises in Ulm den Jahresabschluss für das Jahr 2014 verabschiedet. Der TAD betreibt das Müllheizkraftwerk Ulm-Donautal. Die Prüfung durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Schirmer Treuhand GmbH, Biberach führte zu keinen Einwendungen; es gab einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk. Die Bilanz 2014 weist eine Summe von 37,6 Millionen Euro aus.

weiterlesen


Kaiserslautern, 20.05.2015

ASK übernimmt die Reinigung in der Innenstadt nach dem 8. Gründel’s fresh Firmenlauf Pfalz

Entsorgungsfachbetrieb sorgt für Sauberkeit und Sicherheit nach Veranstaltung
Im Anschluss an den Gründel’s fresh Firmenlauf Pfalz in Kaiserslautern wird die Straßenreinigung des ASK auch in diesem Jahr die Reinigung der Laufstrecke und der angrenzenden Gehwege übernehmen. Kehrmaschinen und Bezirksreiniger beseitigen dann die Spuren der größten Breitensport-Veranstaltung der Region und sorgen wieder für Sauberkeit und Sicherheit in der Innenstadt.

weiterlesen


Karlsruhe, 20.05.2015

Neues Mittel gegen Bienensterben in Sicht

Forscher der Universität Hohenheim entwickeln völlig neuen Ansatz zur Bekämpfung der Varroa-Milbe
Bienen sind nicht nur wichtige Honig-Lieferanten – sie übernehmen auch einen großen Teil der Bestäubung von Obstbäumen und Blütenpflanzen weltweit. Honigbienen sind damit – zusammen mit weiteren Hautflüglern – ein unersetzlicher Partner im natürlichen Zusammenspiel der Nahrungsmittelproduktion und gelten als das drittwichtigste Nutztier des Menschen: Ohne Bienen keine Bestäubung, kein Obst und keinen Honig.

weiterlesen


Delmenhorst, 20.05.2015

Kein Unkrautvernichter auf Pflaster und Wegen

Der Fachdienst Umwelt informiert, dass die Bekämpfung von Wildkraut lediglich mit mechanischen und thermischen Verfahren überall zulässig ist
Chemische Mittel, wie Herbizide, aber auch "Hausmittel" wie zum Beispiel Essig oder Kochsalz, haben auf Höfen, Zufahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen, auch auf privat genutzten Grundstücken, nichts zu suchen. Eine Benutzung auf versiegelten Flächen kann mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro geahndet werden.

weiterlesen


Berlin, 20.05.2015

Kritik an Maßnahmen zum Meeresschutz

Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Der von der Bundesregierung im März vorgelegte Maßnahmenkatalog zur Umsetzung der EU-Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) wird von Umweltexperten als unzureichend bewertet. In einem öffentlichen Fachgespräch am Mittwoch im Umweltausschuss forderten sie zum Teil erhebliche Nachbesserungen.

weiterlesen


Berlin, 20.05.2015

Trinkwasserschutz muss konsequent Vorrang haben

VKU fordert Umsetzung der Ländervorschläge im Fracking-Gesetzespaket
Nachdem sich der Bundesrat in seiner Stellungnahme vom 8. Mai 2015 zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für eine Verschärfung der Fracking-Regelungen eingesetzt hatte, wird die Bundesregierung heute ihre Ansicht dazu in einer Gegenäußerung darlegen.

weiterlesen


Essen, 20.05.2015

Biggetalsperre: Absenkung mit Weitblick

Talsperrensteuerung des Ruhrverbands ist auf Sanierung des Biggedamms vorbereitet
Die bevorstehende Sanierung des Biggedamms lässt sich auch an den Messdaten der Talsperren-steuerung des Ruhrverbands ablesen. Der Füllstand der Biggetalsperre ist so niedrig wie noch nie in einem Mai seit dem ersten Einstau im Jahr 1965.

weiterlesen


Görlitz, 20.05.2015

Leuba hat hundertjährlichen Hochwasserschutz

Leuba ist vor einem Hochwasser sicher, wie es statistisch aller 100 Jahre vorkommt (HQ100)
Der Geschäftsführer der Landestalsperrenverwaltung Dr. Hans-Ulrich Sieber übergab am 20. Mai die neue Hochwasserschutzanlage. Er erinnerte daran, dass die Lausitzer Neiße im Jahr 2010 zwischen Juni und Ende September fünfmal über die Ufer trat und erhebliche Schäden anrichtete.

weiterlesen


Rostock, 20.05.2015

Regionales Raumentwicklungsprogramm Westmecklenburg

Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern
Das Oberverwaltungsgerichts Mecklenburg-Vorpommern hat mit Urteil vom heutigen Tag die Rechtsverordnung der Landesregierung über das Regionale Raumentwicklungsprogramm Westmecklenburg vom 31. August 2011 teilweise für unwirksam erklärt (Az.: 3 K 44/11).

weiterlesen


Berlin, 20.05.2015

EEG-Ausnahmen für zwei weitere Branchen

Ausschuss für Wirtschaft und Energie
Die Begünstigung stromintensiver Industrieunternehmen bei der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) soll auf weitere Unternehmen ausgeweitet werden. Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie stimmte am Mittwoch einem von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD eingebrachten Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (18/4683, gleichlautend von der Bundesregierung auf 18/4891) zu.

weiterlesen


Berlin, 20.05.2015

Großprojekte-Studie

Offshore-Windparks schneiden mit 20 Prozent Kostenüberschreitung relativ gut ab
Unter www.hertie-school.org/infrastructure finden Sie sowohl kurze Ergebniszusammenfassungen als auch ausführliche Darstellungen der übergreifenden Studie und der Fallanalysen. Eine wissenschaftliche Buchpublikation befindet sich in Vorbereitung.

weiterlesen


Berlin, 20.05.2015

Deutliche Kritik des VKU an Plänen zur Anreizregulierung

Start des VKU-Netzforums in Potsdam
Heute beginnt in Potsdam das zweite Netzforum 2015 des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), bei dem es um die zentrale Rolle der Verteilnetze beim erfolgreichen Umbau des Energiesystems gehen wird. VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck: „Die Verteilnetzbetreiber stehen aktuell vor besonderen Herausforderungen, die für das Gelingen der Energiewende von höchster Relevanz sind.“

weiterlesen


Nordhorn, 20.05.2015

Pflanzenabfälle verwerten

Neue Verordnung in Kraft
Im Garten herrscht Hochsaison und die Arbeit in Beeten und Rabatten bringt jede Menge Pflanzenabfälle mit sich. Wohin damit? Grünabfall kann z.B. bei der nächstgelegenen Annahmestelle für Gartenabfälle angeliefert werden oder auf dem eigenen Grundstück geschreddert oder kompostiert werden.

weiterlesen


Pegnitz, 20.05.2015

Recyclingquote in Deutschland im Aufwärtstrend

Recyclingquote in Deutschland bei 73,1 Prozent / BellandVision sieht Kommunen weiter in der Pflicht, die Bürger zukünftig verstärkt für das Thema Mülltrennung zu sensibilisieren
Nach einer neuen Erhebung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist ein erfreulicher Aufwärtstrend der Recyclingquote zu verzeichnen. Demnach wurden in Deutschland im Jahr 2013 knapp 6,2 Millionen Tonnen gebrauchte Verkaufsverpackungen von privaten Endverbrauchern eingesammelt - ein Plus von 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

weiterlesen


Soest, 20.05.2015

Nächster Schritt zur Renaturierung der Möhne

Arbeiten im Bereich Allagen starten – Bauabschnitte Sichtigvor erfolgreich abgeschlossen
Kreis Soest (kso.2015.05.20.202.pb/-rn). Beim LIFE-Projekt Möhne steht der Start für weitere Baumaßnahmen am Gewässer bei Warstein-Allagen bevor. Wie auch bei den bisher ausgeführten Arbeiten soll die Renaturierung gleichzeitig eine Verbesserung des Hochwasserschutzes mit sich bringen.

weiterlesen