Suche
Berlin, 23.04.2015

Tagebaue helfen brauner Spree mit sauberem Wasser

Vattenfall weist wiederholte Vorwürfe von BUND und Greenpeace zurück
Die wiederholt von BUND und Greenpeace erhobenen Vorwürfe, Vattenfall überschreite mit dem aus aktiven Tagebaubereichen gehobenen und nach Behandlung in die Spree sowie ihre Nebenarme eingeleiteten Grubenwasser vorgegebene Überwachungswerte für Eisen, weist das Unternehmen zurück. Die Vattenfall Europe Mining AG als Tagebaubetreiber stellt hierzu fest:

weiterlesen


Berlin, 23.04.2015

Energiewald für Berlin entsteht am Stadtrand

Energy Crops GmbH pflanzt neue Kurzumtriebsplantage in Stahnsdorf
Vor den Toren Berlins am Rande der brandenburgischen Gemeinde Stahnsdorf (Landkreis Potsdam-Mittelmark) entsteht eine neue Kurzumtriebsplantage (KUP). Die Energy Crops GmbH, eine Tochter der VE Wärme AG, hat dafür heute auf einer rund fünf Hektar großen Ackerfläche die ersten Pappelstecklinge gepflanzt. Der Anbau der schnell wachsenden Hölzer ist besonders energieeffizient und dient als Biomasse-Brennstoff für eine klimaneutrale Erzeugung von Wärme und Strom im Biomasse-Heizkraftwerk Märkisches Viertel in Berlin.

weiterlesen


Berlin, 23.04.2015

Marktentwicklung der Elektromobilität

Hendricks fordert zusätzliche Impulse zur Marktentwicklung der Elektromobilität
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Ziel der Bundesregierung von einer Million Elektroautos bis 2020 bekräftigt, zugleich jedoch weitere große Anstrengungen von Industrie und Politik gefordert, um es zu erreichen. Bei der Diskussion über geeignete Maßnahmen dürfe es keine Denkverbote geben.

weiterlesen


Düsseldorf, 23.04.2015

Stahlschrottbilanz 2014

Stahlrecyclingwirtschaft musste Rückgang des Gesamtversands um 1,7 Prozent verkraften
Der Gesamtversand der deutschen Stahlrecyclingwirtschaft ist im Jahr 2014 auf 27,1 Mio. Tonnen zurückgegangen und lag damit um 1,7 Prozent unter dem Vorjahreswert, teilte Rainer Cosson, BDSV-Hauptgeschäftsführer, heute mit. Dies lag im Wesentlichen an den Einbrüchen beim Export. Aber auch das Inlandsaufkommen war rückläufig, und zwar um 0,2 Prozent auf 21,9 Mio. Tonnen.

weiterlesen


Essen, 23.04.2015

Im Klimaschutz gemeinsam mehr erreichen

Essen ist mit Partnerstadt Grenoble als Tandem unterwegs
Im Rahmen des EU-Projektes "TANDEM – Deutsch-französische Klimaschutzpartnerschaften" trafen sich Vertreter der Stadt Essen, der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft, der Steag Fernwärme GmbH, der Westnetz GmbH sowie der Beratungsfirma DFIC mit hochrangigen Vertretern der französischen Partnerstadt Grenoble, der dortigen lokalen Gas-, Strom- und Fernwärmeversorgungsunternehmen sowie der kommunale Klimaschutzagentur ALEC (Agence Local de l‘Énergie et du Climat).

weiterlesen


Wachtberg, 23.04.2015

Bienen-Informationskampagne

Deutscher Imkerbund beteiligt sich an neuer bundesweiter Bienen-Informationskampagne
Die Verschlechterung der Lebens- und Nahrungsbedingungen für Honig- und Wildbienen sind seit Jahren bekannt. Sowohl die Politik als auch Vertreter aus den verschiedensten Wirtschafts-, Umwelt- und anderen Lebensbereichen wurden für diese Problematik sensibilisiert.

weiterlesen


Forst (Lausitz), 23.04.2015

Hochwasserrisikomanagementplan

Öffentlichkeitsbeteiligung für den Hochwasserrisikomanagementplan des deutschen Teils der Flussgebietseinheit Oder beginnt
Nachdem die Öffentlichkeitbeteiligung für den Hochwasserrisikomanagementplan der Elbe bereits seit dem 22. Dezember letzten Jahres läuft, geht nun auch der Hochwasserrisikomanagementplan für die Oder in die Öffentlichkeitsbeteiligung.

weiterlesen


Starnberg, 23.04.2015

Starnberg: Heizen mit erneuerbaren Energien

Verbraucherzentrale bietet kostenlose Energieberatung
Mit einer kostenlosen Beratungsaktion möchte die Verbraucherzentrale Bayern das Heizen mit erneuerbaren Energien fördern. Gutscheine hierfür sind ab sofort erhältlich. Als Holzheizung, Solarthermieanlage oder Wärmepumpe haben erneuerbare Energien längst Einzug in den heimischen Heizungskeller gehalten.

weiterlesen


Berlin, 23.04.2015

Klimaschutz braucht Solidarität

Dürren
Weltweit leiden Millionen Menschen unter Dürren. Die Ärmsten der Armen sind besonders betroffen. Deutschland hat seine Hilfen für den Klimaschutz in Entwicklungsländern aufgestockt. "Wir lassen die Entwicklungsländer beim Klimaschutz nicht allein", so Bundesumweltministerin Hendricks.

weiterlesen


Saarbrücken, 22.04.2015

Umweltdezernent Brück stellt Lärmaktionsplan vor

Tempo 30 in Hauptverkehrsstraßen soll im ersten Schritt besonders stark von Lärm betroffenen Anwohnern helfen
Umweltdezernent Thomas Brück hat am Mittwoch, 22. April, den aktuellen Entwurf des Lärmaktionsplans für Saarbrücken in der Wohnung von Sigrid Jost in der Richard-Wagner-Straße in St. Johann präsentiert (Es handelt sich um einen sogenannten Lärmaktionsplan der 2. Stufe, Kosten: 38.000 Euro, weitere Infos siehe Hintergrund unten).

weiterlesen


Herford, 22.04.2015

Kleine und große Schritte für den Klimaschutz

Auftakt für das kreisweite Klimaschutzprojekt
„Ein kleiner Klimaschützer macht sich auf den Weg, statt Autofahrt nimmt er das Rad und hat sich noch bewegt“ - eine Strophe aus dem Song „Das Lied von den kleinen Klimaschützern“. Bei der Auftaktveranstaltung zum kreisweiten Klimaschutzkonzept präsentierte sich die Umweltgruppe der Rolf-Dircksen Schule Enger musikalisch mit einem eigenen, selbst geschriebenen Song.

weiterlesen


Gülzow-Prüzen, 22.04.2015

Simulationsberechnungen für Automobilbauteile aus naturfaserverstärkten Kunststoffen künftig möglich

Ford ermittelt mit 10 Partnern grundlegende Daten und entwickelt praxistaugliches Modell für die Spritzgieß- und Crash-Simulation
Um dem Einsatz nachwachsender Rohstoffe in automobilen Massenmärkten den Weg zu ebnen, entwickelte das Ford Forschungszentrum in Aachen zwischen 2011 und 2014 gemeinsam mit zehn Partnern Werkstoff- und Fließmodelle für naturfaserverstärkte Spritzgießmaterialien.

weiterlesen


Lenzen, 22.04.2015

Wiesenbrüterschutz und „Gans - hoch hinaus“

Vogelsänger im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg
Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger zeichnet am kommenden Donnerstag (23. April) in Lenzen das erfolgreiche Vorhaben „Wiesenbrüterschutz" des Fördervereins des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg als „Projekt des Monats“ aus.

weiterlesen


Hennef, 22.04.2015

Kompendium für Kläranlagenbetreiber

DWA veröffentlicht Themenband zur Elimination von anthropogenen Spurenstoffen
22. April 2015. Ein neuer Themenband der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) befasst sich mit der Entfernung von Mikroverunreinigungen in kommunalen Kläranlagen. Der Band T 3/2015 „Möglichkeiten der Elimination von anthropogenen Spurenstoffen“ betrachtet das Verhalten von Spurenstoffen in konventionellen Kläranlagen.

weiterlesen


Pegnitz, 22.04.2015

Positionspapier der BellandVision GmbH zum Wertstoffgesetz

Wertstofferfassung - mit oder ohne Wertstoffgesetz
Vorgeschichte
In den 1980er Jahren drohte den Abfalldeponien mangels ausreichender Kapazitäten der Notstand. Der ehemalige Umweltminister Klaus Töpfer entwickelte die Idee, das Abfallvolumen durch Getrennterfassung von Verpackungsmaterial und dessen Recycling maßgeblich zu reduzieren.

weiterlesen


Berlin, 22.04.2015

Der kommunale Wertstoffhof

VKU stellt neue Broschüre "Der kommunale Wertstoffhof" vor VON UND FÜR PRAKTIKER
"Der kommunale Wertstoffhof": So heißt eine neue Broschüre des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), die ab heute bestellt werden kann. Die Broschüre ist eine Informationsschrift von Praktikern für Praktiker, verdeutlicht den Stellenwert der kommunalen Wertstoffhöfe und gibt einen Gesamtüberblick zu diesem Themenkomplex.

weiterlesen


Stuttgart / Walding (A), 22.04.2015

Einsatzreportage Mercedes-Benz Antos 2536 L

Mercedes-Benz Antos unterstützt Entsorgungsprofis
Ein sehr schmales Sträßchen, rechts eine Garage und eine hohe Hecke, links ein Gartenzaun und eine Hauswand. Ein paar Meter weiter geht es um eine nahezu rechtwinklige Kurve, die von parkenden Autos gesäumt wird. Da müssen Fahrer Jürgen Neff von der Zellinger GmbH und sein Antos 2536 L Müllsammelwagen täglich durch, auch im Rückwärtsgang.

weiterlesen


Berlin, 22.04.2015

Hannover 96 belügt Fans und Stadtverwaltung

Bioplastikbecher werden weder kompostiert noch recycelt
Deutsche Umwelthilfe fordert Fußballbundesligist auf zu erklären, warum er seit Monaten Falschangaben zu seinem unökologischen Einwegsystem macht. Die seit dieser Saison vom Bundesligisten Hannover 96 eingesetzten Bioplastikbecher werden entgegen der Behauptungen des Vereins weder kompostiert noch recycelt.

weiterlesen


Dresden, 22.04.2015

Alle 30 Regionen zu LEADER-Gebieten ernannt

Schmidt: Attraktiven ländlichen Raum erhalten und weiterentwickeln
Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (22. April 2015) die 30 sächsischen LEADER-Regionen ernannt. „Ich freue mich, dass wir allen Regionen den LEADER-Status genehmigen können“, sagte der Minister bei einer Festveranstaltung in Limbach-Oberfrohna.

weiterlesen


Bonn, 22.04.2015

Mit Wärme einen kühlen Kopf bewahren

In manch einem Bürogebäude, Warenhaus, Kongresszentrum oder Krankenhaus liegt der Energiebedarf für Kühlen und Klimatisieren höher als der für das Heizen
In diesen Gebäuden müssen Kältemaschinen die Abwärme von Menschen und Maschinen sowie die eingestrahlte Solarwärme aktiv abführen. Einen Überblick über die verschiedenen Verfahren, dabei Wärme als Antriebsenergie für die Kälteerzeugung zu nutzen, gibt das vollständig aktualisierte BINE-Fachbuch „Kühlen und Klimatisieren mit Wärme“.

weiterlesen