Suche
Berlin , 04.02.2015

Nutzung von Recyclingpapier

Inneres/Antwort
Die Bundesregierung hält nach eigenen Angaben am Maßnahmenprogramm Nachhaltigkeit und dem darin beschriebenen Ziel fest, im Jahr 2015 mindestens 90 Prozent Recyclingpapier zu nutzen. Wie die Regierung in ihrer Antwort (18/3780) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/3685) schreibt, wird das Ziel „voraussichtlich in weiten Teilen erreicht beziehungsweise ist überwiegend bereits erreicht“.

weiterlesen


Berlin , 04.02.2015

Privilegien für E-Autos begrüßt

Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur/Öffentliche Anhörung
Experten begrüßen weitgehend Privilegien für Elektrofahrzeuge im Straßenverkehr. Dies wurde am Mittwoch deutlich bei einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur, bei der es um einen Gesetzentwurf der Bundesregierung (18/3418) zur „Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge“ ging.

weiterlesen


Berlin , 04.02.2015

Koalition ändert Energieauditgesetz

Ausschuss für Wirtschaft und Energie
Große Unternehmen sollen verpflichtet werden, in regelmäßigen Abständen sogenannte Energieaudits durchzuführen. Dabei werden die Energiequellen und der Energieverbrauch eines Unternehmens überprüft und bewertet.

weiterlesen


Köln, 04.02.2015

Der Innere Grüngürtel wird bis an den Rhein verlängert

Parkstadt Süd - Angrenzend an die Innenstadt entsteht ein neues Stadtquartier
Köln macht sich auf, den Inneren Grüngürtel im Linksrheinischen zu vollenden und an seinen Säumen die Parkstadt Süd zu entwickeln. Diese soll breiten Schichten der Bevölkerung ein neues Zuhause und zusätzliche Arbeitsplätze bieten. Köln gewinnt durch die Parkstadt Süd zwischen Luxemburger Straße und Rheinufer eine weitere Grünanlage mit einer Größe von rund 26 Hektar, die nach ökologischen, klimatischen und städtebaulich-freiraumplanerischen Kriterien gestaltet wird.

weiterlesen


Itzehoe, 04.02.2015

Zertifikat bestätigt hervorragende Wasserqualität

Von Gutachtern bestätigt
Bevölkerung und Industrie in Steinburg und Dithmarschen wird von externen Gutachtern bestätigt, dass ihr Wasser von hoher Qualität ist, sicher und zuverlässig geliefert und nachhaltig produziert wird.

weiterlesen


Luckenwalde, 04.02.2015

Badegewässer 2015

Ausweisung der zu überprüfenden Badestellen - Meinungen und Vorschläge bis zum 6. März 2015 erbeten
Die Vorbereitungen für die Badesaison 2015 haben begonnen. Dazu gehört auch die jährlich erforderliche Ausweisung der Badestellen, die während der Saison nach einheitlichen europäischen Kriterien überwacht werden. Die regelmäßige Beurteilung erfolgt durch das Gesundheitsamt in Abstimmung mit der Unteren Wasserbehörde.

weiterlesen


Mülheim an der Ruhr, 04.02.2015

Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte"

Für mehr als acht Millionen Einwohner fordern Oberbürgermeister und Kämmerer Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse
Parteiübergreifendes Aktionsbündnis „Für die Würde unserer Städte“ verlangt Plenardebatte im Deutschen Bundestag. Nachdem mittlerweile rund 50 Städte und Gemeinden sich im Bündnis „Raus aus den Schulden – Für die Würde unsrer Städte“ zusammen geschlossen haben, werden am 23. und 24. Februar in Berlin über 50 bundesdeutsche Stadtoberhäupter nebst ihren Kämmerern an Gesprächen des parteiübergreifenden Aktionsbündnisses mit hochrangigen Vertretern der Fraktionen des Deutschen Bundestages und anschließend mit der Bundesregierung teilnehmen.

weiterlesen


Neumünster, 04.02.2015

Stadtwerke Neumünster

Aufsichtsrat bestätigt Matthias Trunk einstimmig für weitere fünf Jahre als Geschäftsführer
Neumünster (swn). Der Aufsichtsrat der SWN Stadtwerke Neumünster hat Matthias Trunk für weitere fünf Jahre bis Ende 2020 im Amt bestätigt. Matthias Trunk ist seit 2011 Geschäftsführer bei den Stadtwerken Neumünster und führt das Unternehmen seit Anfang 2012 als alleiniger Geschäftsführer.

weiterlesen


Miltenberg, 04.02.2015

Kreisausschuss unterstützt Positionspapier zu Freihandelsabkommen

Freihandelsabkommen
Einstimmig hat der Kreisausschuss am Montag auf einen gemeinsamen Antrag aller Fraktionen hin dem Kreistag empfohlen, das Positionspapier der kommunalen Spitzenverbände und dem Verband der kommunalen Unternehmen hinsichtlich der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zu unterstützen.

weiterlesen


Berlin , 04.02.2015

Dirk Schulte ist neuer Vorstand Personal und Soziales bei der BVG

Die BVG hat einen neuen Vorstand Personal und Soziales
Am heutigen Montag trat Dirk Schulte die Nachfolge von Lothar Zweiniger an, der Ende Januar in den Ruhestand gegangen war. Der Diplom-Volkswirt Schulte hatte zuletzt als Geschäftsführer und Arbeitsdirektor die Geschicke der Grobblech- und Profilstahlsäule des Konzerns Salzgitter AG gelenkt.

weiterlesen


Saarbrücken, 04.02.2015

Fernverkehrsanbindung

OB Britz: „Land, Stadt und Wirtschaftsvertreter müssen gemeinsam in Berlin für Fernverkehrsanbindung kämpfen“
Oberbürgermeisterin Charlotte Britz hat sich dafür ausgesprochen, dass Landesregierung, Landeshauptstadt und Wirtschaftsvertreter gemeinsam in Berlin bei der Bundesregierung für eine bessere Fernverkehrsanbindung des Saarlandes kämpfen.

weiterlesen


Berlin, 04.02.2015

BVG stellt ersten U-Bahnzug vom Typ IK vor

Ausführliche Testfahrten im BVG-Netz stehen an
Lieferung eines zweiten Vorserienfahrzeuges in vier Wochen – Bei Bewährung können bis zu 34 weitere Züge abgerufen werden – Durch bombierte Ausführung zehn Zentimeter breiter als bisherige Kleinprofilzüge – Durchgängige Barrierefreiheit und vergrößerte Mehrzweckbereiche – Helle, freundliche Fahrgasträume und neues Fahrgastinformationssystem.

weiterlesen


Potsdam, 04.02.2015

EWP erwirbt Tochterunternehmen

EWP erwirbt Tochterunternehmen „Energievertrieb Babelsberg GmbH“ für die Energieversorgung in der Medienstadt
Die Energie und Wasser Potsdam GmbH (EWP) hat ein neues, hundertprozentiges Tochterunternehmen erworben. Dieses firmiert unter Energievertrieb Babelsberg GmbH (EV Babelsberg). Geschäftszweck der EV Babelsberg ist die Lieferung von Wärme und Strom sowie das Energie­contracting im Versorgungsgebiet Medienstadt Babelsberg. Geschäftsführer der EV Babelsberg ist Andreas Buchholz.

weiterlesen


Berlin , 04.02.2015

Katherina Reiche wird Hauptgeschäftsführerin des VKU

Katherina Reiche wird neue Hauptgeschäftsführerin des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU)
Auf Vorschlag des Präsidiums des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) hat der VKU-Vorstand in seiner heutigen Sitzung Katherina Reiche zur neuen Hauptgeschäftsführerin gewählt. VKU-Präsident Ivo Gönner dazu: „Es freut mich außerordentlich, dass wir nach einer bundesweiten und intensiven Suche mit Katherina Reiche eine ausgewiesene Expertin gewinnen konnten, die auf verschiedenen politischen Ebenen viel Erfahrung mitbringt.

weiterlesen


Berlin, 04.02.2015

Vollständigkeitserklärung effizient und kostengünstig

DIHK legt VE-Bilanz für 2013 vor
Im Jahr 2013 haben 3.628 Unternehmen für 4.879.433 Tonnen in Verkehr gebrachte Verpackungen eine Vollständigkeitserklärung (VE) abgegeben. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der das VE-Register führt.

weiterlesen


Recklinghausen , 04.02.2015

Die Pader: Der kürzeste Fluss in NRW

Vier Kilometer von der Quelle bis zur Mündung
Mitten in der westfälischen Stadt Paderborn drängen 3000-9000 Liter Wasser pro Sekunde aus etwa 200 einzelnen Quellen ans Tageslicht. Das Wasser war nicht lange im Untergrund: Es benötigte im Mittel nur 2-4 Tage, um in die Kalk-Klüfte des Untergrundes zu gelangen um dann in einem der größten Quellgebiete Deutschlands wieder auszutreten.

weiterlesen


Stuttgart, 04.02.2015

Netzausbau ist wichtige Infrastrukturpolitik

Nach dem Energiedialog in Bayern: Umweltminister Franz Untersteller mahnt Netzausbau an
Umweltminister Franz Untersteller: „Eine starke Wirtschaft braucht starke Netze für eine verlässliche Stromversorgung“. Nach dem beendeten Energiedialog in Bayern, fordert Baden-Württembergs Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller, zu einer an den energiepolitischen Notwendigkeiten orientierten Politik zurückzukehren.

weiterlesen


Berlin , 04.02.2015

Vertrag mit Kornelia Hülter

Verlässt Verbandsgeschäftsführerin Hülter aha?
Medienberichten aus Hannover zufolge soll der Vertrag mit Kornelia Hülter (55), Geschäftsführerin vom aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover, aufgehoben werden. Hintergrund ist offenbar ein Urteil des OVG Lüneburg gegen die Abfallgebühr. Den Berichten zufolge findet am 10. Februar eine Sondersitzung statt.

weiterlesen


Berlin , 04.02.2015

Biologische Vielfalt / Indikatorenbericht 2014

Barbara Hendricks: "Wir müssen mehr tun, um den Verlust an biologischer Vielfalt zu stoppen"
Das Bundeskabinett hat heute den Indikatorenbericht 2014 zur Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt beschlossen. Er zeigt, dass bei fast allen Indikatoren zwischen dem Ist-Zustand und den jeweiligen Zielwerten ein weiter Abstand liegt – trotz der vielfältigen Anstrengungen, die bisher unternommen wurden.

weiterlesen


Herten, 04.02.2015

Abfallkraftwerk RZR Herten

1.800 Besucher in 2014
Im vergangenen Jahr 2014 informierten sich knapp 1.800 Besucher über das AGR-Abfallkraftwerk RZR Herten. In rund 90 Gruppen ließen sie sich die Abfallverbrennung und die Gewinnung klimafreundlicher Energie bei der AGR erklären und durch die Anlage führen. Vor allem Bürger aus der Region, junge und ältere Menschen in der Weiterbildung und Schüler bildeten das Gros der Besuchergruppen.

weiterlesen