Tagesanzeiger - kommunalwirtschaft.eu

Suche
Freiburg, 17.09.2015

Schwerpunktgemeinden im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

Balgheim, Friedenweiler, Kappelrodeck-Waldulm und Steinach-Welschensteinach
Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer: „Gemeinden haben Entwicklungskonzepte vorgelegt, die zeigen, dass sie die Herausforderungen des demographischen Wandels und flächensparende Siedlungsentwicklung aktiv angehen wollen“

weiterlesen


Mönchengladbach, 17.09.2015

NEW Projekt „Wirtschaftliches Fahren“

Cleveres Kästchen für den sanften Fahrstil
Die Busfahrer der berühmten Londoner Doppeldecker vertrauen  schon seit Jahren auf den kleinen Bordcomputer „RIBAS“ der Firma Kienzle. Dieser zeigt in Sekundenschnelle an, ob ein Busfahrer beispielsweise zu schnell anfährt, zu extrem abbremst oder eine zu hochtourige Fahrweise hat. Ist dies der Fall, leuchtet eine kleine rote Kontrolllampe auf. Doch diese Farbe wird in den Bussen der NEW mobil und aktiv in Mönchengladbach und Viersen künftig kaum noch zu sehen sein.

weiterlesen


Wiesbaden, 17.09.2015

Wechsel in der Geschäftsführung des Hessischen Landkreistages

Geschäftsführender Direktor Christian Engelhardt verabschiedet / Dr. Jan Hilligardt wird wieder Geschäftsführender Direktor und Matthias Drexelius neuer Direktor
Nach knapp vier Jahren Amtszeit wurde Christian Engelhardt (CDU) mit einem Empfang im Haus der kommunalen Selbstverwaltung in Wiesbaden aus dem Amt des Geschäftsführenden Direktors des Verbandes der 21 hessischen Landkreise verabschiedet. Er hat zum 16. September 2015 das Amt des Landrates im Landkreis Bergstraße angetreten.

weiterlesen


Gelsenkirchen, 17.09.2015

3. Deutschland-Tag des Nahverkehrs

ÖPNV-Finanzierung: Branche fordert rasche Einigung zwischen Bund und Ländern
Um das Erfolgsmodell Nahverkehr nicht zu gefährden, darf die Entscheidung für die Anschlussregelungen bei den Regionalisierungs- und Entflechtungsmitteln sowie dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) nicht länger aufgeschoben werden. Darauf machen heute bundesweit zahlreiche Verkehrsunternehmen und Verbünde mit verschiedenen Aktionen unter dem Motto "Ab 2019 außer Betrieb?" aufmerksam. Auch der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) appelliert im Rahmen des dritten Deutschland-Tags des Nahverkehrs an die politischen Entscheider, die Zukunft des Öffentlichen Nahverkehrs schnellstmöglich durch eine solide Finanzierungsbasis zu sichern.

weiterlesen


Freiburg, 17.09.2015

Ist das Umweltrecht gerecht?

Theorie und Praxis
Die Rechtsphilosophie kennt viele Theorien und Konzepte zur Umweltgerechtigkeit, doch finden sie auch Niederschlag in der konkreten Rechtspraxis? Sind Umweltvölker-, Europa- und Verfassungsrecht (höherrangiges Recht) und das nationale Recht der Luftreinhaltung (einfaches Recht) so ausgestaltet, dass Umweltgüter und Umweltlasten gerecht verteilt werden? Diesen Fragen gingen das Öko-Institut und die TU Dresden in einer Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes nach.

weiterlesen


Gütersloh , 17.09.2015

Katharina Pulsfort ist die neue Fahrradbeauftragte

Für Katharina Pulsfort spielt das Fahrradfahren schon immer eine große Rolle
Aufgewachsen in Lengerich (Münsterland) gehörte es für sie einfach dazu, die meisten Wege mit dem Fahrrad zu machen. Seit dem 1. September hat die Raumplanerin im Fachbereich Stadtplanung der Stadt Gütersloh die Aufgaben des Fahrradbeauftragten Martin Schöneweis übernommen.

weiterlesen


Köln, 17.09.2015

Klaus Hillebrand verlässt Grünen Punkt

CEO Michael Wiener dankt dem langjährigen Kommunikationschef für sehr gute Arbeit
Nach langjähriger Tätigkeit für die Unternehmensgruppe scheidet Klaus Hillebrand, seit 1. Januar 2008 Direktor Kommunikation und Unternehmenssprecher der DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG, auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus.

weiterlesen


Wesel, 17.09.2015

Exkursion der Landschaftswächter

LIFE+-Projektgebiet Orsoyer Rheinbogen
Am Donnerstag, 9. September, stellten Regina Müller und Paul Schnitzler von der Biologischen Station im Kreis Wesel den Landschaftswächtern das Naturschutzgebiet Orsoyer Rheinbogen vor. Bei schönem Frühherbstwetter ließen sich 20 Landschaftwächter und die zuständigen Mitarbeiter der Unteren Landschaftsbehörde dieses Vogelschutzgebiet und die geplanten Maßnahmen vor Ort erläutern.

weiterlesen


Berlin, 17.09.2015

Neue Studie zu Nutzeneffekten von Bürgerenergie

Milliarden für die regionale Wirtschaft und Gewinn für das Gemeinwesen
Energie-Projekte in Bürgerhand stärken die lokale Wertschöpfung mit Milliarden-Investitionen und bringen vor Ort vielfältigen gesellschaftlichen Nutzen. Zu diesem Fazit kommt eine neue Studie des Instituts für ZukunftsEnergieSysteme (IZES), die Greenpeace Energy zusammen mit dem Bündnis Bürgerenergie e.V. finanziert und heute in Berlin vorgestellt hat.

weiterlesen


Stuttgart, 17.09.2015

Energiewendetage Baden-Württemberg

Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller: „Die Energiewende zum Mitmachen – rund 150 Aktionen für die Bürgerinnen und Bürger im ganzen Land“
Auch in diesem Jahr finden am dritten Septemberwochenende die Energiewendetage statt. Landesweit organisieren rund 150 Veranstalter Aktionen und Tage der offenen Tür, bei denen sich Bürgerinnen und Bürger über die vielfältigen Themen rund um die Energiewende informieren können.

weiterlesen


Berlin, 17.09.2015

BDEW zur Weiterentwicklung der Elektromobilität:

Bundesregierung darf Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur nicht vernachlässigen
"Das Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen, wird ohne den Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur nicht gelingen. Die Energiewirtschaft ist bei dem auf absehbare Zeit noch defizitären Infrastrukturaufbau erheblich in Vorleistung gegangen.

weiterlesen


Ludwigshafen, 17.09.2015

TWL investiert in Elektromobilität

Ladestationen im Parkhaus Walzmühle installiert
TWL will die Elektromobilität in der Region fördern. Deshalb hat der Energieversorger gemeinsam mit der Ludwigshafener Kongress- und Marketinggesellschaft LUKOM zwei Ladestationen für E-Autos im Parkhaus der Walzmühle in Ludwigshafen installiert. Heute wurden die beiden Ladestationen offiziell eingeweiht.

weiterlesen


Dresden, 17.09.2015

IAA: Neueste Entwicklungen in Frankfurt

Besuch von Verkehrsminister Martin Dulig
Verkehrsminister Martin Dulig wird am Freitag die IAA in Frankfurt/Main besuchen, um sich über Innovationen und Technologietrends der Automobilhersteller und Zulieferer zu informieren. „Sachsen war einst das Automobilland in Deutschland und die Wiege der Automobilindustrie. Seit 1990 hat der Freistaat dem Aufbau des Automobilstandorts eine hohe Priorität beigemessen. Mittlerweile kommt etwa jedes zehnte in Deutschland produzierte Auto aus Sachsen. Damit zählt die Automobil- und Kfz-Zulieferindustrie zu den Schlüsselbranchen der sächsischen Wirtschaft. Darauf können wir stolz sein“, so der Minister.

weiterlesen


Berlin, 16.09.2015

Automatisiertes und vernetztes Fahren

Dobrindt legt „Strategie automatisiertes und vernetztes Fahren“ vor
Bundesverkehrsminister empfängt G7-Verkehrsminister auf der IAA
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute seine „Strategie automatisiertes und vernetztes Fahren“ vorgelegt, die vom Bundeskabinett beschlossen wurde.

weiterlesen


Berlin, 16.09.2015

WLAN-Gesetzentwurf

Ziel verfehlt
Der heute im Bundeskabinett verabschiedete Gesetzentwurf zur Neuregelung der WLAN-Störerhaftung behindert die weitere Digitalisierung im Einzelhandel. Die rechtlichen Risiken und die Registrierungsvorschriften bei öffentlichen WLAN-Angeboten machen es Händlern und Kunden auch in Zukunft unnötig schwer.

weiterlesen


Berlin, 16.09.2015

Alarmglocken für den Ozean

WWF- Living Blue Planet Report: Biologische Vielfalt der Weltmeere nimmt ab
Die biologische Vielfalt der Meere nimmt ab, warnt der WWF in seinem heute veröffentlichten „Living Blue Planet Report“. Im Schnitt haben sich Populationszahlen von Meeressäugern, Seevögeln, Reptilien und Fischen innerhalb von 40 Jahren halbiert. Wirtschaftlich wichtige Fischbestände etwa von Makrelen, Thunfischen und Bonitos* brachen sogar um 74 Prozent ein.

weiterlesen


Berlin, 16.09.2015

Info-Kampagne "Zu gut für die Tonne"

Ernährung und Landwirtschaft/Antwort
Für die Initiative "Zu gut für die Tonne" soll im kommenden Jahr eine Million Euro ausgegeben werden. Das sehe der Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2016 vor, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung (18/5903) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/5787). Mit der Informationskampagne "Zu gut für die Tonne" setzt sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln ein, um das Bewusstsein für die Wertschätzung von Lebensmitteln von der Landwirtschaft über die Industrie und den Handel bis zum Verbraucher zu erhöhen.

weiterlesen


Berlin, 16.09.2015

Bundesrat will Tierschutzgesetz ändern

Ernährung und Landwirtschaft/Gesetzentwurf
Die Pelztierhaltung soll langfristig verboten werden, um unnötiges Leiden von Tieren zu vermeiden. Das sieht ein vom Bundesrat vorgelegter Gesetzentwurf (18/5866) vor. Zur Begründung heißt es unter anderem, dass Tiertötungen nur dann mit Artikel 20a des Grundgesetzes vereinbar sind, wenn sie um höherrangiger Interessen willen geeignet, erforderlich und verhältnismäßig sind. Dies sei bei Pelztieren, die zur Pelzgewinnung gehalten und getötet werden, nicht der Fall.

weiterlesen


Berlin, 16.09.2015

Mobilität der Zukunft

Automatisiertes Fahren
Schon heute gibt es viele Assistenzsystemen, die Autofahren sicherer und komfortabler machen. Weitere deutliche Impulse in diese Richtung verspricht die Strategie Automatisiertes und vernetztes Fahren, die das Kabinett beschlossen hat.

weiterlesen


Berlin, 16.09.2015

Digitale Agenda – Digitales Europa

Europäischer Binnenmarkt
Das Kabinett hat eine Stellungnahme zur "Strategie der EU-Kommission für einen europäischen digitalen Binnenmarkt" verabschiedet. Die Bundesregierung unterstützt damit eine ambitionierte digitale Strategie in Europa. Sie wird konstruktiv mitwirken, um diese digitale Agenda zum Erfolg zu führen.

weiterlesen