Suche
Berlin, 05.10.2018

Neuer Bericht: Treibhausgaseinsparung durch Biokraftstoffe erneut gestiegen

Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie: Die Treibhausgaseinsparungen durch Biodiesel und Bioethanol sind im vergangenen Jahr erneut deutlich gestiegen.
Durchschnittlich verringerten Biokraftstoffe den Treibhausgasausstoß im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen um 81 Prozent (Vorjahr: 77 Prozent), so dass durch ihren Einsatz der Ausstoß von 7,7 Mio. t CO2 vermieden wurde.

weiterlesen


Stuttgart, 05.10.2018

Neu: Verkehrsunfallatlas geht online

Statistik BW: Interaktive Anwendung mit Unfalldaten bis auf Straßenebene
Im Jahr 2017 verunglückten in Baden-Württemberg 47 758 Menschen im Straßenverkehr, 458 davon tödlich. Wo passieren diese Unfälle, waren Nutzer von Pkw, Motorrädern, Fahrrädern oder Fußgänger am Unfall beteiligt?

weiterlesen


Stuttgart, 05.10.2018

Treibhausgas-Emissionen aus der Landwirtschaft

Statistik BW: Zum 100. Landwirtschaftlichen Hauptfest vom 29. September bis 7. Oktober 2018
Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes wurden 2016 vom Sektor »Landwirtschaft« insgesamt ca. 4,8 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente emittiert. Damit waren die landwirtschaftlichen Emissionen mit einem Anteil von 6 % nach den energiebedingten Emissionen (89 %) die zweitgrößte Verursachergruppe der Treibhausgas-Emissionen1 in Baden-Württemberg.

weiterlesen


Wuppertal, 05.10.2018

Schwebebahn-Lieferung wird fortgesetzt

Am Montag, 8. Oktober, erwarten die WSW die nächste neue Schwebebahn aus Valencia.
Nach mehrmonatiger Pause wird damit die Lieferung der neuen Wagengeneration fortgesetzt. Es ist der vierzehnte Gelenktriebwagen der neuen Baureihe, den die WSW vom Hersteller Kiepe Electric erhalten.

weiterlesen


Hannover, 05.10.2018

Dieselkompromiss hilft nicht weiter!

NSGB: Städte- und Gemeindebund drängt auf Lösungen auch außerhalb von Großstädten
"Die Kommunen sind schwer enttäuscht! Der Diesel-Kompromiss ist ein Schritt in die falsche Richtung. Er ist weder gerecht, noch nachhaltig und auch nicht zukunftsweisend. Die Einigung geht zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger, die außerhalb von Großstädten wohnen und weiterhin unter den Schadstoffbelastungen zu leiden haben (vor allem an Durchgangsstraßen und Kreuzungen).

weiterlesen


Schwerin, 05.10.2018

„MINUS 181“ – Abfüllanlage für hochwertiges Mineralwasser aus Parchim eröffnet

Glawe: Neue Absatzmärkte mit regionaler Spezialität erschließen
Am Freitag hat Wirtschaftsminister Harry Glawe die neue Abfüllanlage für das Mineralwasser „MINUS 181“ in Parchim offiziell eröffnet.

weiterlesen


Berlin/Buir, 05.10.2018

BUND erwirkt Rodungsstopp

BUND erwirkt Rodungsstopp im Hambacher Wald und fordert von NRW-Regierung morgige Demonstration nicht weiter zu blockieren
Das Oberverwaltungsgericht des Landes Nordrhein-Westfalen hat heute einem Eilantrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen das Land Nordrhein-Westfalen stattgegeben.

weiterlesen


Köln, 05.10.2018

Güter- und Personenverkehr in den Jahren 2018 bis 2020 weiter auf Wachstumskurs

BAG: Gemäß der im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erstellten Gleitenden Mittelfristprognose ist im Güter- und Personenverkehr bis in das Jahr 2020 mit einem anhaltenden Wachstum zu rechnen.
Getragen wird dieses von einer weiterhin positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

weiterlesen


Braunschweig, 05.10.2018

Gebühren für Abfall und Straßenreinigung sollen sinken

Stadt Braunschweig: Erhöhung für Schmutz- und Regenwasserbeseitigung erforderlich
Die Gebühren für die Restmüll- und Biotonne sollen ab 1. Januar 2019 um 3,5 Prozent sinken. Auch die Straßenreinigungsgebühren sollen reduziert werden, und zwar um durchschnittlich rund drei Prozent.

weiterlesen


Köln, 05.10.2018

RWE: OVG Münster: Vorläufig keine Rodung im Hambacher Forst

Weitreichende Konsequenzen für die planmäßige Fortführung des Tagebaus Hambach
Abschließende Entscheidung später im Hauptsacheverfahren / Mit großer Überraschung hat RWE Power den heutigen Beschluss des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster zur Aufhebung des Sofortvollzugs der im Hauptbetriebsplan des Tagebaus Hambach für 2018-2020 erlaubten Rodung zur Kenntnis genommen.

weiterlesen


Münster, 05.10.2018

Hambacher Forst darf vorläufig nicht gerodet werden

Das Oberverwaltungsgericht hat mit Eilbeschluss vom heutigen Tag entschieden, dass die RWE Power AG den Hambacher Forst nicht roden darf, bis über die Klage des BUND NRW gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist.
Im Übrigen darf die RWE Power AG im Tagebau Hambach weiter Braunkohle fördern, solange sie nicht die bewaldeten Flächen des Hambacher Forsts in Anspruch nimmt.

weiterlesen


Wiesbaden, 05.10.2018

Bienenfreundliches Hessen – mehr als 3.000 Hektar Blühflächen angelegt

Blühende Vielfalt für bestäubende Insekten
„Bienen und andere bestäubende Insekten brauchen Nahrung und Lebensraum, was ihnen gerade in den ländlichen Räumen leider nicht immer leicht fällt. Deshalb sind mehr als 3.000 Hektar zusätzliche geschaffener Blühflächen in Hessen ein großer Erfolg für ein bienenfreundliches Hessen“, so Landwirtschafts- und Umweltministerin Priska Hinz.

weiterlesen


Berlin, 05.10.2018

Kommunen und Schulen aus sieben europäischen Ländern arbeiten beim Klimaschutz zusammen

BMU: Kooperation wird durch die Europäische Klimaschutzinitiative gefördert
Fünf deutsche Kommunen haben jetzt ihre Klimaschutzpartnerschaften mit fünf Kommunen aus Polen, Rumänien und Griechenland offiziell besiegelt und ihre Zusammenarbeit gestartet.

weiterlesen


Bonn, 05.10.2018

200 Esskastanien für die Bonner Waldau

Stadtwerke Bonn: Mit der Entscheidung für BonnNatur Strom oder Beethoven-Strom leisten mittlerweile mehr als 5.000 Kunden von SWB Energie und Wasser einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.
Mehr als 100 von ihnen zeigten bei der gemeinsamen Baumpflanzaktion mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) auf dem Venusberg, dass sie auch tatkräftig anpacken können: Sie pflanzten rund 200 Setzlinge.

weiterlesen


Berlin/Buir, 05.10.2018

50.000 demonstrieren am Hambacher Wald für schnellen Kohleausstieg

Gemeinsame Pressemitteilung von Buirer für Buir, BUND, Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands
50.000 Menschen demonstrieren heute am Hambacher Wald friedlich für einen schnellen Kohleausstieg und gegen die Zerstörung des Waldes.

weiterlesen


Berlin, 04.10.2018

Deutschland wegen eines Treibhausgases in Klimaanlagen von Autos verurteilt

DNR: Klima & Energie
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Deutschland am Donnerstag verurteilt, weil das Land die Verwendung eines klimaschädlichen Kältemittels in Klimaanlagen von Daimler-Fahrzeugen nicht fristgerecht untersagt hatte.

weiterlesen


Wiesbaden, 04.10.2018

Energieverbrauch privater Haushalte für Wohnen 2017 erneut gestiegen

Destatis: Die privaten Haushalte in Deutschland haben 2017 für Wohnen (ohne Kraftstoffe) rund 1,5 % mehr Energie verbraucht als 2016.
Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nutzten sie temperaturbereinigt 679 Milliarden Kilowattstunden (kWh) für Raumwärme, Warmwasser, Beleuchtung oder Elektrogeräte.

weiterlesen


Frauenfeld, 04.10.2018

BELFAST PUTZT SICH HERAUS

DER BELFAST CITY COUNCIL SETZT EINE FLOTTE VON MEHR ALS 30 SWINGO 200+ KOMPAKTKEHRMASCHINEN EIN, BEI WEITEM DIE GRÖSSTE IN DER PROVINZ ULSTER UND EINE DER GRÖSSTEN IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH
Etwa 339.000 Menschen leben in Belfast, dem Wirtschafts- und Finanzzentrum der Provinz Ulster. Hinzu kommen jährlich über 1,5 Millionen Übernachtungsgäste und 110.000 Passagiere von Kreuzfahrtschiffen.

weiterlesen


Berlin, 04.10.2018

Wertstoffkreislauf von Aluminium schließen

ALBA Group und A|U|F starten Partnerschaft
Initiative will Rückgewinnung von Sekundärrohstoffen stärken

weiterlesen


Stuttgart, 04.10.2018

Weitere knapp 480.00 Euro für Wärmenetz-Ausbau

Umweltminister Franz Untersteller: „Wichtige Investitionen in moderne und klimaschonende Wärmetechnologien.“
Im Rahmen des Förderprogramms energieeffiziente Wärmenetze fördert das Umweltministerium zwei weitere Vorhaben in Elzach (Landkreis Emmendingen) und Schallstadt (Landkreis Breisgau Hochschwarzwald) mit zusammen rund 480.000 Euro.

weiterlesen