Suche
München, 28.05.2015

Bayerngas tritt aus BDEW aus

Austritt zum 31.12.2015
Die Bayerngas GmbH, München, tritt zum 31.12.2015 aus dem Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (VBEW) und dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) aus. Das Unternehmen zieht damit die Konsequenz aus der fehlenden Unterstützung bei gaswirtschaftlichen Themen und der schwachen Wirkung des Verbandes bei der Verankerung der Gaswirtschaft als wichtige Stütze einer zukunftsfähigen Energiepolitik.

weiterlesen


Dresden, 28.05.2015

DREWAG NETZ setzt auf innovative Messtechnik

100.000ster elektronischer Stromzähler eingebaut
Dresden, 28.05.2015 - Vor über fünf Jahren begann die DREWAG NETZ mit dem Einbau des ersten intelligenten Stromzählers im Stadtgebiet Dresden. Heute wurde der 100.000ste Stromzähler für Smart Metering bei Maximilian Beyer - einem Mieter der WG Aufbau - in der Henzestraße eingebaut.

weiterlesen


Berlin, 28.05.2015

20 Cent Abgabe auf "Coffee to go"-Becher

Deutsche Umwelthilfe fordert für Berlin modellhafte Einführung einer 20 Cent Abgabe auf "Coffee to go"-Becher
Mehrere Milliarden Wegwerfbecher vermüllen jedes Jahr unsere Landschaft – Wachsende Becherflut muss gestoppt werden – Lenkungsabgabe in Berlin hätte bundesweite Signalwirkung – Einführung eines Mehrwegbechersystems würde durch die Abgabe stimuliert.

weiterlesen


Berlin, 28.05.2015

Timmermans bittet Bürger um Ideen zur Entwicklung der Kreislaufwirtschaft

Die Europäische Kommission fragt seit heute (Donnerstag) im Rahmen einer öffentlichen Konsultation nach Meinungen zu einem neuen Konzept für die Kreislaufwirtschaft.
Noch bis zum 20. August können interessierte Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Unternehmen und andere Interessenträger Beiträge einsenden. Sie werden in einen Aktionsplan einfließen, der die Kommission bis Ende des Jahres vorstellen will.

weiterlesen


Soest, 28.05.2015

Jürgen Schrewe neuer Geschäftsführer der ESG

Alfred Striedelmeyer tritt am 1. Juni in den Ruhestand
Kreis Soest (kso.2015.05.28.223.esg). Am 1. Juni 2015 löst Diplom-Ingenieur Jürgen Schrewe als neuer Geschäftsführer der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) den derzeitigen Geschäftsführer Alfred Striedelmeyer ab. Alfred Striedelmeyer geht nach gut 22 Jahren in den Ruhestand.

weiterlesen


Schwerin, 28.05.2015

Backhaus: Erhalt der biologischen Vielfalt geht uns alle an

Heute wurde in zwei Pilotbetrieben in Walkendorf, Landkreis Rostock, veranschaulicht, wie das Projekt ‚Landwirtschaft für Artenvielfalt‘ am konkreten Beispiel funktioniert
„Landwirtschaft für Artenvielfalt“ ist ein gemeinsames Vorhaben von WWF und Biopark, EDEKA und dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV, für das das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) Naturschutzstandards für die Landwirtschaft entwickelt hat.

weiterlesen


Karlsruhe, 28.05.2015

Regierungspräsidium Karlsruhe weist das neue Naturschutzgebiet „Brombacher Tal“ im Rhein-Neckar-Kreis aus

Größtmögliche Zustimmung und Unterstützung vor Ort ebneten den Weg zum Naturschutzgebiet
Regierungspräsidentin Nicolette Kressl hat (heute, am 28. Mai 2015) im Eberbacher Ortsteil Brombach die Rechtsverordnung für das Naturschutzgebiet „Brombacher Tal“ unterschrieben und damit das „Brombacher Tal“ als neues Naturschutzgebiet ausgewiesen. Es ist das zweite Naturschutzgebiet auf Gemarkungen der Stadt Eberbach, das 49. Naturschutzgebiet des Rhein-Neckar-Kreises und das 226. Naturschutzgebiet im Regierungsbezirk Karlsruhe.

weiterlesen


Berlin, 28.05.2015

Rechtswidrige Kennzeichnung

Coca-Cola führt mit rechtswidriger Kennzeichnung seiner Einwegflaschen und Getränkedosen Verbraucher in die Irre
Amerikanischer Brausekonzern missachtet Verbraucherschutzvorschrift, wonach Einwegpfandflaschen und -dosen "deutlich lesbar" als pfandpflichtig zu kennzeichnen sind – Deutsche Umwelthilfe mahnt Coca-Cola Deutschland ab und fordert einen sofortigen Verkaufsstopp – Umweltministerin Hendricks und die Landesumweltminister sind aufgefordert, die derzeit geltende Kennzeichnungsvorschrift durchzusetzen.

weiterlesen


Berlin, 27.05.2015

Umweltklagemöglichkeiten in Deutschland europarechtswidrig?

Die Möglichkeiten für BürgerInnen und Gemeinden in Deutschland, in Umweltfragen vor Gericht zu ziehen, genügen möglicherweise nicht den EU-Standards
Diese Auffassung vertritt der Generalanwalt des Europäischen Gerichts in seiner Empfehlung für das Urteil des Gerichts. Die EU-Kommission hatte im Herbst 2013 ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eröffnet (EU-News 17.10.2013).

weiterlesen


Klagenfurt am Wörthersee, 27.05.2015

Ist eine Pflanze ein Lebewesen?

Kinder entwickeln in der Regel erst zwischen 9 und 11 Jahren ein Verständnis für diese Abstraktion und beantworten die Frage mit „Ja“
Gertraud Benke hat das dahinter stehende Konzeptlernen untersucht. Die Forscherin am Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung hat in einem Projekt Kinder in der 3. und 4. Schulstufe gefragt, was denn eine Pflanze sei.

weiterlesen


Berlin, 27.05.2015

Minister Dobrindt eröffnet Weltverkehrsforum 2015

8. Weltverkehrsforum vom 27.-29. Mai in Leipzig
Deutschland ist vom 27. bis 29. Mai zum achten Mal Gastgeber des Weltverkehrsforums. Über 1100 Vertreter aus 70 Staaten kommen in Leipzig zum internationalen Austausch über Mobilität und Verkehr zusammen. Thema des diesjährigen Gipfels ist "Transport, Handel und Tourismus: Mobilität für eine vernetzte Welt". Ein Schwerpunkt ist die Digitalisierung der Mobilität.

weiterlesen


Berlin , 27.05.2015

BSR stellt Online-Ideenwettbewerb „Clean Clip Contest“ vor

Diskus-Olympiasieger Harting, BSR-Vorstand Theis und SLZB-Schulleiter Dr. Neumes präsentieren Online-Contest www.cleanclip.de zum Thema Stadtsauberkeit
Die Berliner Stadtreinigung (BSR) hat am Mittwoch ihren Online-Ideenwettbewerb „Clean Clip Contest“ zum Thema Stadtsauberkeit vorgestellt. Im Schul- und Leistungs­­­­sport­zentrum Berlin (SLZB) präsentierten Diskus-Olympiasieger und Jury­mitglied Robert Harting, BSR-Vorstand Michael Theis sowie SLZB-Schulleiter Dr. Gerd Neumes den Contest, der sich besonders an Berliner Jugendliche richtet.

weiterlesen


Berlin, 27.05.2015

dena-Umfrage: 94 Prozent der Effizienzhausbesitzer würden ihre Modernisierungsmaßnahmen weiterempfehlen

Verbessertes Wohlbefinden überzeugt Modernisierer
Bewohner von Effizienzhäusern sind sehr zufrieden mit den umgesetzten Effizienzmaßnahmen und loben die hohe Wohnqualität. Das belegt eine Umfrage, die die Deutsche Energie-Agentur (dena) in Zusammenarbeit mit dem Berliner Institut für Sozialforschung (BIS) unter selbstnutzenden Eigentümern von Effizienzhäusern durchgeführt hat. So würden 94 Prozent der Einfamilienhausbesitzer die umgesetzten Modernisierungsmaßnahmen weiterempfehlen.

weiterlesen


Berlin, 27.05.2015

170 Gebote eingereicht für Photovoltaik

Wirtschaft und Energie/Antwort
In der ersten Ausschreibungsrunde der Pilotausschreibungen für Photovoltaik-Freiflächenanlagen wurden 170 Gebote eingereicht. Das gesamte Gebotsvolumen habe 714.459 Kilowatt betragen, erklärt die Bundesregierung in der Antwort (18/4874) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/4740).

weiterlesen


Berlin, 27.05.2015

Neue Regeln für E-Fahrzeuge

Elektromobilität
Elektrisch betriebene Fahrzeuge können künftig ein besonderes Kennzeichenschild erhalten. Das hat das Bundeskabinett in einer Verordnung beschlossen. Außerdem können sie Sonderrechte im Straßenverkehr erhalten - unter anderem beim Parken.

weiterlesen


Nordhorn, 27.05.2015

Schrott - und Metall Straßensammlungen häufig illegal

Kostenlose Ababe an den kommunalen Sammelstellen möglich
Immer wieder finden im gesamten Kreisgebiet der Grafschaft Bentheim Straßensammlungen für Altmetalle statt. In den Hauswurf-Infozetteln, welche die Sammler vorab an die Haushalte verteilen, wird dabei vor allem die Übernahme von ausge-dienten metallhaltigen Elektrogeräten wie Kühlschränke, Elektroherde, Computer und anderen elektronischen Geräten angeboten. Sogar ganze Altautos sollen teils mitgenommen werden.

weiterlesen


Wiesbaden, 27.05.2015

2014: Abgabe des Treib­haus­gases Schwefel­hexafluorid steigt wieder

Schwefelhexafluorid
Im Jahr 2014 haben Gasehändler in Deutschland rund 916 Tonnen des extrem stark wirkenden Treibhausgases Schwefelhexafluorid (SF6) zur Verwendung in verschiedenen Wirtschaftsbereichen abgegeben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das rund 13 % oder 104 Tonnen mehr als 2013, aber noch 178 Tonnen oder 16 % weniger als 2012.

weiterlesen


Stuttgart, 27.05.2015

ALBA Stuttgart gewinnt erneut Auftrag vom Landkreis Esslingen

Sammlung und Sortierung von Papierabfällen
Die ALBA Stuttgart GmbH, Tochterunternehmen des Entsorgungs- und Recyclingdienstleisters ALBA Group, hat erneut den Auftrag zur Sammlung und Sortierung der kommunalen Papier-, Pappe und Kartonagenabfälle im Landkreis Esslingen gewonnen. Die Vertragslaufzeit beträgt acht Jahre für die Sammlung der papierhaltigen Abfälle und vier Jahre für die Sortierung.

weiterlesen


Berlin, 27.05.2015

Deutschland droht verpflichtendes EU-Ziel für Erneuerbare zu verfehlen

Deutschland droht, das verpflichtende Erneuerbaren-Ziel für 2020 zu verfehlen
Der Anteil von 18 Prozent Erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch wird unter den aktuellen Bedingungen nicht erreicht werden – weder innerhalb der mit dem EEG 2014 festgelegten Korridore noch bei einem fortgesetzten dynamischen Neubau in der Windenergiebranche wie im vergangenen Jahr.

weiterlesen


Würzburg, 27.05.2015

Natur in der Stadt

Regierung von Unterfranken bewilligt weitere 590.000 Euro für die Regionale Gartenschau "Natur in der Stadt" in Alzenau
Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) weitere 590.000 Euro für die Regionale Gartenschau "Natur in der Stadt" in Alzenau aus Mitteln der Europäischen Union bewilligt. Die Bewilligung ergänzt die bisherige Förderung mit rund 1,6 Millionen Euro aus Landesmitteln, die bereits im November 2014 (siehe Pressemitteilung Nr. 306 vom 28. November 2014) bewilligt worden waren.

weiterlesen