Suche
Stuttgart, 01.07.2015

Umgang mit windkraftempfindlichen Vogelarten

Landesregierung und LUBW veröffentlichen Hinweise zum Umgang mit windkraftempfindlichen Vogelarten und Hinweise zu artenschutzrechtlichen Ausnahmen
Minister Bonde, Hermann und Untersteller: „Mit diesen Hinweisen wird der Windkraftausbau erleichtert und zugleich der Artenschutz gefestigt.“ Als Ergänzung der bereits vorliegenden Arbeitshilfen haben Landesregierung und LUBW Landesanstalt für Umwelt Messungen und Naturschutz heute Bewertungshinweise zum Umgang mit windkraftempfindlichen Vogelarten und Hinweise zu artenschutzrechtlichen Ausnahmen veröffentlicht.

weiterlesen


Wiesbaden, 01.07.2015

Atlas der Fische in Hessen

Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser stellt einzigartiges Nachschlagewerk vor
Zwei Jahre lang hat ein Team von Fischereiexpertinnen und Experten, unter der Leitung des Hessischen Umweltministeriums, es sich zur Aufgabe gemacht alle erhältlichen und wissenswerten Fakten über die hessischen Fische zusammen zu tragen und für alle verständlich in einem Buch aufzuführen. Mit dem „Atlas der Fische Hessens“ wurde so ein rund 450 Seiten umfassendes, einmaliges Nachschlagewerk geschaffen.

weiterlesen


Berlin, 01.07.2015

BDEW zur Verschiebung des Gesetzespaketes zur unkonventionellen Erdgasförderung

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) erklärt zur Verschiebung des Gesetzespaketes zur unkonventionellen Erdgasförderung
"Wir bedauern ausdrücklich, dass die Verabschiedung des Gesetzespaketes im Bundestag verschoben wird. Die im BDEW organisierten Unternehmen der Wasser- und Gaswirtschaft brauchen endlich einen sicheren Rechtsrahmen. Mit den in den Entwürfen vorgesehenen Änderungen des Wasserhaushaltsgesetzes werden weitreichende Schutzmaßnahmen für die Trinkwasserversorgung umgesetzt.

weiterlesen


Stuttgart, 01.07.2015

Blauer Engel-Zertifizierung

Neues Förderprogramm für „Blauer Engel“-Zertifizierung von Rechenzentren mittelständischer Unternehmen
Umweltminister Franz Untersteller: „Unternehmen, die für ihre IT-Dienstleistungen systematisch weniger Energie und Ressourcen einsetzen, unterstützen wir mit insgesamt 300.000 Euro.“ Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Förderprogramm für kleine und mittlere Unternehmen ins Leben gerufen.

weiterlesen


Hamburg, 01.07.2015

Kompetenz auf und unter der Straße

Know-how und Maschinenauswahl von HKL bringen die optimale Lösung beim Bau von Straßenentwässerungsleitungen in Hamburg
Bagger, Radlader, Verdichtungsmaschinen, Verbautechnik und Container aus dem HKL MIETPARK begleiten die Grundinstandsetzung der Alten Landstraße in Hamburg. Hier werden auf rund 1.000 Meter Länge neue Straßenentwässerungsleitungen, Filterschächte und Drosselwerke gebaut. Die teilweise beengten Platzverhältnisse der Baustelle erforderten vorab eine genaue Planung der einzusetzenden Maschinen.

weiterlesen


Brüssel, 01.07.2015

Europäische Kommission diskutiert Weg zu einer echten Wirtschafts- und Währungsunion

In ihrer wöchentlichen Sitzung hat die Europäische Kommission heute (Mittwoch) über die weitere Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) diskutiert.
Grundlage war der "Bericht der fünf Präsidenten", den Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zusammen mit dem Präsidenten des Europäischen Rates Donald Tusk, dem Präsidenten der Eurogruppe Jeroen Dijsselbloem, dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank Mario Draghi und dem Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulz verfasst hat.

weiterlesen


Brüssel, 01.07.2015

Trilaterales Treffen in Wien

Keine Einigung zu Gaslieferungen Russlands in die Ukraine
Nach einer erneuten Verhandlungsrunde zur Gasversorgung der Ukraine unter Vermittlung der Europäischen Kommission gestern (Dienstag) in Wien gibt es weiter keine Einigung zwischen der ukrainischen und russischen Seite. Das erklärte EU-Kommissionsvizepräsident Maroš Šefčovič nach Gesprächen mit dem russischen Energieminister Alexander Nowak und dem ukrainischen Minister für Energie und die Kohleindustrie, Wladimir Demtschischin, sowie dem CEO des ukrainischen Gasunternehmens Naftogaz, Andrjey Kobolew.

weiterlesen


Hamburg, 01.07.2015

Wasserrahmenrichtlinie

Senator Frank Horch zur heutigen Entscheidung des EuGH zur europäischen Wasserrahmenrichtlinie:
„Die Fahrrinnenanpassung ist das wichtigste strategische Ausbauprojekt für den Hamburger Hafen. Angesichts der rasant wachsenden Schiffe ist Hamburg langfristig darauf angewiesen, seine seewärtige Zufahrt an diese technische Entwicklung anzupassen. Nur so kann sichergestellt werden, dass Hamburg zu wirtschaftlich tragbaren Bedingungen angelaufen werden kann und sein Hafen wettbewerbsfähig bleibt.

weiterlesen


Wiesbaden, 01.07.2015

Digitalisierung der Bodenschätzung Hessen abgeschlossen

Bodenschätzung
Im Jahr 2002 wurden umfassende Arbeiten begonnen, jetzt sind die analogen Schätzungskarten und -bücher im Jahr 2015 vollständig digital erfasst. Mit ca. 1 Mill. aufgenommenen Bodenprofilen, den sogenannten bestimmenden Grablöchern und den dazugehörigen Flächen, stellt die Bodenschätzung die räumlich detaillierteste Datengrundlage zu Böden in Hessen dar. Generationen von Bodenkartierern und Vermessern haben dabei die Bodenbeschreibungen - vom Feldschätzungsbuch über die Feldschätzungskarte bis hin zum Grundbucheintrag - bearbeitet.

weiterlesen


Berlin, 01.07.2015

Mit guten Ideen den Klimaschutz voranbringen

Innovative Klimaschutzprojekte
Das Bundesumweltministerium hat heute den neuen "Förderaufruf für innovative Klimaschutzprojekte mit bundesweiter Ausstrahlung" veröffentlicht. Die Projekte sollen insbesondere einen Beitrag zur Erreichung des deutschen Klimaziels für 2020 leisten und damit die Umsetzung des Aktionsprogramms Klimaschutz unterstützen.

weiterlesen


Berlin, 01.07.2015

Zusammen ist es Klimaschutz

Jetzt auch am Bauzaun für das Berliner Schloss
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks nutzt seit heute den Bauzaun für das Berliner Schloss‑Humboldt Forum als Werbefläche für den Klimaschutz. Auf einer Gesamtlänge von 100 Metern wurde der Zaun zum bunten Blickfang für die Klimaschutzkampagne des Umweltministeriums umgestaltet.

weiterlesen


Stuttgart/Partenen, 01.07.2015

Mit geballter Effizienz über die Alpen

Mercedes-Benz und smart auf e-Mission im Montafon
Die Daimler AG verfügt schon heute über die weltweit vielfältigste Elektro- und Hybridflotte. Parallel zur Mercedes-Benz Plug-In Hybridoffensive, die insgesamt zehn Modelle bis 2017 vorsieht, sowie der Markteinführung weiterer rein elektrischer Fahrzeuge, investiert das Unternehmen massiv in den Ausbau seiner Batteriekompetenz:

weiterlesen


Berlin, 01.07.2015

Vier grüne Gelbe für die Hauptstadt

Solaris Elektrobusse für die Linie 204 in Berlin vorgestellt
Emissionslos, leise und vibrationsarm – so gestaltet sich die Fahrt in einem der vier Elektrobusse vom Typ Solaris Urbino 12 electric, mit denen demnächst der Betrieb der Berliner E-Bus-Linie 204 aufgenommen wird. Am 1. Juli 2015, haben die Partner des Schaufensterprojekts die neuen Fahrzeuge offiziell vorgestellt und auf eine erste Proberunde über den BVG-Betriebshof Indira-Gandhi-Straße eingeladen.

weiterlesen


Speyer, 01.07.2015

SWS: Geschäftsjahr 2014 positiv abgeschlossen

Die Stadtwerke Speyer erwirtschafteten im Jahr 2014 einen Bilanzgewinn in Höhe von 4,7 Mio. Euro (Vorjahr 4,9 Mio. Euro)
In der Sitzung am 30. Juni 2015 regte Oberbürgermeister Hansjörg Eger, Vorsitzender des SWS-Aufsichtsrates, an, die vorgeschlagene Gewinnausschüttung von 1,5 Mio. Euro um 500 TEuro auf 2 Mio. Euro zu erhöhen. „Die Mittel benötigt die Stadt Speyer, um den Anforderungen des kommunalen Entschuldungsfonds nachkommen zu können“, erläuterte Eger. Der verbleibende Betrag von 2,7 Mio. wird in die Gewinnrücklage des Unternehmens eingestellt.

weiterlesen


Hamburg, 30.06.2015

OTTO DÖRNER und Buhck kümmern sich um Gipsabfälle

Die beiden mittelständischen Unternehmensgruppen OTTO DÖRNER und Buhck werden sich gemeinsam der Verwertung von Gipsabfällen annehmen
Ziel der neuen Arbeitsgemeinschaft wird dabei sein, für die Metropolregion Hamburg ein umfassendes Netz für die Sammlung getrennt erfasster Gipsabfälle aufzubauen. Die beiden norddeutschen Entsorger werden dafür auch eine neue Aufbereitungsanlage errichten und die entstehenden Abfallfraktionen so weit wie möglich dem Recycling zuführen.

weiterlesen


Recklinghausen/Essen, 30.06.2015

Ozonwerte in Nordrhein-Westfalen überschreiten die Informationsschwelle von 180 µg/m3

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) informiert:
In Nordrhein-Westfalen wurden heute Ozonwerte oberhalb der Informationsschwelle von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Welcher Ort bzw. welche Region davon betroffen ist, zeigen die Tabellen der aktuellen Messwerte im Internet unter www.lanuv.nrw.de und im WDR-Video-Text auf Tafel 178.

weiterlesen


Recklinghausen/Essen, 30.06.2015

Vogelschutzgebiet bei Burbach und Neunkirchen

LANUV legt Maßnahmenplan für das Vogelschutzgebiet bei Burbach und Neunkirchen vor
Für das EU-Vogelschutzgebiet „Wälder und Wiesen bei Burbach und Neunkirchen“ (Kreis Siegen-Wittgenstein) ist ein sogenannter Vogelschutz-Maßnahmenplan in Kraft getreten. Sein Ziel: Gefährdete Vogelarten, allen voran das in Nordrhein-Westfalen vom Aussterben bedrohte Haselhuhn zu erhalten.

weiterlesen


Karlsruhe/Fellbach, 30.06.2015

Total Energie Gas startet Stromvertrieb und kooperiert mit EnBW

Die Total Energie Gas GmbH und die EnBW Energie Baden-Württemberg AG arbeiten bei der Abwicklung des Energievertriebs künftig als Partner zusammen
Seit April 2011 vertreibt Total deutschlandweit Erdgas an Stadtwerke, Industrie- und Gewerbekunden. Seit Mai 2015 liefert das Unternehmen auch Strom an Gewerbekunden. Für die Erweiterung der Services wurde ein Dienstleister gesucht, der Total bei der Abwicklung der energiewirtschaftlichen Prozesse unterstützt. Zugleich ging es um die Neuaufstellung der IT-Landschaft, um von Beginn an stabile Prozesse in der neuen Sparte Strom zu gewährleisten.

weiterlesen


Kaiserslautern, 30.06.2015

Ruheforst: eine Drei-Jahres-Bilanz

Beigeordneter Peter Kiefer: „Bereits über 700 Urnenbeisetzungen vorgenommen“
Am 04. Juli 2012 wurde der Kaiserslauterer Bestattungswald im Walgebiet hinter der Panzerkaserne in Kaiserslautern offiziell eröffnet. „Wir blicken also auf drei Jahre Ruheforst zurück, der zu unseren modernsten Bestattungsarten zählt und sich großer Nachfrage erfreut“, beteuert der zuständige Beigeordnete Peter Kiefer. Bis heute seien mehr als 700 Urnen im Ruheforst beigesetzt und knapp 1.000 Bestattungsverträge abgeschlossen worden.

weiterlesen


Bonn/Berlin, 30.06.2015

PROWINDO: „Ist Kreislaufwirtschaft alternativlos?

Energie- und ressourceneffizientes Wirtschaften ganzheitlich gestalten“
„Ist Kreislaufwirtschaft alternativlos? – Energie- und ressourceneffizientes Wirtschaften ganzheitlich gestalten“ – dieses Thema stand im Mittelpunkt des 5. PROWINDO Branchenforums Kunststofffenster am 26. Juni 2015 in der Landesvertretung des Saarlandes in Berlin. Mehr als 30 hochkarätige Vertreter aus Industrie, Politik und Verbänden haben die Veranstaltung genutzt, um sich in Vorträgen, Diskussionen als auch im persönlichen Gespräch intensiv zu den Themen Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und Abfallgesetz auszutauschen.

weiterlesen