Suche
Köln, 26.11.2014

Gut gemeint, aber nicht gut gemacht

Duale Systeme erfüllen wichtige Bündelungsfunktion
„Länderkonzept“ von vier Grünen-Umweltministern für neues Wertstoffgesetz will mehr und besseres Recycling, würde aber ökologische Leistungen gefährden, die Produzentenverantwortung schwächen und Kosten erhöhen.

weiterlesen


Münster, 26.11.2014

Neue Klimaschutz-Initiative: Münster ist Vorbild in Europa

Stadt tritt "Mayors Adapt" bei / EU-Kommission setzt auf lokale Anpassungsstrategien
Münster ist der Klimaschutz-Initiative der EU-Kommission "Mayors Adapt" beigetreten. Dies entschied der Rat in seiner November-Sitzung auf Empfehlung von Oberbürgermeister Markus Lewe. "Als mehrfach ausgezeichnete Bundeshauptstadt für Klimaschutz und Vorreiterin beim European Energy Award wird die Stadt ihrer Vorbildunktion auf europäischer Ebene ein weiteres Mal gerecht", erläutert OB Lewe.

weiterlesen


Berlin/Kolitzheim, 26.11.2014

Erstes Solarkraftwerk Europas erbringt Regelenergie

BELECTRIC weiht Stromspeicher am brandenburgischen Solarkraftwerk Alt Daber ein / Vattenfall vermarktet Kapazität am Regelenergiemarkt
Die BELECTRIC GmbH hat heute ihren hochmodernen, kosteneffizienten Stromspeicher Energy Buffer Unit an das Solarkraftwerk Alt Daber in Brandenburg angeschlossen. Damit ist es das erste Solarkraftwerk Europas, das Regelenergie in der Hochspannungsebene analog zu konventionellen Großkraftwerken erbringen kann.

weiterlesen


Berlin , 26.11.2014

Benchmarking: Freiwillige Leistungsvergleiche in der Wasserwirtschaft weiter vorantreiben

BDEW: Stillstand bei der Novelle der Düngeverordnung endlich beenden
"Die Politik hat sich in den vergangenen Jahren klar für eine Kontrolle von Wasserpreisen und -gebühren durch Kartellämter bzw. Kommunalaufsichtsbehörden und gegen eine Regulierung der Wasserwirtschaft ausgesprochen.

weiterlesen


Berlin , 26.11.2014

Kommunale Entlastung muss Landkreise als Hauptsoziallastenträger erreichen

Finanzielle Entlastung der Städte, Landkreise und Gemeinden
Mit Blick auf die heute und morgen stattfindende Konferenz der Arbeits- und Sozialminister und die Sonder-Ministerpräsidentenkonferenz warnt der Deutsche Landkreistag, die im Koalitionsvertrag festgeschriebene finanzielle Entlastung der Städte, Landkreise und Gemeinden immer wieder infrage zu stellen.

weiterlesen


Wiesbaden, 26.11.2014

„Netzwerk Sauberhafte Schule“ - Abfall vermeiden, bevor er entsteht

Sauberhaftes Hessen organisiert Workshops in hessischen Schulen, um konkrete Abfallprobleme zu verbessern
Stop Littering - verhindere Verschmutzung – lautet das Motto der Workshops! Denn Verpackungen auf dem Schulweg oder Coffee-to-go Becher auf der Liegewiese sind nur das Symptom für etwas das schief läuft in unserer Gesellschaft.

weiterlesen


Berlin, 26.11.2014

BDE: Pragmatische und vollzugstaugliche Reform der Gewerbeabfallverordnung

BMUB präsentiert Eckpunkte für Verordnungsnovelle auf BDE-Tagung
Wie eine praxisnahe und vollzugstaugliche Neuausrichtung der Gewerbeabfallverordnung unter Berücksichtigung ökonomischer, technischer und ökologischer Aspekte gelingen kann, haben gestern auf Einladung des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. und der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt rund 100 Fachbesucher, darunter neben der Entsorgungswirtschaft Vertreter verschiedener Bundesländer und des Umweltbundesamtes, auf der Tagung „Gewerbeabfallverwertung zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ diskutiert.

weiterlesen


Saarbrücken, 26.11.2014

Geschenkt, getauscht, gefreut

Großer Andrang beim Tausch- und Verschenkmarkt des Entsorgungsverbandes Saar in Marpingen
„Geschenkt, getauscht, gefreut“ – unter diesem Motto veranstaltete der Entsorgungsverband Saar am vergangenen Samstag einen Tausch- und Verschenkmarkt auf dem Gelände des Bauhofs Marpingen. Die Veranstaltung, die sich ausnahmslos an private, nichtkommerzielle Interessenten richtete, war der Beitrag des EVS zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung (s. Infokasten).

weiterlesen


Mainz, 26.11.2014

ÖKOPROFIT Mainz: Teilnehmer 2014 zogen Bilanz

Ressourcen sparen - Investitionen zahlen sich immer aus
Etwas für die Umwelt tun - und zugleich noch Geld sparen. Das betriebliche Umweltberatungsprogramm ÖKOPROFIT Mainz, das die Stadt Mainz bereits zum achten Mal Mainzer Unternehmen anbietet, zeigt, dass diese Gleichung aufgeht. Sechs Firmen sind seit März 2014 dabei, ihre Unternehmen auf unterschiedliche Weise zu durchforsten.

weiterlesen


Freiburg, 26.11.2014

Risikomanagement verbessert Monitoring des Hochwasserschutzes am Hochrhein

Abteilungspräsidentin Elke Höpfner-Toussaint: „Durch Zusammenwirken vieler Beteiligter lassen sich Schäden durch Hochwasserereignisse verringern“
Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg hat den Bericht zum Hochwasserrisikomanagement für das Gebiet Hochrhein veröffentlicht. Er enthält Maßnahmen zur Hochwasservorsorge in den Einzugsgebieten der Hochrheinzuflüsse wie beispielsweise Wutach, Wehra, Wiese, Steina, Schlücht, Murg und Alb sowie am Hochrhein selbst.

weiterlesen


Stuttgart, 26.11.2014

Aktuelle Vergleichs-Studie zum Ausbau der Erneuerbaren Energien

Baden-Württemberg auf Platz zwei geklettert
Umweltminister Franz Untersteller: „Bestätigung und Ansporn zugleich“. Das DIW Berlin, das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) in Stuttgart und die Agentur für Erneuerbare Energien haben heute (26.11.) ihre „Bundesländer-Vergleichsstudie zu Erneuerbaren Energien 2014“ veröffentlicht.

weiterlesen


Schwerin / Kiel, 26.11.2014

MoorFutures jetzt auch in Schleswig-Holstein

Mit dem Kauf freiwilliger Kohlenstoffzertifikate das Klima schützen
Schleswig-Holstein hat sich nach Brandenburg als drittes Bundesland für die Einführung der 2011 von Mecklenburg–Vorpommern entwickelten MoorFutures entschieden. Im Schweriner Umweltministerium wird heute, 26. November die entsprechende Ländervereinbarung unterzeichnet.

weiterlesen


Kiel, 26.11.2014

Studie sieht Schleswig-Holsteins Politik für Erneuerbare Energien vorn

Schleswig-Holsteins Landespolitik hat beim Bundesländervergleich der Agentur für Erneuerbare Energien, der heute (26.11.2014) in Berlin präsentiert wurde, die Nase weit vorn
"Schleswig-Holstein gehört demnach zu den Spitzenreitern mit seiner Energiewendepolitik", sagte Minister Robert Habeck. So belegt das Land bei den politischen Anstrengungen zur Nutzung der Erneuerbaren Energien Platz eins vor Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. "Das bestätigt uns in unserem Kurs", sagte Habeck.

weiterlesen


Kiel/Bad Oldesloe, 26.11.2014

Landesregierung startet Dialogverfahren zum Netzausbau an der Ostküste

Energiewendeminister Robert Habeck: "Die Ostküstenleitung ist ein wichtiges Infrastrukturprojekt."
Einen zeitgerechten Netzausbau und eine frühzeitige Bürgerbeteiligung – das will die schleswig-holsteinische Landesregierung mit dem Dialogverfahren Ostküstenleitung erreichen. Energiewendeminister Robert Habeck betonte heute (26. November 2014) bei der Auftaktkonferenz in Bad Oldesloe: "Wir gehen bei der Energiewendeinfrastruktur neue Wege.

weiterlesen


Engelskirchen, 26.11.2014

NEU - Depotcontainer Elektrokleingeräte

Der Bergische Abfallwirtschaftsverband hat ein haushaltsnahes, öffentliches Sammelsystem für Elektrokleingeräte errichtet
Kleingeräte, wie Telefone, Taschenrechner, Elektrorasierer und -zahnbürsten, Fön, Taschenlampen, Elektrokleinwerkzeug und -spielzeug, Bügeleisen, Toaster, Mixer u.ä. können ab sofort in die neuen Depotcontainer eingeworfen werden.

weiterlesen


Braunschweig, 26.11.2014

Braunschweig: Umwelthauptstadt für Niedersachsen, Vorbild für Deutschland

1. Braunschweiger Umweltkongress
Führende Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren zunehmende Rohstoffverknappung. Aufforderung an Politik: Know-how der Recyclingwirtschaft stärker zu Rate ziehen.

weiterlesen


Brüssel, 26.11.2014

Bremen erhält 1,6 Millionen Euro für Bau der ersten europäischen LNG-Baggerschute

Die EU-Kommission fördert aus dem EU-Verkehrsprogramm TEN-T mit über 1,6 Mio. Euro den Bau der ersten, mit Flüssigerdgas (LNG) angetriebenen Baggerschute in Europa
Baggerschuten befördern den Sand, der aus Häfen ausgebaggert wird und fahren bisher mit schadstoffreichem Kraftstoff. Die neue LNG-Baggerschute soll in den Häfen von Bremen und Bremerhaven dazu beitragen, den Schadstoffausstoß bei Seetransporten zu senken.

weiterlesen


Brüssel, 26.11.2014

Luftverschmutzung

Kommission mahnt Deutschland wegen Feinstaubbelastung in Leipzig und Stuttgart
Die Europäische Kommission hat Deutschland, Österreich und die Slowakei heute (Mittwoch) zu einem besseren Schutz der Bevölkerung vor Feinstaub (PM10) gemahnt.

weiterlesen


Berlin , 26.11.2014

Informationskampagne „Die Stromsparinitiative“: Stromspiegel für Deutschland veröffentlicht

Die Stromsparinitiative
Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) unterstützt eine breite gesellschaftliche Initiative zum Stromsparen, die Informationskampagne „Die Stromsparinitiative“ des Bundesumweltministeriums. Ziel der Initiative ist es, private Haushalte in Deutschland zu motivieren, ihre Stromsparpotenziale zu nutzen und damit Kosten zu sparen und weniger klimaschädliche CO2-Emissionen zu verursachen.

weiterlesen


Wiesbaden, 25.11.2014

Täglich 250 Mal mit Linien­bussen und Bahnen rund um die Erde

Fahrgäste nutzten im Jahr 2013 Omnibusse, Straßenbahnen und Eisenbahnen im deutschen Linienverkehr für 11,2 Milliarden Fahrten
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, legten Busse und Bahnen zur Beförderung ihrer Fahrgäste dabei rund 3,65 Milliarden Kilometer zurück. Pro Tag sind die Fahrzeuge damit im Durchschnitt 10 Millionen Kilometer oder 250 Mal rund um die Erde gefahren.

weiterlesen