Tagesanzeiger - kommunalwirtschaft.eu

Suche
Köln/Winnipeg, 11.09.2015

Kampagne der kanadischen Getränkeindustrie gewinnt ISWA Communication Award

Bronze für „Recycle Everywhere“
Die von der Reclay Group nominierte Aufklärungskampagne „Recycle Everywhere“ belegte beim diesjährigen ISWA Communication Award in Antwerpen den 3. Platz. „Recycle Everywhere“ wurde von der Canadian Beverage Container Recycling Association (CBCRA), einem Non-Profit-Recyclingprogramm für Getränkeverpackungen im kanadischen Manitoba, im Jahr 2013 ins Leben gerufen, um die Öffentlichkeit über die Getrenntsammlung zu informieren und dafür zu sensibilisieren.

weiterlesen


Günzburg, 11.09.2015

Einheitsgröße bei Gelber Tonne

Duales System
Aufgrund einiger Anfragen weist der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb darauf hin, dass es sich bei der neu eingeführten Gelben Tonne um eine seit Jahren bundesweit übliche Einheitsgröße handelt.
Nach Erläuterung der für die Einführung des Holsystems zuständigen Dualen Systeme ist das 240l-Gefäß neben dem 1.100 l-Container für Großanfallstellen die bundesweit gängige Größe zur Erfassung von Verkaufsverpackungen.

weiterlesen


Wiesbaden, 11.09.2015

Gemeinsam für Biologische Vielfalt

Ministerin Hinz startet Kampagne „Wildes Hessen?!“
Umweltministerin Hinz startet Aktivitäten zum Erhalt der Biodiversität in Hessen – Auftakt der Kampagne „Wildes Hessen?! – Mehr Vielfalt in Garten, Dorf und Stadt“.
„Der Schutz der Biologischen Vielfalt ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Ohne Biologische Vielfalt ist eine intakte Natur – und damit die Lebensgrundlage für den Menschen – gefährdet.

weiterlesen


Lübbenau/Spreewald, 11.09.2015

Vogelsänger zu 25 Jahren Nationalparkprogramm

„Brandenburg profitiert von diesem Schatz“
Mit einer Festveranstaltung in Lübbenau im Biosphärenreservat Spreewald würdigt das Land Brandenburg heute die Entwicklung und die Leistungen der Nationalen Naturlandschaften von Brandenburg, deren Entstehung auf das am 12. September 1990 beschlossene Nationalparkprogramm für den Osten Deutschlands zurückgeht.

weiterlesen


München, 11.09.2015

Ausbildungsbeginn bei MAN

Über 600 Nachwuchskräfte starten ins Berufsleben
Mehr als 600 junge Menschen aus 15 verschiedenen Nationen beginnen im September ihre Lehre innerhalb der MAN Gruppe. Neben den Standorten in Deutschland, Österreich und der Türkei verstärken erstmals auch in Polen Auszubildende die Belegschaft: 16 angehende Kfz-Mechatroniker lernen im Werk Starachowice.

weiterlesen


Düsseldorf, 11.09.2015

Artenvielfalt gelingt nur mit lebendigen Gewässern

Sommertour des Umweltministeriums führt zum Steinkrebs-Projekt in die Eifel – Tierart extrem vom Aussterben bedroht
Sie waren einmal weit verbreitet in den heimischen Gewässern, doch mittlerweile gehören sie zu den am stärksten gefährdeten Arten in Nordrhein-Westfalen: der Edelkrebs und der Steinkrebs. Bis Ende des 18. Jahrhunderts waren diese beiden in Europa heimischen Flusskrebse sehr häufig. Diese Situation änderte sich rapide, als um 1860 zum ersten Mal die durch amerikanische Krebsarten eingeschleppte Krebspest ausbrach.

weiterlesen


Berlin, 11.09.2015

Abwasser heizt ausgezeichnetes Mehrgenerationenhaus

Kooperation mit EVM erspart dem Klima CO2 und den Mietern Kosten
Ein neues generationengerechtes Mehrfamilienhaus in Berlin-Karlshorst wird durch eine Kooperation der Berliner Wasserbetriebe mit der EVM Berlin e. E. – Erbbauverein Moabit – klimafreundlich mit Wärme aus Abwasser beheizt. Dafür wird in der Dorotheastraße direkt vor dem neuen Gebäude eine ein Meter starke Abwasserdruckleitung auf 78 Metern Länge mit ringförmigen Wärmetauschern versehen.

weiterlesen


Hamburg, 11.09.2015

Deutsche Versicherer finanzieren Offshore-Windpark Transaktion

DONG Energy verkauft 50% an Gode Wind 1
DONG Energy verkauft 50% des deutschen Offshore-Windparks Gode Wind 1 an den US-amerikanischen Infrastrukturfond Global Infrastructure Partners. Mit an Bord sind deutsche Versicherer. So auch Talanx, die drittgrößte Versicherungsgruppe Deutschlands.

weiterlesen


Stuttgart, 11.09.2015

Smarter Parken

Mit Bosch findet jeder direkt den perfekten Parkplatz
Service für Autofahrer und Parkraumbetreiber
Bis zu 4,5 Kilometer legen Autofahrer pro Parkplatz-Suche unnötig zurück
Aktives Parkraum-Management entlastet Umwelt, Geldbörse und Nerven
Bosch-Technik erkennt und meldet, wie viele Parkplätze frei sind und welche
Hoheisel: „Wir nehmen Autofahrern die Suche nach freien Stellplätzen ab.“
Bausteine des aktiven Parkraum-Managements bilden zugleich die Vorstufe für das vollautomatisierte Parken

weiterlesen


Bonn, 11.09.2015

SWB auch TOP-Lokalversorger für Wasser

Gütesiegel in der neuen Kategorie Wasser
Nach der neuerlichen Auszeichnung als TOP-Lokalversorger für Strom und Gas hat SWB Energie und Wasser nun auch das begehrte Gütesiegel in der neuen Kategorie Wasser erhalten. Das unabhängige Energieverbraucherportal bescheinigt den Bonnern damit auch für das Wasser ausgezeichnete Qualität und erstklassigen Service.

weiterlesen


Berlin, 11.09.2015

Hendricks: Wir können noch stärker in die Zukunft investieren

Haushalt des BMUB wächst auf 4,07 Milliarden Euro
Der Bund will seine Ausgaben für den Klimaschutz und die Förderung bezahlbaren Wohnraums im kommenden Jahr beträchtlich erhöhen. "Das ist für die Bundesregierung, aber auch für mich persönlich, ein ganz zentrales Anliegen", betonte Bundesministerin Barbara Hendricks zum Auftakt der Bundestagsdebatte über den Haushalt ihres Ministeriums. Nach dem Etat-Entwurf der Bundesregierung soll der Haushalt des BMUB im nächsten Jahr auf über vier Milliarden Euro anwachsen.

weiterlesen


Wuppertal, 11.09.2015

WSW-Aufsichtsrat entscheidet über den Standort der neuen WSW-Zentrale

Der Aufsichtsrat der Wuppertaler Stadtwerke entscheidet auf seiner heutigen Sitzung über den Standort des Neubaus für die WSW-Hauptverwaltung
Dazu liegt dem Gremium ein Beschlussvorschlag vor, der vorsieht, ein Bürohaus an der Bromberger Straße zu errichten.
Demnach soll das neue Gebäude westlich der beiden jetzigen Verwaltungstürme an der Bromberger Straße/Ecke Carnaper Straße entstehen. Sobald es fertiggestellt ist, könnte das alte Verwaltungshaus abgerissen werden. In dem in den 1970-er Jahren errichteten Gebäude hatten die WSW eine erhöhte PCB-Belastung festgestellt.

weiterlesen


Pirmasens, 11.09.2015

Frühstück ohne Müll

Aktion läuft in Pirmasenser Grundschulen an
Die städtische Abfallberatung ist im Rahmen der Aktion „Frühstück ohne Müll“ an den Pirmasenser Grundschulen unterwegs. Zum Schulanfang erhält jeder ABC-Schützen eine Frühstücksdose.
Bei der Aktion, die der Abfallentsorgungsbetrieb seit vielen Jahren durchführt, lernen die Schulanfänger, wie einfach es ist, Abfälle im Alltag zu vermeiden.

weiterlesen


Düsseldorf, 11.09.2015

Solarwärme für das Düsseldorfer Fernwärmenetz

Stadtwerke Düsseldorf, Rheinwohnungsbau und Landeshauptstadt Düsseldorf starten Forschungsprojekt
Auf dem Neubau „RKM 740“ der Wohnungsbaugesellschaft Rheinwohnungsbau in Düsseldorf-Heerdt wird eine Solarhochtemperaturanlage mit 200 Quadratmetern Solarfläche und 108 Kilowatt Leistung gebaut. Die Anlage wird im Frühjahr 2016 in Betrieb genommen und ab dann Fernwärme in das Düsseldorfer Netz einspeisen. Begleitet wird dieses Vorhaben durch das Forschungsprojekt „Solarthermische Einspeisung ins Fernwärmenetz“, welches durch das Bundesministerium für Wirtschaft befürwortet und gefördert wird.

weiterlesen


Berlin, 11.09.2015

Umweltzusammenarbeit

Deutschland und Ecuador nehmen ihre Umweltzusammenarbeit wieder auf
Deutschland und Ecuador wollen ihre seit Dezember 2014 ruhende Zusammenarbeit im Umwelt- und Klimaschutz wieder aufnehmen. Dies sieht eine Vereinbarung vor, die Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth und die ecuadorianische Umweltministerin Lorena Tapia Nunéz heute in Berlin trafen. Beide Seiten bekräftigten zudem, dass sie sich in den kommenden Wochen nachdrücklich für einen Erfolg der Klimakonferenz in Paris im Dezember 2015 einsetzen werden.

weiterlesen


Berlin, 11.09.2015

Stromnetz Berlin sucht die besten Energiespar-Tipps

Stromverbrauch im Haushalt
Gemeinsam mit der Deutschen-Energie-Agentur (dena) und der Technischen Universität Berlin untersucht der Berliner Stromnetzbetreiber ab sofort, welche Faktoren den stärksten Einfluss auf den Stromverbrauch im Haushalt haben. Dazu werden 30.000 zufällig ausgewählte Berliner Haushalte angeschrieben und nach den stärksten Einflussfaktoren auf ihren Stromverbrauch befragt.

weiterlesen


München, 11.09.2015

Vorbildliches Gemeinschaftsprojekt

Scharf: Baar-Ebenhausen gewinnt durch Hochwasserschutz
Hochwasserschutz hat in allen Regionen Bayerns Priorität. Ein vorbildliches Hochwasserschutzkonzept setzt der Freistaat Bayern in der Gemeinde Baar-Ebenhausen (Landkreis Pfaffenhofen/Ilm) um. Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf machte sich heute vor Ort ein Bild vom Fortschritt der Maßnahmen und zeigte sich beeindruckt: "Wir wollen den Hochwasserschutz in ganz Bayern weiter voranbringen. Hier in Baar-Ebenhausen ist es gelungen, die Interessen der Stadt- und Verkehrsentwicklung, des Naturschutzes und wasserwirtschaftliche Ziele in Einklang zu bringen.

weiterlesen


Bonn, 11.09.2015

Engagement in Elektromobilität

Erstmals hat SWB Bus und Bahn mit guten Ergebnissen einen Elektro-Gelenkbus getestet
SWB Bus und Bahn hat mit guten Ergebnissen eine erste Testphase mit einem Elektro-Busmodell des Herstellers Sileo abgeschlossen.
Elektro-Gelenkbusse sind ein Novum auf dem sich dynamisch entwickelnden Markt der Elektrobusse. Der Elektro-Gelenkbus, ein Prototyp, ist auch wie die Testmodelle von Elektro-Solobussen in Bonn nachts auf dem SWB-Betriebshof Friesdorf geladen worden.

weiterlesen


Wiesbaden, 11.09.2015

Virtuelles Wasser sparen und das Klima schützen

Ministerin Priska Hinz eröffnet in Gießen eine Ausstellung zu virtuellem Wasser
„Hessen will beim Klimaschutz eine Vorreiter-Rolle übernehmen. Das ist gut für das Klima, gut für unsere natürliche Lebensgrundlage und gut für den Wohlstand unserer Bürgerinnen und Bürger. In unserem Alltag können wir alle mithelfen und das Klima schützen. Nicht nur indem wir Wasser aus dem Wasserhahn sparen, sondern auch indem wir virtuelles Wasser sparen“, so Klimaschutzministerin Priska Hinz in Gießen.

weiterlesen


Duisburg, 10.09.2015

Wirtschaftsbetriebe sichern Altglassammlung in Duisburg bis 2018

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sammeln auch in den nächsten drei Jahren weiterhin in Duisburg das Altglas
Die Dualen Systeme hatten für den Zeitraum vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2018 die Sammlung von Glas in Duisburg ausgeschrieben. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg haben sich im europaweiten Wettbewerb gegen alle Mitbewerber durchgesetzt und den Zuschlag für die Sammlung erhalten.

weiterlesen