Suche
Brüssel, 26.06.2015

Kommission ernennt neuen Generalsekretär und baut obere Führungsebene um

Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch) Alexander Italianer zum neuen Generalsekretär ernannt
Die bisherige Generalsekretärin Catherine Day wird am 1. September 2015 aus dem aktiven Dienst ausscheiden. Außerdem beschloss die Kommission eine Umbesetzung ihrer oberen Führungsebene. Dabei werden viele der derzeitigen Führungskräfte neue Aufgaben übernehmen. Zum heutigen Beschluss erklärte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker:

weiterlesen


Kaiserslautern, 26.06.2015

Kommunaler Klimaschutz

Ergebnisse des CVC-Leitprojektes „Halbierung des Co2-Ausstoßes im Abfallsammelbetrieb“
Das im März 2015 abgeschlossene Leitprojekt des Commercial Vehicle Clusters startete 2012 mit der Vision, den CO2-Ausstoß im Abfallsammelbetrieb durch folgende Maßnahmen zu halbieren:

weiterlesen


Hamburg, 26.06.2015

Weniger Restmüll, mehr Recycling

Stadtreinigung Hamburg veröffentlicht Geschäftsbericht 2014
Die Hamburger Bürgerinnen und Bürger vermeiden Müll und nutzen die Wertstofftonnen, Recyclinghöfe und Depotcontainer der Stadtreinigung Hamburg (SRH) immer intensiver. Die Menge an Restabfall aus Hamburger Privathaushalten sank trotz steigender Bevölkerungszahl gegenüber 2013 um 3.000 t auf 457.000 t. Gleichzeitig stieg der Anteil der stofflich verwerteten („recycelten“) Abfälle um 14.000 t auf 280.600 t.

weiterlesen


Berlin, 25.06.2015

Energieunion muss sich anstrengen

Anlässlich des Berlin-Besuchs von Kommissionsvizepräsident Maroš Sefčovič fordern Umweltverbände und Unternehmen eine ambitionierte Umsetzung der Strategie zur Energieunion.
In einer gemeinsamen Pressemitteilung fordern der Deutsche Naturschutzring (DNR), die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) und die Unternehmensstiftung 2° den Energieunionsprozess zum Vorantreiben einer erfolgreichen europäischen Energiewende zu nutzen. Energieeinsparpotenziale müssen ausgenutzt und erneuerbare Energien weiter ausgebaut werden.

weiterlesen


Lohr am Main, 25.06.2015

Vier Konstruktionsfehler, die garantiert Energie vernichten

Simulationssoftware berücksichtigt sämtliche Energieströme in der Maschine
Der Druck steigt: Bis zum 5. Dezember müssen zahlreiche produzierende Unternehmen in Deutschland und Europa ein Energieaudit durchführen. Damit ist eine höhere Energieeffizienz bei Maschinen und Anlagen endgültig keine akademische Frage mehr, sondern ein hartes Entscheidungskriterium für Investitionen. „Schon mit kleinen Änderungen in der Konstruktion und dem Einsatz intelligenter Automatisierung können Konstrukteure die Energieeffizienz deutlich verbessern, und das bei maximaler Produktivität“, bekräftigt Dr. Karl Tragl, Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG .

weiterlesen


Berlin, 25.06.2015

Werner Kehren wird neuer BSR-Finanzvorstand

Der Aufsichtsrat der BSR (AöR) hatte sich in seiner Sitzung Ende April dieses Jahres für die Bestellung von Werner Kehren zum Mitglied des Vorstands (Finanzen) ausgesprochen
Der 56 jährige diplomierte Maschinenbauer und Wirtschaftsingenieur war zuletzt seit 2006 kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg. Er wird sein Amt bei der BSR zum 01. August 2015 antreten.

weiterlesen


Berlin, 25.06.2015

Erneuter Mitgliederzuwachs beim bne

„Verstärkung für Wettbewerb und Innovation“
Die neue Energiewirtschaft ist vielfältig: Integrierte Energiedienstleistungen für Immobilien, innovative IT für Energieinfrastruktur oder moderne Erdgasprodukte. Mit diesen Angeboten überzeugen die Unternehmen Genek, SAG CeGIT und Gas Natural Europe, die den Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne) als Mitglieder verstärken. „Dieser erneute Zuwachs innerhalb kurzer Zeit zeigt:

weiterlesen


Berlin, 25.06.2015

Dialog zum Klimaschutz gestartet

Klimaschutzplan 2050
Das Bundesumweltministerium hat den Dialog für einen nationalen Klimaschutzplan 2050 gestartet. Deutschland orientiert sich dabei an den G7-Beschlüssen zur Einhaltung der "Zwei-Grad-Obergrenze" für die globale Erwärmung.

weiterlesen


Saarbrücken, 25.06.2015

Umweltministerium schreibt PCB-Studie fort

Keine Grenzwertüberschreitungen in den saarländischen Flüssen – Ausnahme Rossel
Das Wort „PCB“ hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Synonym für Ängste und Sorgen in der Bevölkerung entwickelt. Der Themenkreis wurde und wird auch im Zusammenhang mit dem Grubenwasserhaltungskonzept der RAG AG für das Saarrevier diskutiert. Die zu Grunde liegende Faktenlage ist eher diffus und gefühlt.

weiterlesen


Hamburg, 25.06.2015

Mit Stromspar-Checks fast 180 Euro im Jahr sparen

Erfolgreiche Energieberatung für einkommensschwache Haushalte
In diesen Tagen hat der Hamburger Caritasverband den 7500. Stromspar-Check durchgeführt. Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) unterstützt seit 2009 von Beginn an die Energieberatung für einkommensschwache Haushalte.

weiterlesen


Berlin, 25.06.2015

Modernisierung des Wärmemarktes beschleunigen

Großes Potenzial zur CO2-Reduktion im Wärmesektor / Müller: Politik muss endlich Angebote zur Steigerung der Energieeffizienz entwickeln
Rund 20 Millionen Tonnen CO2 könnten durch technisch einfach zu realisierende Heizungsmodernisierung in Deutschland jährlich eingespart werden. Das zeigt eine Studie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zum Heizungsmarkt.

weiterlesen


Mainz, 25.06.2015

Folgen des Klimawandels

Lemke würdigt Umgang der Stadt Speyer mit absehbaren Folgen des Klimawandels
Der Klimawandel wird in Rheinland-Pfalz regional sehr unterschiedlich wirken. Vor allem in städtischen Räumen kann er stark spürbar werden. Denn die Städte und ihr Umfeld sind anfälliger für Hitzewellen, Starkregenereignisse und Stürme. Das zeigt bereits der im Jahre 2013 veröffentlichte Klimawandelbericht für Rheinland-Pfalz. Speyer mit seiner Lage im Oberrheingraben gilt danach als besonders stark belastet.

weiterlesen


Schwerin, 25.06.2015

App in den wilden Wald

Umweltminister Dr. Till Backhaus gibt offiziellen Startschuss für die App des UNESCO-Weltnaturerbes Buchenwälder und wirbt in Sankt Petersburg für den Naturreichtum Mecklenburg-Vorpommerns.
„Ich freue mich, dass man unsere international hoch geschätzten UNESCO-Weltnaturerbewälder nun quasi überall auf dem Handy mitnehmen kann. Wir wollen damit noch mehr – vor allem jüngere – Menschen erreichen, um für unseren großartigen Naturreichtum zu werben und den Schutz der Umwelt zu sensibilisieren“, so der Minister.

weiterlesen


Freiburg/Berlin, 25.06.2015

Mehr Klimaschutz durch effiziente Abfallwirtschaft

Internationale Studie
In Indien und Ägypten aber auch in den USA kann die Abfallwirtschaft noch deutlich mehr als heute zum Klimaschutz beitragen. Die Klimaschutzpotenziale der Abfallwirtschaft der drei Länder, aber auch weiterer OECD- und EU-Staaten, sind bei weitem nicht ausgeschöpft. So tragen die Methanemissionen, die vor allem durch die Deponierung von Abfällen entstehen, erheblich zur Verschlechterung ihrer Treibhausgasbilanz bei.

weiterlesen


Saarbrücken, 25.06.2015

1,5 Millionen Euro für den Land(auf)schwung

Glückwünsche von Minister Jost an die Landkreise Neunkirchen und St. Wendeler Land
Der „Land(auf)schwung“ in den Kreisen St. Wendeler Land und Neunkirchen wird bis Mitte 2018 mit jeweils 1,5 Mio. Euro aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert. Deutschlandweitweit wurden 13 strukturschwache Regionen für das gleichnamige Modellvorhaben ausgewählt.

weiterlesen


Dresden, 25.06.2015

Staatsminister Dulig: SAENA und Christian Micksch sind wichtige und vertrauensvolle Partner für die sächsische Energiepolitik

Christian Micksch als Geschäftsführer der SAENA bestätigt
Christian Micksch bleibt weiterhin Geschäftsführer der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH. Staatsminister Martin Dulig hat ihm heute seinen neuen Arbeitsvertrag überreicht. Bei der Vertragsübergabe sagte Staatsminister Dulig:

weiterlesen


Berlin, 25.06.2015

Hendricks startet Dialog zum Klimaschutzplan 2050

Das Bundesumweltministerium hat heute den öffentlichen Dialogprozess für einen nationalen Klimaschutzplan 2050 gestartet
Deutschland setzt damit die G7-Beschlüsse um und geht mit gutem Beispiel voran. Zum Auftakt der Konferenz in Berlin begrüßte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks neben Vertretern aus Bund, Land, Kommunen, Verbänden, Wirtschaft und Zivilgesellschaft auch interessierte Bürgerinnen und Bürger, die Ihre Ideen bei der Entwicklung von Maßnahmen für den nationalen Klimaschutzplan 2050 einbringen wollen.

weiterlesen


Berlin, 25.06.2015

Hendricks warnt vor verbotenen Urlaubs-Souvenirs

Zoll beschlagnahmt jährlich mehrere 10.000 Mitbringsel: Smartphone App "Zoll und Reise" und www.artenschutz-online.de schützen vor unliebsamen Überraschungen bei der Rückkehr
Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Bundesfinanzministerium (BMF) warnen Urlauber vor unerlaubten Reise-Souvenirs, die von geschützten Tier- und Pflanzenarten stammen. "Auch 40 Jahre nach Inkrafttreten des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES) ignorieren noch immer viele Touristen die geltenden Einfuhrverbote, die nicht nur für lebende Tiere oder Pflanzen gelten.

weiterlesen


Dresden, 25.06.2015

ÖPNV-Strategiekommission trifft sich zur Bestandsaufnahme

Unter dem Motto „Bilanz & Ausblick“ trafen sich heute die Mitglieder der Strategiekommission ÖPNV im Pullmann Hotel Dresden zu einem gemeinsamen Workshop
„Ziel des Workshops war es, die Kommissionsmitglieder zunächst über den aktuellen Status Quo des ÖPNV in Sachsen zu informieren“, sagte Verkehrsstaatssekretär Hartmut Mangold, der dem Gremium vorsitzt.

weiterlesen


Mannheim, 25.06.2015

Neue Biomethananlage leistet wichtigen Beitrag zur Energiewende

Neue Biomethananlage in Staßfurt leistet wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende
MVV Energie und BayWa r.e. nehmen gemeinsame Anlage in Sachsen-Anhalt in Betrieb – Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: "Aufbau einer modernen Energieversorgung" – Verlässliche politische Rahmenbedingungen gefordert

weiterlesen