Suche
Bayreuth, 28.01.2015

Vorsicht beim Umgang mit Asbest

Amt für Umweltschutz warnt vor gesundheitsschädigenden Folgen durch unsachgemäßen Umgang - Hinweise zur Entsorgung
Das Amt für Umweltschutz weist darauf hin, dass bei der Renovierung von Gebäuden, in denen asbesthaltige Baumaterialien eingesetzt wurden, besondere Vorkehrungen zu treffen sind. So sind die Sanierung, Instandsetzung und der Abriss von asbestbelasteten Gebäuden durch fachkundige Personen sowie eine ordnungsgemäße Entsorgung auf der Reststoffdeponie Heinersgrund vorgeschrieben.

weiterlesen


Neumünster, 28.01.2015

Glasfaser in Steinburg: schon das nächste Aktionsgebiet

Immer weniger ist das Internet aus dem Alltag wegzudenken.
Und gerade auf dem Land stehen die Geschwindigkeiten bei der Übertragung weit hinter denen in städtischen Gebieten. Im Kreis Steinburg dagegen geht der Ausbau und die Vermarktung des schnellen Internets stetig voran.

weiterlesen


Augsburg, 28.01.2015

Noch mobiler

Carsharing in Augsburg
Sie haben kein eigenes Auto, für den Besuch bei den Eltern, den Großeinkauf oder den Umzug wäre es aber schon manchmal praktisch? Vielleicht ist Carsharing das Richtige für Sie. Finden Sie es raus – auf dem Info-Nachmittag am Freitag, 30. Januar. Los geht es um 14:30 Uhr bei den Stadtwerken Augsburg.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Verkehrsministerium muss Auskunft über Maut-Berechnung geben

Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden.
Das Bundesverkehrsministerium muss einem Journalisten der Wochenzeitung Die Zeit Auskunft über die Berechnung der prognostizierten Einnahmen durch die Einführung der PKW-Maut erteilen.

weiterlesen


Neuss, 28.01.2015

Neuen Konzessionsvertrag Erdgas

Gasversorgung in Neuss für die nächsten 20 Jahre sichergestellt ...
...Die sichere Versorgung der Stadt Neuss mit Erdgas ist auch für die kommenden beiden Jahrzehnte gewährleistet. Nachdem die Gremien der Stadt dem neuen Gaskonzessionsvertrag mit der Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH (swn) zugestimmt haben, ist der Vertrag durch Bürgermeister Herbert Napp und die Geschäftsführung der swn unterzeichnet worden. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren.

weiterlesen


Mülheim an der Ruhr, 28.01.2015

Klimagerecht modernisieren

Testgebiet Mülheim-Heißen
Die Wirtschaftsförderung metropoleruhr (wmr) hat einen Bereich des Stadtteils Mülheim-Heißen aus ruhrgebietsweit rund 2000 Quartieren ausgewählt, um dort Möglichkeiten zu erproben, wie Wohnbezirke mit älterem Gebäudebestand klimagerecht modernisiert werden können.

weiterlesen


Eschwege, 28.01.2015

Energetische Quartierssanierung

Neues Förderprojekt durch die KfW-Bank und das Hess.
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung bewilligt
Umweltdezernent Dr. Rainer Wallmann freut sich darüber, dass das neue Förderprojekt „Energetische Quartierssanierung" jetzt zu 95 % durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Hess. Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung gefördert wird.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Flächenverfügbarkeit wesentlich für Gelingen der Umstellung der EEG-Förderung

Soeben hat das Bundeskabinett über die Verordnung zur Einführung von Ausschreibungen der finanziellen Förderung für Photovoltaik-Freiflächenanlagen entschieden.
Die geplante Verordnung soll einen ersten Schritt der Umstellung der Förderung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen von einer fixen Vergütung hin zu einem Ausschreibungsmodell darstellen. Die Verordnung soll in einem Pilotmodell als erstes für Photovoltaik-Freiflächenanlagen regeln, wie der Wettbewerb über Ausschreibungen künftig geregelt werden soll.

weiterlesen


Friedberg, 28.01.2015

Bei den Ökopunkten ist die Wetterau ganz vorne

Die Wetterau nimmt nicht nur in Sachen Haushaltskonsolidierung einen Spitzenplatz ein.
Beim Ökopunktekonto ist der Landkreis in Hessen sogar einsamer Spitzenreiter.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Debatte über Klimaabkommen in Paris 2015

Den Klimawandel zu bekämpfen, ist eine Priorität des Europäischen Parlaments.
Über den Fahrplan für ein neues internationales Klimaübereinkommen in Paris diskutiert das Plenum am Mittwochnachmittag (28.1.) mit Vertretern des Ministerrats und der Kommission.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Europäischer Datenschutztag: Stand und Nutzen der EU-Datenschutzreform

9. Europäischen Datenschutztages
Anlässlich des 9. Europäischen Datenschutztages am heutigen Mittwoch haben Vizepräsident Andrus Ansip, zuständig für den digitalen Binnenmarkt, und EU-Justizkommissarin Věra Jourová, in einer gemeinsamen Erklärung betont, wie wichtig ein schneller Abschluss der EU-Datenschutzreform für Bürger und Unternehmen in Europa ist.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Facebook verteidigt Nutzungsbedingungen

Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
Das US-Unternehmen Facebook wird wie geplant am Freitag die neuen Nutzungsbedingungen in Kraft setzen. Das teilte Richard Allan, der für Europa zuständige Policy Director des Unternehmens, am Mittwochmorgen bei einer Sitzung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz mit.

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Weniger Lärm im Schienenverkehr

Verkehr und digitale Infrastruktur
Für die Bundesregierung gehört der Schutz vor Schienenverkehrslärm zu den Kernelementen einer nachhaltigen Verkehrspolitik. Daher habe sie im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD bekräftigt, den Schienenlärm bis zum Jahr 2020 deutschlandweit zu halbieren. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/3789) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/3644).

weiterlesen


Berlin, 28.01.2015

Abfallpaket auf Eis gelegt

Die Europäische Kommission wird die Arbeit am Kreislaufwirtschaftspaket vorerst aufgeben.
Das wurde laut dem europäischen Informationsportal Euractiv bei einer Sitzung des Umweltausschusses des EU-Parlaments vergangenen Donnerstag deutlich.

weiterlesen


Kiel, 28.01.2015

Pilotprojekt gegen Katzenelend: Kastration von Katzen wird wieder finanziell unterstützt - Spenden willkommen

Das Pilotprojekt gegen Katzenelend geht in die zweite Runde.
Vom 2. Februar an wird die Kastration von Katzen in Schleswig-Holstein wieder finanziell unterstützt. Den Startschuss gaben die Partner des Pilotprojektes heute (28. Januar) bei einem Besuch des Tierheims Uhlenkrog in Kiel.

weiterlesen


Oldenburg, 28.01.2015

Startschuss für neuen Carsharing-Transporter

Zusammenarbeit von AStA, Stadt und cambio/30. Fahrzeug ergänzt bisheriges Angebot
Der Vorstand des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA) der Universität, Stadtbaurätin Gabriele Nießen und cambio-Geschäftsführer Klaus Göckler haben am Mittwoch, 28. Januar, an der Carsharing-Station „Westkreuz“ den Startschuss für den neuen cambio-Transporter gegeben.

weiterlesen


Mainz, 28.01.2015

„Gerechtigkeit" ist die Forderung zum Neuen Jahr

Kommunen engagieren sich im bundesweiten "Aktionsbündnis für die Würde unserer Städte" - Kommunalkonferenz am 23. und 24. Februar 2015 in Berlin
Bundesweit fordern Kommunen als wichtigsten Wunsch für das Jahr 2015 von Bund und Ländern mehr Gerechtigkeit für finanziell bedrängte Kommunen, denen Jahrzehnte lang per Gesetz nicht ausreichend gegenfinanzierte Aufgaben übertragen wurden.

weiterlesen


Recklinghausen, 28.01.2015

Notfallset für Fledermäuse

Artenschutz in Recklinghausen
Agieren statt reagieren – die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) sind mit einem Notfallset ausgerüstet, für den Fall, dass Fledermäuse bei Baumfällungen verletzt werden. Fledermäuse stehen unter Artenschutz. Daher wird jeder Baum, der gefällt werden muss, sorgfältig auch auf Fledermäuse und deren Unterschlupfmöglichkeiten hin kontrolliert.

weiterlesen


München, 28.01.2015

60 umweltfreundliche MAN Kraftpakete für Südafrikas Fernstraßen

Imperial Cargo setzt auf Kraftstoff sparende TGS
Der Logistikexperte Imperial Cargo mit Sitz in Südafrika und Namibia hat seine Flotte um 60 MAN TGS 26.440 Sattelzugmaschinen für den Fernverkehr erweitert. Die 60 neuen Lkw werden im Durchschnitt 16 000 km pro Monat, also nahezu 200 000 km pro Jahr zurücklegen. Sie ergänzen die vorhandenen 44 MAN TGS 26.440.

weiterlesen


Saarbrücken, 28.01.2015

Die flächendeckende Kampagne zum Recycling von mobilen Telefonen zeigt erste Erfolge

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer nimmt 1000 alte Handys entgegen
Im Rahmen einer Feierstunde überreichten Schülerinnen und Schüler des Albert Einstein Gymnasiums Völklingen am Mittwoch (28.1.15) rund 1000 alte Handys an Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. „Damit haben die Schülerinnen und Schüler des Albert Einstein Gymnasiums ein Zeichen zu mehr Nachhaltigkeit und verantwortliches Konsumverhalten gesetzt“, so Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer bei der Überreichung der Handys.

weiterlesen