Suche
Winsen (Luhe), 10.12.2014

Ein neues Naturschutzgebiet in Winsen

Die „Ilmenau-Luhe-Niederung“ ist seit dem 1. Dezember das neueste Naturschutzgebiet im Landkreis Harburg
Lebensraum für seltene Tierarten ist nun per Verordnung geschützt. Mit dem neuen Naturschutzgebiet „Ilmenau-Luhe-Niederung“ hat der Landkreis Harburg am Montag, 1. Dezember 2014, direkt vor den Toren Winsens einen ganz besonderen Naturschatz unter Schutz gestellt und damit die von der Europäischen Union geforderte Sicherung des Gebiets gewährleistet.

weiterlesen


Hamburg, 10.12.2014

Änderungen städtischer Gebühren für 2015

Die neuen Gebühren treten am 1. Januar 2015 in Kraft
Der Senat hat in seiner gestrigen Sitzung turnusmäßig verschiedene städtische Gebühren für Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung sowie öffentlicher Einrichtungen gemäß dem Kostendeckungsgrundsatz an die Kostenentwicklung und die rechtliche Entwicklung angepasst. In einigen Bereichen wurde den Forderungen des Rechnungshofes nach kostendeckender Anpassung von Gebühren Rechnung getragen.

weiterlesen


Osterholz-Scharmbeck, 10.12.2014

Die Kraft der Sonne als Energielieferant

Landkreis weist auf Solarkampagne hin
Eine wirtschaftlich sinnvolle Nutzung von Solarenergie ist sowohl für viele Privathaushalte als auch für Unternehmen im Landkreis Osterholz - gerade für den Eigenverbrauch - gut möglich. Das gilt auch nach der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und der damit verbundenen Senkung der Einspeisevergütung.

weiterlesen


Berlin , 10.12.2014

Kommunale Spitzenverbände fordern Bund und Länder auf, die Finanzkraft der Kommunen nachhaltig zu stärken

Ministerpräsidentenkonferenz
Vor dem Hintergrund der morgigen Konferenz der Ministerpräsidenten und deren Treffen mit der Bundeskanzlerin haben die kommunalen Spitzenverbände Bund und Länder aufgefordert, Städte, Landkreise und Gemeinden in zentralen Bereichen zu stärken und deren finanzielle Handlungsfähigkeit zu sichern.

weiterlesen


Stuttgart, 10.12.2014

car2go ist das größte Carsharing-Unternehmen

1 Million Kunden weltweit
Am heutigen Tag begrüßte car2go im italienischen Florenz den insgesamt millionsten Nutzer. Damit ist der von Daimler entwickelte Mobilitätsservice zum weltweit größten Carsharing-Unternehmen geworden und unterstreicht seine Marktführerschaft. Die inzwischen rund 12.500 weiß-blauen smart fortwo Fahrzeuge haben seit dem Start über 32 Millionen Mieten absolviert und sind in acht Ländern und 30 Städten unterwegs.

weiterlesen


Wiesbaden, 10.12.2014

Förderverein Sauberhaftes Hessen e.V. mit neuem Vorstand

Bürgerengagement und Umweltbewusstsein
Umweltschutz beginnt bei jedem Einzelnen – mit diesem Ansatz stärken das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Förderverein Sauberhaftes Hessen e. V. jährlich erfolgreich Bürgerengagement und Umweltbewusstsein. 2014 beteiligten sich insgesamt rund 65.000 Hessen aus mehr als 200 Kommunen an der Umweltkampagne.

weiterlesen


Mannheim, 10.12.2014

Nachhaltig verpackt

Stadt organisiert kreative und ökologische Geschenkverpackungen im Weltladen
Wie schon in den vergangenen Jahren bietet der Fachbereich Grünflächen und Umwelt der Stadt Mannheim vom 15. bis 23. Dezember in Kooperation mit der Mannheimer Arbeitsgemeinschaft für Eine Welt e.V. einen außergewöhnlichen Service im Weltladen in S 2, 3 an. Beim Kauf eines Geschenkes wird es kostenlos in bunte Schachteln, Recyclingpapier oder einfach nur in Packpapier eingepackt.

weiterlesen


Lippstadt, 10.12.2014

Austausch für ein besseres Klima

Klimaschulen weiter aktiv
„Aktion“ und „Austausch“: Diese Schlagworte vermitteln am besten einen Eindruck vom Wirken der Klimaschulen im Jahr 2014. Neben zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen findet zwischen den14 teilnehmenden Schulen weiterhin ein reger Austausch statt. Dabei werden von den Akteuren immer neue Ideen entwickelt, um das Thema Klimaschutz an den Schulen attraktiv zu vermitteln.

weiterlesen


Würzburg, 10.12.2014

Wolfgang Kleiner im Amt als Umwelt- und Kommunalreferent bestätigt

Dr. Hülya Düber neue Sozialreferentin
Wolfgang Kleiner ist als Umwelt- und Kommunalreferent der Stadt Würzburg mit 27 von 38 gültigen Stimmen im Amt bestätigt worden. Kleiner bedankte sich bei allen für das in ihn gesetzte Vertrauen wie auch die Unterstützung: „Ich freue mich über die Bestätigung und freue mich, mich weiterhin für das Gemeinwohl der Stadt einbringen zu können."

weiterlesen


Karlsruhe, 10.12.2014

Landeswürdigung für städtischen Klimaschutzfonds

Sonderpreis "Bauliche Investitionen" bei Wettbewerb "Leitstern Energieeffizienz"
Die Stadt Karlsruhe hat am Montag einen Sonderpreis im Wettbewerb „Leitstern Energieeffizienz“ des Baden-Württembergischen Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft erhalten.

weiterlesen


Berlin , 10.12.2014

Klare Regeln für den Klimaschutz

UN-Gipfel in Lima
Auf dem Weltklimagipfel hat Umweltministerin Hendricks einen "Wettbewerb um die beste Klimapolitik" gefordert. Um zu kontrollieren, ob einzelne Länder soviel Kohlendioxid einsparen wie zugesagt, brauche es klare Regeln. Entwicklungsminister Müller hatte die Industrie zu mehr Investitionen im Klimaschutz aufgerufen.

weiterlesen


Berlin , 10.12.2014

EEG-Verordnung wird neu gefasst

Die Transparenzvorschriften für die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sollen verbessert werden
Regelungen dazu enthält die von der Bundesregierung vorgelegte Verordnung zur Weiterentwicklung des bundesweiten Ausgleichsmechanismus nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz und zur Änderung anderer Verordnungen (18/3416). Darin werden unter anderem die Übertragungsnetzbetreiber verpflichtet, weitere Angaben bei der Festsetzung der EEG-Umlage zu veröffentlichen.

weiterlesen


Berlin , 10.12.2014

Europäische Woche der Abfallvermeidung 2014 großer Erfolg

Koordination der Europäischen Woche der Abfallvermeidung
Mit großem Erfolg fand vom 22. bis 30. November 2014 die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt, deren Koordination in Deutschland 2014 erstmalig der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) übernommen hatte. Bereits zum fünften Mal wurden in Deutschland vielfältige Aktionen veranstaltet, die konkrete Ansätze für Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Recycling in Industrie, Gewerbe, Haushalt und in Behörden veranschaulichten.

weiterlesen


Düsseldorf, 10.12.2014

Das Land verdoppelt um 579.779,68 Euro

Spendenfreude der Düsseldorfer zahlt sich aus
Bürgerbäume: Minister Remmel gab beim Vor-Ort-Termin in Düsseldorf die Verdoppelung der Privat-Spenden offiziell bekannt. Das Spendenkonto "Neue Bäume für Düsseldorf" zählt auf einen Schlag genau 579.779,68 Euro mehr – denn um diesen Betrag hat das Land NRW jeden privat eingezahlten Spenden-Cent verdoppelt, der bis zum 10. November bei der Landeshauptstadt eingegangen ist.

weiterlesen


Bonn, 09.12.2014

Grüne Mosaikjungfer im Klimawandel – nichts geht ohne Krebsschere

Neue BfN-Veröffentlichung zeigt hohe Risiken für das Schutzgebietsnetz Natura 2000 durch den Klimawandel
Der Klimawandel wird zu erheblichen Veränderungen der Biodiversität weltweit und in Deutschland führen. Eine neue vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) herausgegebene Studie der Universität Bayreuth zeigt mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf die geschützten Lebensräume und Arten in deutschen Natura 2000-Gebieten.

weiterlesen


Stuttgart, 09.12.2014

Verbraucher sparen weiter Wasser

Aus den Wasserhähnen in Baden-Württemberg fließt vor allem Grund- und Quellwasser
Die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ist eine Kernaufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge, die im Land in der Regel von den Kommunen wahrgenommen wird. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg beziehen aktuell rund 99,6 Prozent der Einwohner im Land ihr Wasser aus dem öffentlichen Trinkwassernetz.

weiterlesen


Rastatt, 09.12.2014

Der Winter kann kommen

Straßenmeistereien sind gerüstet
Lange vor dem kalendarischen Winterbeginn nehmen die Straßenmeistereien im Landkreis Rastatt die Wetterprognosen fest in den Blick, um mit ausreichenden Salzvorräten und gefüllten Soletanks für Schnee und Eis rechtzeitig gewappnet zu sein. In diesem Winter kommt im Kreisgebiet weitestgehend die neue Feuchtsalztechnik zum Einsatz.

weiterlesen


Freiburg, 09.12.2014

Verkehr 2050: Lebensqualität und Klimaschutz

Bremen und Stuttgart als Beispielstädte der Zukunft
Mit visionären Konzepten können die Städte Bremen und Stuttgart den Autoverkehr bis zum Jahr 2050 um bis zu 40 Prozent reduzieren und bis zu 70 Prozent ihrer klimaschädlichen Emissionen senken. In seinem aktuellen Spendenprojekt zeigt das Öko-Institut, dass Städte zukunftweisende Maßnahmen für einen nachhaltigen Verkehr umsetzen können, damit attraktiver für ihre Bürgerinnen und Bürger werden und zugleich aktiv zum Klimaschutz beitragen.

weiterlesen


Wiesbaden, 09.12.2014

„Schutz der grünen Lunge“

Umweltstaatssekretärin Tappeser eröffnet Symposium „Schutz des Regenwaldes durch nachhaltige Nutzung“ der Handwerkskammer Frankfurt
Schutz durch Nutzung. Dieses Motto eines nachhaltigen Wirtschaftens führte die hessische Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser in modifizierter Form in den Dialog über die Abholzung des Tropenwaldes ein.

weiterlesen


Düsseldorf, 09.12.2014

Besserer Schutz vor finanzieller Mehrbelastung nötig

Kommunen sind noch nicht ausreichend vor steigenden Ausgaben geschützt
Die kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen sehen im heutigen Urteil des Verfassungsgerichtshofs NRW zu finanziellen Belastungen der Kommunen durch die Änderung des Vormundschafts- und Betreuungsrechts einen Teilerfolg.

weiterlesen